Marsch eines Soldaten

Mutproben

Im Bollwerk des Himmelsklans bittet euch Jekkah wegen ihrem Bruder um Hilfe. Aloy soll Penttoh bei seiner schwierigen Soldaten-Mutprobe im Auge behalten. Der Berg befindet sich westlich vom Bollwerk. Sucht am Fuß des Berges mit dem Fokus nach den ziemlich kleinen Griffpunkten am Fels und klettert hoch zur Klippe. Manchmal müsst ihr dazu einen kleinen Sprung ausführen. Obern auf der Klippe begegnet ihr im Camp Wekatta, der noch einen Kletterer vermisst. 

Lauft zur nächsten Kartenmarkierung, wo ihr auf Rokko stoßt. Dieser wird gerade von einem getarnten Pirscher angegriffen. Solltet ihr den Pirscher konventionell angreifen, empfiehlt sich der Abschuss des Pfeilgewehrs als erstes Ziel. Die Energiepfeile verursachen äußerst hohen Schaden. Wenn euer Level gleich oder etwas über dem des Pirschers liegt, könnt ihr euch getarnt an die Maschine heranschleichen und sie mit einem stillen Schlag mit kritischem Schaden empfindlich treffen oder sofort killen.

Rokko zeigt euch die Richtung, wohin Penttoh gegangen ist. Klettert an den Felsen weiter nach oben und schaltet dort den Fokus ein, um Penttohs Spur zu verfolgen (R1). Klettert am Ende der Spur den nächsten Felsabschnitt weiter nach oben, bis die Griffpunkte weiter nach rechts beim Überhang wegen dem Lawinenabgang fehlen. Springt vom obersten, letzten noch intakten Griffpunkt rückwärts ab und gleitet mit dem Schildflügel nach rechts auf den geraden Felsvorsprung weiter unten auf der rechten Seite bei den Eiszapfen am Fels. Drüben angekommen, könnt ihr wieder Penttohs Spur aufnehmen. Klettert die Klippen nach oben und ihr habt ihr Penttoh erreicht. Helft dem Tenakth gegen die drei Sprungschläger. Danach will sich der Nachwuchsoldat noch den großen Preis vom Gipfel holen.

Zu diesen Vorsprung müsst ihr mit dem Schildflügel gleiten.

Weiter geht es mit der Kletterei am Fels bei Penttoh Position. Benutzt anschließend den Zugwerfer, um über den Abgrund auf die andere Seite zu gelangen. Stoßt den Baum dort über den Abgrund, um eine Brücke zu bilden. Beim Baum liegt der Text-Datenpunkt „Protokoll: Cpt. Sueiro“ im Schnee und in der Nähe eine gut gefüllte Vorratskiste. Ihr müsst auf dem Baumstamm stehen, um die nächsten Griffpunkte am Felsen erreichen zu können. Ihr hört bereits ein bedrohliches Grollen. Bereitet euch also auf einen herausfordernden Kampf vor.

Die Frostklaue

Auf dem Gipfel hat sich eine gigantische Frostklaue breit gemacht. Naheliegend ist Feuerschaden der Elementarfeind einer Frostklaue, weshalb es von Vorteil ist, regelmäßig einen Feuerschaden-Zustand aufzubauen. Die große Kühlsaft-Einheit am Bauch oder die kleinen Kühlsaft-Beutel an den Schultern sind Schwachstellen, die nach einigen Treffern mit normalen Pfeilen eine Explosion an der Maschine auslösen. Die Kühlsaft-Einheit ist allerdings auch die Hauptquelle für wertvolle Handwerksrohstoffe, falls ihr welche von einer Forstklaue braucht. Habt ihr Schockschaden-Munition dabei, könnt ihr eine deftige Kettenreaktion auslösen, wenn ihr den Zünder trefft. 

Die Frostklaue schmeißt mit Steinen um sich oder versucht euch im Nahkampf zu attackieren. Besonders wenn euch das Monster den Rücken zudreht, solltet ihr euch niemals in Sicherheit wähnen und auf der Stelle stehen bleiben: denn das ist die Vorbereitung zu einem Spezialangriff mit einem verheerenden Rückwärtssprung auf euch. 

Folgt Penttoh nach dem Kampf auf den Gipfel, wo er sich die gesuchte Preisblume schnappt. Auf dem Gipfel liegt außerdem noch der Text-Datenpunkt „Protokoll: Cpt. Sueiro (C). Mit dem Schildflügel gleitet ihr bequem und schnell den langen Weg vom Gipfel zu Wekattas Camp. Dort werdet ihr schon von Jekkah erwartet. Die Nebenquest wird abgeschlossen und Penttoh schenkt euch die Gesichtsbemalung „Tenakth-Taktikerin“.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Horizon Forbidden West-Komplettlösung