Werbung

Rifton

Ein Bote der Liebe

Maras Laufbursche
Die Priesterin Dinya Balu im Tempel von Mora in Rifton beauftragt euch, in Ivarstatt Fastred den Ruf des Tempels zu übermitteln. Fastred arbeitet tagsüber auf dem Gemüsefeld. Sie möchte Bassianus heiraten und mit ihm nach Rifton ziehen. Da sie deswegen Stress mit ihren Eltern habt, müsst ihr euch als Nächstes mit Boti und Jofthor unterhalten. Boti hätte nichts gegen Fastreds Plan, nach Rifton durchzubrennen. Ihrem Vater wäre es lieber, wenn Fastred in Ivarstatt bleiben würde. Deswegen habt ihr nun zwei Möglichkeiten. Redet ihr mit Bassianus, werden die beiden nach Rifton aufbrechen. Sprecht ihr hingegen mit Klimmek, gesteht dieser seine Liebe zu Fastred und bleibt mit ihr in Ivarstatt. Berichtet Dinya Balu von eurerm Erfolg.

Als Nächstes sollt ihr euch zu Calcelmo in Markath begeben. Ihr findet den Gelehrten in der Festung Unterstein. Calcelmo ist in Faleen verknallt, traut sich aber nicht sie anzusprechen. Er bittet euch, deswegen Rat bei Yngvar zu suchen, den ihr in den Straßen von Markath antrefft. Für satte 200 Goldstücke verfasst er euch ein Gedicht, das ihr Faleen im Thronsaal der Festung überreicht. Bringt anschließend Faleens Brief zu Calcelmo, um ihn glücklich zu machen.

Schließlich sollt ihr euch sogar noch um eine verliebte Tote kümmern. Dinya gibt euch ein Amulett von Mara, damit ihr die Kartenmarkierung „Gjukars Denkmal“ südöstlich von Rorikstatt erhaltet. Dort trefft ihr auf Ruki. Unterhaltet euch mit dem Geist und sucht anschließend nach Fenrigs Geist. Er befindet sich gleich westlich von „Redorans Zuflucht“ oder ein gutes Stück weit östlich von „Gjukars Denkmal“. Bringt ihn zu Ruki oder kehrt einfach per Schnellreise zum weiblichen Geist zurück. Berichtet ihr anschließend Dinya von eurem Erfolg, erhaltet ihr zur Belohnung die Kraft von Mara.

Rifton

Versprochen ist versprochen

Pferd der Begierde
In der Kneipe „Bienenstich“ von Rifton bittet euch Louis Letrush, bei Sibbi Schwarz-Dorn nach dem Zuchthengst Frost zu erkundigen. Begebt euch dazu ins Gefängnis der „Festung Nebelschleier“. Ihr müsst den Kerkerwächter entweder mit 40 Goldstücken bestechen oder erfolgreich überreden, damit ihr die Zellen besuchen dürft. Hier erklärt euch Sibbi Schwarz-Dorn, dass er nicht mehr im Besitz von Frost ist. Er bietet euch deshalb an, Frost einfach von Maven Schwarz-Dorn zu stehlen und anschließend zu Leetrush zu bringen. Dafür müsst ihr die Abstammungsurkunde aus „Haus Schwarz-Dorn“ stehlen. Ist eure Überredungskunst ausreichend entwickelt, könnt ihr Sibbi außerdem den Geheimversteckschlüssel aus der Nase ziehen. Der Schlüssel gehört zu einer Schatztruhe im „Haus Schwarz-Dorn“. Alternativ könnt ihr noch Maven Schwarz-Dorn aufsuchen und ihr den Plan verraten. Sie hält sich tagsüber in der „Festung Nebelschleier“ und abends im „Bienenstich“ auf.

Begebt euch zum „Haus Schwarz-Dorn“, das von Schwarz-Dorn-Söldnern scharf bewacht wird. Sie tragen Schlüssel zum Haus Schwarz-Dorn bei sich, was euch erspart, das Meister-Schloss der Eingangstür zu knacken. Im Haus habt ihr die Möglichkeit, entweder unbemerkt und leise in den Keller neben dem Eingang zu schleichen. Oder ihr haut einfach alle Wachen um. Schnappt euch im Keller die Abstammungsurkunde Auch die Schatulle befindet sich bei der Kellertreppe. Für diese habt ihr bereits den Schlüssel, falls ihr diesen zuvor von Sibbi Schwarz-Dorn dazu erhalten habt. Mit der Abstammungsurkunde in der Tasche stehlt ihr als Nächstes den Hengst Frost bei den Ställen und reitet zum Treffpunkt. Im Dialog mit Letrush habt ihr nun mehrere Möglichkeiten. Ist eure Überredungskunst ausreichend hoch und ihr habt zuvor Maven Schwar-Dorn in die Pläne eingeweiht, könnt ihr Letrush jetzt überreden, euch Frost einfach zu überlassen. Neben einem schicken Reitpferd erhaltet so außerdem eure Belohnung in Höhe von 1250 Goldstücken. Das Gold gibt es auch, wenn ihr ihm das Pferd aushändigt. Alternativ bleibt noch die Möglichkeit, Letrush einfach ins Jenseits zu befördern.

Zurück zur Übersicht der ‘The Elder Scrolls 5: Skyrim’-Komplettlösung.