Novigrad

Von Schwertern und Knödeln

Start-up-Helfer
Stolpert ihr zufällig in den Knödel-Imbiss von Hattori ein Stück nördlich des Wegweisers „Hafentor“ in Novigrad, könnt ihr euch mit dem Elfen über dessen Vergangenheit und Probleme als Waffenschmied unterhalten. Ihr könnt Hattori helfen, zu seiner wahren Berufung zurückzukehren: der eines seltenen Waffenschmieds der Meisterstufe. Trefft euch in der Nacht mit Hattori bei den Novgirader Docks. Begleitet Hattori zu den Verhandlungen mit den Leuten des Bettlerkönigs über die Eisenlieferungen. Geralt kann dabei den Preis ohne große Probleme auf bis zu 25% herunterhandeln. Aber egal was ihr ausgehandelt habt, plötzlich tauchen einige von Hackers Männern auf und greifen an. Nach dem Überfall sucht ihr den verängstigen Hattori wieder in seinem Knödelladen auf.

Sukrus als Bodyguard für Hattori
Wegen der traumatischen Erfahrung mit Hackers Banditen traut sich Hattori nicht mehr aus dem Laden. Ihr müsst einen Leibwächter für den ängstlichen Elfen auftreiben. Hattori schlägt dazu Sukrus aus Skellinge vor, der sich in der Nähe der Docks von Novigrad aufhält. Doch bevor Sukrus sich auf eine Diskussion einlässt, müsst ihr ihn in einer Schlägerei besiegen. Sukrus wäre bereit für Hattori zu arbeiten, wenn Geralt zuvor von einem Kaufmann aus Skellige die Schulden an Sukrus eintreibt. Wenn es euch nicht möglich ist, den Händler per Axii-Zeichen zur Zahlung zu bewegen, müsst ihr alternativ die Metfässer auf dem Schiff zerstören.

Anzeige

Ernst van Hoorns Lagerhaus
Jetzt fehlen Hattori nur noch einige Handwerkerzutaten. Diese sollen aus dem Lagerhaus von van Hoorn „geliehen“ werden. Trefft euch mit Sukrus und seinen Leuten in der Nacht vor dem Lagerhaus. Vor dem Eingang hält ein Vertrauter von Yarpen Wache. Entweder bestecht ihr den Zwerg mit 200 Kronen, damit er sich kurz die Beine vertritt, oder ihr wirkt das Axii-Zeichen. Markiert anschließend im Lagerhaus die drei Kisten, aus denen Amoniakdämpfe dringen. Draußen haben sich jedoch schon van Hoorn und dessen Leute versammelt. Es kommt zum unvermeidbaren Kampf. Danach beschließen Sukrus und sein Schwager erst einmal nach Skellige zurückzukehren.

Kehrt ihr nun zu Hattori zurück, könnt ihr die Quest abschließen. Überglücklich verspricht der Waffenschmied, Geralt ein neues Schwert (Scherben-Schwert) anzufertigen. Kehrt nach ein paar Tagen noch einmal zu Hattori zurück, um die Klinge abzuholen. Aber nicht nur das, denn ab sofort steht euch mit Hattori ein Waffenschmied der Meisterstufe jederzeit zur Verfügung. Übrigens: Sobald Hattori als Waffenschmied freigeschaltet ist, könnt ihr bei Bedarf drei Schatzkarten für Hexerausrüstung kaufen: Karten für die verbesserte Wolfschulenausrüstung Teile 1 und 5 sowie für die verbesserte Greifenschulenausrüstung Teil 4.

Zurück zur Übersicht der The Witcher 3: Wild Hunt-Komplettlösung.