Velen

Ciris Geschichte: Der Wolfskönig

Der erste Flashback
Während der Unterhaltung mit Philip Strenger auf dem Krähenfels startet diese Hauptquest, sobald Geralt von seiner Begegnung mit Ciri erfährt. Ihr erlebt nun einen Flashback, in dem ihr die Kontrolle über Ciris Charakter übernehmt. Ciri ist auf der Flucht vor einem unbekannten Feind und läuft durch einen Wald. Folgt dem Flussbett bis ihr auf das Wolfsrudel stoßt, das ein Mädchen bedroht. Während dem Kampf könnt ihr euch mit Ciris speziellen (aber noch begrenzten) Fähigkeiten vertraut machen. Nachdem ihr die Wölfe beseitigt habt, folgt ein Dialog mit dem Mädchen.

Gretka will nun zusammen mit Ciri in ihr Dorf zurückgehen. Sie erzählt von einem Wolfskönig, der sich im Wald herumtreiben soll. Beschützt das Mädchen unterwegs, denn ein weiteres Rudel Wölfe lauert nicht weit entfernt. Nach dem zweiten Wolfsrudel kommt ihr an einer grausam entstellten Leiche vorbei, die Ciri genauer inspizieren muss. Sie kommt zum Schluss, dass der Wolfskönig ein Werwolf sein muss.

Anzeige

Da Ciri nur eine Stahlklinge dabei hat, muss ein entsprechendes Öl hergestellt werden, um den Werwolf verletzen zu können. Sammelt in der Umgebung die benötigten Kräuter ein, bis Ciri mit der Herstellung beginnen kann. Mit dem Wolfskönig bekommt ihr es kurze Zeit später zu tun, wenn ihr die Höhle betretet. Mit dem eingeölten Schwert sollte der Kampf gegen den Werwolf aber nicht zu schwierig werden. Anschließend könnt ihr euch die Zwischensequenz mit Cir und Philip Strenger auf dem Krähenfelsen ansehen. Danach endet der Flashback und ihr kehrt zu Gerit für die nächste Hauptquest „Familienangelegenheiten“ zurück.

Zurück zur Übersicht der The Witcher 3: Wild Hunt-Komplettlösung.