Die zweite Strophe

Werksreset für die Landgötter

Die Gefährten-Quest von Zo wird erstmals verfügbar, sobald der Betrieb in der Basis in den Bergen aufgenommen und das Zwischenspiel „Wiege der Echos“ abgeschlossen wurde. Beendet werden kann diese Quest aber erst dann, wenn die Hauptquest „Samen der Vergangenheit“ abgeschlossen ist, sonst kommt ihr hier nicht weiter. Zo will sich um die verseuchten Felder um Reinklang kümmern. Dafür müssen die Utaru-Landgötter, zahme Grimmhörner, wieder funktionieren.

Ruft Zo beim markierten Lagerfeuer herbei. Sie führt Aloy dann zu einem Gebiet mit Grimmhörnern. Dort halten sich außerdem noch Brüllrücken und ein Himmelsgleiter auf. Die Maschinen müssen zerstört werden. Ihr könnt die Steinfallen in der Umgebung auslösen, um zusätzlichen Schaden anzurichten. In der Umgebung gibt es sehr viele hohe Gräser, aus denen ihr versteckt und unbemerkt einzelne Maschinen abschießen könnt. 

Grimmhornkerne für Zo

So solltet ihr vor allem bei den Grimmhörnern vorgehen. Getarnt im Gras könnt ihr mit etwas Geduld zwischen den einzelnen Angriffen unbemerkt die komplette Bewaffnung der Giganten abschießen und die Bauteile-Schwachstellen treffen. Außerdem gelangt ihr nebenbei noch an die Hörner, die eine wertvolle Handwerksressource sind. Wenn euch ein Grimmhorn trotzdem mal bemerken sollte, versetzt die Maschine mit Säuremunition in den Elementarschadenzustand. Die großen Lohebehälter explodieren nach dem Beschuss mit normalen Pfeilen. Abgeschossene Bündelwerfer können von Aloy als schwere Waffe benutzt werden. Im Norden der Tenakth-Trainingsanlage, hinter der Baumstammfalle, liegt noch ein zerstörter Verwüster herum, von dem ihr die Verwüsterkanone abschießen und selbst als schwere Waffe einsetzen könnt.

Habt ihr die beiden Grimmhorn-Kontrollkerne von den beiden Grimmhörnern bei Zo abgegeben, trefft ihr euch in der Basis für den nächsten Teil der Aufgabe wieder: die Installation der Neustartcodes für die Landgötter So, Ti und Do.

Der Schrein am See: So

Das defekte Grimmhorn So liegt am Grund des Sees südwestlich der Utaru-Hauptstadt Reinklang. Stellt ihr euch auf die zerstörte Autobahnbrücke, könnt ihr die Maschine unter Wasser sehen, allerdings auch das um das Grimmhorn herumschwimmende Schnappmaul. Springt also ins Wasser, sobald sich das Schnappmaul auf seiner Route entfernt. Es muss zuerst etwas Geröll mit Aloys Speer vom Grimmhorn entfernt werden, bevor ihr den Neustartcode installieren könnt. Weiter geht’s zum nächsten Landgott.

Der Schrein in den Zinnober-Sanden: Ti

Westlich des Langhalses in den Zinnober-Sanden und südlich von Reinklang befindet sich der nächste Landgötter-Schrein. Untersucht die verbrannten Leichen beim Schrein und geht dann nach Süden, wo ihr auf das defekte Grimmhorn Do stoßt sowie einen Verwüster und mehrere Plünderer. Vom Verwüster könnt ihr die Kanone abschießen, da ihr die schwere Waffe gleich eventuell gut gebrauchen könnt. 

Wirklich schlimm wird es erst, wenn ihr Hand an das Grimmhorn legen wollt. Plötzlich taucht ein mächtiger Sturmvogel über Aloy auf. Es empfiehlt sich schnell die gut zu erreichende Sturmkanone am Bauch abzuschießen, um die Schockangriffe auszuschalten. Die zahlreichen Flügeldüsen sind für die Flugfähigkeit und den fiesen Abtauch-Nahangriff zuständig und können abgeschossen werden. Es müssen allerdings alle Düsen abgeschossen werden. Allerdings zwingt jede verlorene Flügeldüse den Sturmvogel vorrübergehend auf den Boden und macht ihn bewegungsunfähig, was euch mindestens einen kritischen Stoß mit dem Speer erlaubt. Säure- und Plasmaschaden schwächen das Monster. Installiert nach dem Kampf den Neustartcode und zieht weiter zum nächsten Schrein. 

Der Schrein in der Schlucht: Do

Nordwestlich von Reinklang und der Reliktruine Ruhelose Wildnis befindet sich am Beginn einer Schlucht Dos Schrein. Der Landgott selbst liegt auf einem Plateau innerhalb der Schlucht, deren Zugang von einer Metallblume versperrt wird. Wenn ihr die Hauptquest „Samen der Vergangenheit“ abgeschlossen habt, ist Aloy im Besitz Rankenscheiders. Entfernt mit der Spezialausrüstung die Metallblume und untersucht Do.

Diese Ranke überwuchert das Grimmhorn.

Das Grimmhorn ist vollkommen von Ranken überwuchert. Speziell die Metallblume, deren Ranken zum Grimmhorn führen, muss entfernt werden. Gegenüber der Position des Grimmhorns gibt es einen Felsen mit einer Metallblume. Entfernt ihr diese Metallblume, wird eine kleine Höhle betretbar. Auf der anderen Seite beim zerstörten Schreckflügel erreicht ihr Haltegriffe, mit denen ihr am Felsen nach oben klettern und zur das Grimmhorn überwuchernden Metallblume mit einem Zugwerfer-Sprung zu gelangen.

Trefft euch in Reinklang mit Zo, die den verbliebenen Landgott gerade wieder auf Vordermann bringt und die anderen Grimmhörner neustartet. Die Quest wird abgeschlossen, die Grimmhörner singen ab sofort bei der Arbeit und ihr bekommt eine Utaru-Gesichtsbemalung geschenkt. In der Basis könnt ihr euch außerdem noch bei Zo die Rüstung Utaru-Wärter (sehr selten) abholen.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Horizon Forbidden West-Komplettlösung