Kapitel 6

Gut genutzte Zeit

Leo Galante kontaktieren
Kaum hat die vielversprechende Karriere von Vito begonnen, nimmt sie im sechsten Kapitel schon wieder ein vorläufiges Ende. Nach langen Zwischensequenzen dürft ihr wieder ein bisschen mitspielen. Euer Kontaktmann im Gefängnis ist Leo Galante. Ohne aktive Karte gestaltet sich die Suche auf dem Gefängnishof nach dem Mann wie die sprichwörtliche Nadel im Heuhaufen. Einen Hinweis liefert der sitzende Häftling auf der Rampe (linke Seite des Hofes). Wenn ihr euch die Herumfragerei ersparen wollt, dann geht zum Schachspieler in der Nähe der chinesischen Gang-Mitglieder. Sobald ihr euch ihm nähert, funkt O’Neil dazwischen. Er hat Vito den verbockten Einbruch in den Juwelierladen nicht verziehen und bittet zum gepflegten Faustkampf.

Anzeige

Tipp:
Ihr werdet feststellen, dass schnelle leichte Schläge aus der Deckung allgemein wirkungsvoller als langsame, schwere Schläge sind. Ihr werdet darüber hinaus bald sogar aus der Deckung heraus schnelle Konterschläge ausführen können.

Der restliche Aufenthalt hinter Gittern ist mehr oder weniger eine lange Abfolge von Zwischensequenzen mit gelegentlichen Ereignissen, die euer Eingreifen erfordern. Nach ein paar Tagen in Einzelhaft bekommt ihr Besuch von Leo Galante. Er nimmt euch in das Box-Trainings-Programm auf. Es folgen zahlreiche Boxkämpfe, wobei sich eure Nahkampfmöglichkeiten beträchtlich erweitern. Im Finale müsst ihr schließlich gegen O’Neil antreten und besiegen. Wenn ihr alle neue Fertigkeiten zum Einsatz bringt, solltet ihr am Ende den Ring stehend verlassen. Mit den neuen Möglichkeiten sollten Faustkämpfe in der Zukunft kein Problem mehr für Vito darstellen. Nachdem Vito seine Zeit abgesessen hat, kehrt er nach Empire Bay zurück. Vieles hat sich mittlerweile verändert.

Sehr euch bei der Gelegenheit ein wenig in der Gegend um, um den frischen Wind in der Stadt einzufangen. Macht euch auf den Weg zu eurer neuen Wohnung und richtet euch dort bei Bedarf neu ein.

Zum Inhaltsverzeichnis der ‚Mafia 2‘-Komplettlösung