Markarth

Die verschollene Expedition

Schnitzeljagd
Wenn ihr in die Festung Unterstein in Markarth besucht, könnt ihr bei Calcelmo vor dem Eingang in die Zwergen-Ruine einen kleinen Job annehmen. Dabei sollt ihr die Spinne Nimhe erledigen. Nehmt den Auftrag an, damit ihr von Calcelmo den Schlüssel für „Nuchand-Zel: Ausgrabungsstätte“ erhaltet. Eigentlich wäre es das auch schon gewesen. Untersucht ihr aber Nimhes Raum etwas genauer, entdeckt ihr bei dem riesigen Spinnennetz die Leiche von Alethius. Dadurch wird diese Nebenquest in euer Quest-Buch eingetragen. Zerstört nun das Spinnennetz über Alethius, um den Übergang nach „Nchuand-Zel“ freizulegen. Als Erstes sollt ihr Stromms Tagebuch bergen. Durchquert dazu die obere Ebene von Nchuand-Zel und erledigt unterwegs die Falmer. Sucht die Tür zu „Nchuand-Zel: Unterkünfte“ auf der oberen Ebene. Folgt der Questmarkierung, sie führt euch direkt zu Stromms Tagebuch und dessen sterbliche Überreste. Schnappt euch das Tagebuch, damit sich die Quest aktualisiert. Nun sollt ihr auch die Aufzeichnungen der restlichen Expeditionsmitglieder aufspüren.

Verlasst die Unterkünfte und kehrt zur großen Halle zurück. Lauft die große Rampe rechts neben der Tür zu den Unterkünften nach unten zur untersten Ebene. Passiert dort die Tür nach „Nchuand-Zel: Waffenkammer“. Hier befinden sich die verbliebenen drei Tagebücher. Zu Erjs Tagebuch im Westen gibt es zwei Wege. Seid ihr in der Lage sein, ein Schloss der Stufe Adept zu knacken, solltet ihr auf der unteren Ebene nach Westen gehen. Ihr gelangt nach dem Gitter direkt zur Kammer mit Erjs Leiche. Ist euch dieser Weg versperrt, müsst ihr nach dem Eingang die Treppe nach oben gehen. Passt dahinter auf die Druckplatten für die Speer- und Feuerfalle auf. Hinter den Fallen liegt die Kammer mit dem Tagebuch. Schnappt euch das Tagebuch und knackt bei Bedarf die Experten-Schlösser. Erledigt den Zwergensphären-Wächter und verlasst den Raum durch die Tür.

Anzeige

Weiter geht es zu den beiden letzten Tagebüchern. Lauft dazu nach den Fallen hinter Erjs-Fundort in östlicher Richtung. Ihr gelangt zum Ausgang zurück nach „Nchuand-Zel“. Hinter der Tür erreicht ihr ein Lager der Expedition, wo ihr auf Krags Leiche und Krags Tagebuch stoßt. Nehmt das Tagebuch an euch und lauft die Rampe auf der linken Seite nach oben und betretet den Übergang nach „Nchuand-Zel: Schaltzentrale“. Hier stoßt ihr auf einige Falmer, die Staubins Tagebuch bewachen. Aus Staubins Aufzeichnungen erfahrt ihr von einem Schalter, der die automatischen Verteidigungsanlagen der Stadt aktiviert. Lauft die Treppen nach oben und schaltet unterwegs die Wächter aus. Ihr gelangt zu einem Hebel, mit dem ihr die Verteidigungsanlagen von Nchuand-Zel reaktiviert. Es wird langsam Zeit, Calcelmo von euren Ergebnissen zu berichten. Verlasst die Schaltzentrale und kehrt über die Waffenkammer zum Ausgang aus der Ausgrabungsstätte zurück. Aber geht vorsichtig vor, denn sämtliche schlafenden Wächter der Zwergen-Stadt sind nun aktiv und greifen Falmer wie auch euch an. Schließt bei Calcelmo die Quest ab.

Zurück zur Übersicht der ‚The Elder Scrolls 5: Skyrim‘-Komplettlösung.