GEMINI

In die Tiefen der Brutstätte

Mit der Omega-Freigabe in der Tasche, kann Aloy die Jagd auf HEPHAESTUS starten. Nach den Unterhaltungen mit GAIA, Varl und Beta in der Basis wird außerdem Alvas Gefährtenquest „Verbotenes Vermächtnis“ verfügbar. Füllt die Vorräte auf, bevor ihr den Verbündeten das Signal zum Aufbruch zu den Brutstätten gebt. Aloys, Varls und Betas Part ist es, HEPHAESTUS in der Brutstätte GEMINI dingfest zu machen, damit GAIA die abtrünnige KI vor Ort absorbieren kann. 

Bevor es dazu kommen kann, flieht HEPHAESTUS tiefer in die Brutstätte und hetzt Maschinen auf euch. Ihr werdet von einem Behemoth und einem Verwüster attackiert. Beide Maschinen sind anfällig für Säureschaden, was ihr für Damage-over-Time Schaden und Rüstungskorrosion ausnutzen solltet. Schießt ihr die Verwüsterkanone vom Rücken des Verwüsters runter, könnt ihr die schwere Waffe gegen den Behemoth. Lenkt die Aufmerksamkeit der Maschinen während dem Kampf auf euch und damit weg von Beta. Danach folgt Aloy der HEPHAESTUS-KI tiefer in die Brutstätte GEMINI.

Am Anfang erweist sich HEPHAESTUS gleich als Spielverderber, indem er im ersten Raum die Brücke deaktiviert. Nehmt also Anlauf und gleitet mit dem Schildflügel auf die gegenüberliegende Seite mit der zerbrochenen Scheibe. Im nächsten Raum, die Montagekammer mit der gewaltigen Energieschildkuppel, folgt ihr der Richtung der fliegenden Metalltransporter. Links und rechts von eurer Position gibt es nun jeweils eine eigene Brutstättenkammer. Während ihr euch einen Weg überlegt, strömen Maschinen die Kammern. Keine der beiden Kammern kann am Boden wegen den Energiebarrieren betreten werden. Ihr müsst also jeweils durch die Lücken hoch oben der Barrieren in den entsprechenden Raum gelangen.

Die erste Brutstättenkammer im Nordosten (Datenkabel)

Wir beginnen in unserem Lösungsweg bei der nordöstlichen Kammer. Versucht über die Griffpunkte und Zugwerfer-Punkte auf höhere Ebenen zu gelangen, bis ihr an den dicken Datenkabeln erreicht habt. Die Kabel gehen durch die Lücke über dem Energieschild in die Brutstättenkammer. Aloy kann sich an die Kabel hängen und an ihnen in den Raum rutschen. Geht wegen der Maschinen sofort in Deckung, wenn ihr am Boden der Kammer angekommen seid. Alle Maschinen in der nordöstlichen Kammer können mit lautlosen Tarn-Angriffen ausgeschaltet werden, wenn ihr das bevorzugt. Es gibt in einer der Ecken ein Dampf-Tarnfeld. Überbrückt ihr anschließend den Netzwerk-Uplink im Zentrum, werdet ihr von einer weiteren Welle von HEPHAESTUS‘ alarmierten Maschinen angegriffen. Danach deaktiviert der Netzwerk-Uplink die Energiebarriere, damit Aloy zurückkehren kann.

Um diese Griffpunkte vor der Brutstättenkammer im Südosten zu aktivieren, müsst ihr vorher die Klappe mit dem Zugwerfer abreißen.

Die zweite Brutstättenkammer im Südosten (Metalltransporter)

Egal welche Brutstättenkammer ihr zuerst gesäubert habt, der Boden des verbindenden Raums steht jetzt unter Strom. Überwindet die tödliche Falle, indem ihr auf der höheren Ebene über die Pfeiler oder Kisten zur jeweiligen Kammer gelangt. Als Nächstes ist die südwestliche Kammer an der Reihe. Ihr müsst zur höheren Ebene klettern bzw. den Zugwerfer an den Pfeilern einsetzen. Dort wo sich die höchste Plattform befindet, sind Griffpunkte hinter einer runden, scheibenartigen Konstruktion versteckt. Benutzt hier den Zugwerfer, um die Griffpunkte herauszuziehen (siehe Screenshot oben). Dadurch könnt ihr die höchste Ebene erreichen, um euch schließlich mit einem Sprung an einen der fliegenden Metalltransporter hängen zu können. 

Fahrt mit dem Transporter mit, bis ihr auf die Plattform in der zweiten Brutstättenkammer abspringen könnt. Allerdings befindet sich darauf auch ein Sprungschläger, dem ihr zumindest einen Speerstoß von oben verpassen könnt während der Fahrt. Beachtet außerdem: sobald ihr auf die zentrale Plattform mit dem Nerzwerk-Uplink betretet, schickt HEPHAESTUS ein Grimmhorn und Sprungschläger in den Raum. Letztere können auf die Plattform springen, während das Grimmhorn am Boden bleiben muss, und nur mit Fernwaffen schießen kann. Aber die Waffen könnt ihr gut abschießen. Überrückt anschließend den zweiten Netzwerk-Uplink. Über die langen Pfeiler mit dem Zugwerfer kehrt ihr in die Montagekammer zurück. Aber bevor ihr die Halle betretet, checkt unbedingt eure Heil- und Munitionsvorräte. Auch einige Reinigungstränke würden nicht schaden.

Bosskampf gegen den Schlachtrücken in der Montagekammer

Der Schlachtrücken ist HEPHAESTUS‘ Idealvorstellung von einer Kampfmaschine, und die höchstens für Frost- und Löschwasserschaden anfällig ist. Die einzelnen, runden Plasmalader könnt ihr mit Angriffen stören, um ein Aufladen der folgenden Attacken mit Plasmaschaden zu verhindern. Alternativ würden sich Angriffe mit Löschwasserschaden anbieten, um diese extra Elementarschadensmöglichkeiten der Maschine zu unterbinden. Seht zu, dass ihr mit dem Heilen hinterherkommt. Nehmt einen Reinigungstrank, falls das Monster Aloy mit Plasma besudelt, das einige Sekunden später heftig explodiert.

Der Schwanz mit der Stachelschwanz-Lanze kann abgerissen werden, um dem Schlachtrücken einige seiner vielen Angriffsmöglichkeiten zu nehmen. Außerdem erhaltet ihr dadurch gleich zwei schwere Waffen mit ziemlicher Durchschlagskraft, mit denen ihr dem Schlachtrücken ordentlich zusetzt. Ihr könnt den kleinen Plasma-Erdsprenger am Bauch zerstören bzw. abreißen, um den dahinter liegenden Plasmakern angreifen zu können, eine sehr empfindliche Schwachstelle. Hütet euch vor den Stampfangriffen, indem ihr so viel wie möglich Abstand aufbaut. Daneben gibt es noch einige kleinere Elementarschaden-Beutel, die mit dem entsprechenden Element eine Kettenreaktion nach Treffern auslösen.

Danach gibt es für HEPHAESTUS kein Entkommen mehr, wenn Aloy den dritten und letzten Netzwerk-Uplink in der Montagekammer überbrückt. Die KI muss sich in den mitgebrachten Prozessorkern begeben. Aloy lernt im anschließenden Zwischenspiel „Mehr bleibt nicht“ ihre Retterin aus der GEMINI-Brutstätte kennen: die Zenithin Tilda. Beim gemeinsamen Frühstück wird der Plan besprochen, die Zeniths in ihrer Basis auf der Erde zu Fall zu bringen.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Horizon Forbidden West-Komplettlösung