New Vegas Strip

Wildcard: Nebenwetten

Vorarbeiten
Gleichzeitig zur ersten Hauptmissionen von Ja-Sager trägt sich diese Mission in den Pip-Boy ein. Im Prinzip geht es darum, die wichtigsten Gruppierungen des Mojave-Ödlands für die Schlacht am Hoover-Staudamm entweder auf eure Seite zu ziehen oder wenigstens zu neutralisieren. Oder ihr verändert mit euren Eingriffen den Ausgang des langen und interessanten Abspanns nach dem Finale. Darüber hinaus kommt ihr auf diese Weise an viele und an Erfahrungspunkten reiche Nebenmissionen, die ihr tunlichst absolvieren sollt, wenn ihr einen gut gestählten Charakter im Finale spielen wollt. Wir verweisen euch auf die Lösungswege der jeweiligen Nebenmissionen. Die Reihenfolge ist dabei unerheblich. Sucht euch aus, mit welchen Gruppen ihr nacheinander in Kontakt treten wollt oder bereits getreten seid. Wir beginnen mit den beiden auf dem Strip beheimateten Gruppen der Omertas und der Feinschmecker-Gesellschaft.

Die Omertas
Diese Familie betreibt das Gomorrha-Kasino auf dem Strip. Sprecht Ja-Sager darauf an, was er über die Omertas weiß. Daraufhin trägt sich automatisch die Nebenmission „Schweigen ist Gold“ in den Pip-Boy ein. Schlagt den entsprechenden Abschnitt nach, um alles über diese Nebenmission zu erfahren. Nach deren Abschluss, könnt ihr Ja-Sager melden, dass die Omertas (für den Strip und New Vegas) keine Gefahr mehr darstellen. Interessieren euch die Nebenmission und die Auswirkungen auf den Strip nicht, erkundigt ihr euch bei Ja-Sager am Anfang gar nicht mehr weiter, sondern redet gleich mit der Empfangsdame des Gomorrhas. Die Aufgabe ist damit sofort erledigt.

Anzeige

Die Feinschmecker-Gesellschaft
Diese sonderbare Gruppe residiert im Ultra Luxe auf dem Strip. Eigentlich ist die Begegnung mit den Ex-Kannibalen relativ von kurzer Dauer. Dazu sprecht ihr mit Majorie beim Empfang des Restaurants Gourmand und die Sache ist schon wieder erledigt. Die Feinschmecker bleiben ihrer neuen harmlosen Linie treu. Für das optionale Ziel bei Ja-Sager, nämlich die Feinschmecker zurück zu ihren alten Kannibalismus-Wurzeln zu führen, könnt ihr die Nebenmission „Jenseits des Fleisches“ erledigen. Um die Aufgabe zu aktivieren, müsst ihr bei eurem ersten Besuch zuerst mit Heck Gunderson reden, der euch vom verschwinden seines Sohnes Teds berichtet. Sprecht anschließend mit Majorie, damit im Dialog die Option hinsichtlich des Ermittlers auftaucht. Mit diesen Informationen unterhaltet ihr euch als Nächstes mit Mortimer am Hotelschalter. Sprecht ihn auf die Gerüchte an, demnach die Feinschmecker-Gesellschaft Menschenfleisch verspeisten. Damit habt ihr den Ball ins Rollen gebracht. Alles weitere zur Nebenmission schlagt ihr bitte im oben erwähnten Abschnitt der Komplettlösung nach.

Die stählerne Bruderschaft
Im Hidden-Valley-Bunker hält sich die lokale Gruppe der stählernen Bruderschaft versteckt. Auch bei dieser Fraktion warten einige spannende Aufgaben, die mit der Nebenmission „Im Dunkel der Geschichte“ beginnen. Im angegebenen Abschnitt erfahrt ihr außerdem alles Wissenswerte, wie ihr überhaupt den Bunker betreten könnt. Nachdem ihr die stählerne Bruderschaft kennengelernt habt, fordert Ja-Sager eine Entscheidung von euch. Entweder lasst ihr sie für den weiteren Storyverlauf in Ruhe oder sprengt den Hidden-Valley-Bunker in die Luft. Ihr braucht dabei nicht in Gewissensnöte zu kommen. Die beiden Alternativen wirken sich nur auf den Abspann nicht aber auf die finale Schlacht am Hoover-Staudamm aus. Wer an der Sprengung des Bunkers interessiert ist, sollte diesen Abschnitt nachschlagen.

Die Großkhane
Wollt ihr die Großkhane besuchen, müsst ihr zum Red Rock Canyon reisen, den ihr auf der der Karte markiert findet. Möchtet ihr die hiesige Nebenmission „O mein Papa“ absolvieren, müsst ihr im Langhaus der Großkhane zuerst mit Caesars Botschafter Karl reden. Unterhaltet euch anschließend mit Papa Khan über eine mögliche Beendigung des Bündnisses mit Caesar. Diese Vorgehensweise bringt Regis auf den Plan, der euch automatisch anspricht, sobald ihr das Langhaus verlasst. Gleichzeitig beginnt die Nebenmission. Als Ergebnis für eure Hauptmission hat das Erledigen dieser Aufgabe zur Folge, dass die Großkhane ihr Bündnis mit Casesar auflösen und aus der Gegend verschwinden. Sie stellen damit keine Gefahr mehr für die Schlacht am Staudamm dar.

Die Rumser
Das schrullige Völkchen der Rumser lebt auf der ehemaligen Nellis Air Force Base. Besucher gegenüber sind die Rumser etwas voreingenommen, weshalb sie das Umland vor der Militärbasis mit Artillerie bombardieren. In der Hauptmission von Mr. House „Der House gewinnt immer, III“ erfahrt ihr, wie ihr lebend auf den Stützpunkt gelangt. Habt ihr das erst einmal geschafft, könnt ihr die Nebenmission „Volare!“ angehen. Damit sichert ihr euch nicht nur das Vertrauen der Rumser, sondern auch deren schlagkräftige Unterstützung während der Schlacht um den Hoover-Staudamm im Finale.

Zurück zur Übersicht der ‚Fallout: New Vegas‘-Komplettlösung.