Das Notsignal

Umsonst ist nur der Tod

Um an die benötigten 10.000 Bits für einen Navigationsschlüssel für die Hauptmission „Freie Passage“ zu bekommen, solltet ihr für Gladys in der Bar Rest-N-Go auf dem Promenadendeck der Groundbreaker diesen Nebenauftrag absolvieren. Sie erhofft sich vom Weiterverkauf möglicher Geheimnisse einen satten Gewinn – so wie ihr auch. Aber egal wie ihr euch später entscheidet, an wen ihr diese Geheimnisse aushändigen wollt. Am Ende solltet ihr locker das Geld für den Kauf zusammenhaben. Von Gladys erfahrt ihr von einem Notsignal aus Roseway, einem eigentlich schon vor langer Zeit aufgegebenen Außenposten des Konzerns Auntie Cleo auf Terra 2. Hört euch die Aufnahme vom Notsignal in ADA an, damit sich die Quest aktualisiert. Gebt dann die Koordinaten des Außenposten-Landeplatz auf Terra 2 in den Navigationscomputer der Unreliable ein, und macht euch auf den Weg.

Die Suche in Roseway nach den geheimen Forschungsdaten

Bei der Ankunft auf Roseway scheint der Außenposten von Alien-Biestern überrannt worden zu sein. Seht ihr euch in der Wohnsiedlung etwas um, stoßt ihr in einem der Häuser auf die ersten Raptidons. Betretet ihr den Hauptbereich des Außenpostens, begegnet ihr zuerst der Wache Berke. Ihr erfahrt vom Raptidon-Ausbruch aus dem Labor und vom Chef-Wissenschaftler Anton Crane im Kommunikationszentrum. Auf der Karte im Inneren des Außenpostens werden nun drei Markierungen angezeigt, die wir nacheinander untersuchen. Dabei trefft ihr auf mehrere Wissenschaftler von Roseway, die euch eine Menge Nebenaufträge ermöglichen – und euch allesamt zu lukrativen Forschungsgeheimnissen für diese Quest führen.

Das Schicksal von Roseway zeigt, wohin gewissenlose Gier führt.

Im COMMS-Gebäude mit der Sendestation trefft ihr auf den erwähnten Dr. Anton Crane. Der Wissenschaftler bittet euch Antons Forschungsunterlagen aus seinem Tresor im geheimen Labor weit im Süden zu bergen. Das aktiviert den Nebenauftrag „Das Schicksal, dass Roeseway ereilte“. Im Abschnitt zu dieser Quest findet ihr bei Bedarf auch eine Karte der Roseway-Region. Er gibt euch außerdem den Nebenauftrag „In der Patsche“, wobei ihr den Mitarbeiter Jameson aus dem alten Biotics-Labor in der Nähe retten sollt.

Im Gebäude mit der Werkbank im Osten des Haupt-Außenpostens arbeitet Orson Shaw. Der Raptidon-Forscher bittet euch im Nebenauftrag „Vulkanischer Hammer“, für seinen Prototypen die Waffenbaupläne aus dem Lager der Siedlung zu holen. In den Roseway Luxury Apartments trefft ihr in der Kantine auf Dr. Vaughn Cortes. Wenn ihr ihn wegen seiner Nervosität ansprecht, bittet er euch, ebenfalls seine Forschungsunterlagen aus dem geheimen Labor zu holen. Ihr erhaltet dafür den Nebenauftrag „Der Amateur-Alchemist“

Zurück auf der Groundbreaker

Sobald ihr die 10.000 Bits entweder während der Missionen in Roseway oder durch den Verkauf der Forschungsdaten an Gladys zusammengekratzt habt, könnt ihr wieder hierher zurückkehren. Im Prinzip gibt es keine gravierenden Nachteile bei der einen oder anderen Möglichkeit. Möchtet ihr genauer wissen, welche Konsequenzen die Übergabe der Forschungsdaten an Gladys oder die Wissenschaftler haben, dann schlagt den letzten Abschnitt zur Nebenmission „Das Schicksal, das Roseway ereilte“nach. 

Egal für welche der beiden Varianten ihr euch entschieden habt, kauft nun Gladys den Navigationsschlüssel für die Hauptmission „Freie Passage“ ab und schließt diese Nebenquest „Das Notsignal“ bei ihr ab. Euer Ruf bei der Groundbreaker-Fraktion steigt bei beiden Alternativen.

Zurück zur Übersicht der The Outer Worlds-Komplettlösung.