Werbung

Camp Searchlight

Auge um Auge

Im Süden des Mojave-Ödlands befindet sich das von wilden Ghul-Soldaten bevölkerte Camp Searchlight, oder das was von der Siedlung nach der Zündung der schmutzigen Bombe noch übrig ist. An der Westzufahrt des Ortes hat First Sergeant Astor von der RNK ein Lager aufgeschlagen, von dem ihr zwei Missionen erhalten könnt. Die Mission „Auge um Auge“ wird für euch verfügbar, wenn ihr bereits den Legions-Brückenkopf „Cottonwood Cove“ besucht habt. In diesem Fall beauftragt euch Astor, das Funkgerät im Hauptquartier von „Cottonwood Cove“ zu verwanzen. Habt ihr das geschafft, sollt ihr noch die Pläne aus dem Aktenschrank stibitzen. Begebt euch anschließend ein Stockwerk nach oben zum Büro von Aurelius of Phoenix, wo ihr aus dessen Schreibtisch weitere Pläne der Legion mitgehen lasst. Wenn ihr jedoch insgeheim für die Legion arbeitet, könnt ihr Aurelius of Phoenix alles über euren Spionageauftrag für die RNK verraten. In diesem Fall gibt euch Aurelius veraltete Pläne mit, um Astor zu täuschen.

Kehrt ihr mit den (echten) Plänen zu First Sergeant Astor zurück, erhaltet ihr als Nächstes den Auftrag, das Lager der Legion in „Cottonwood Cove“ komplett auszulöschen. Seid ihr dafür zu schwach oder dauert euch das alles viel zu lange, gibt es einen hinterlistigen zweiten Weg zur Erfüllung der Aufgabe. In der Umgebung der Aussichtsplattform über dem Lager steht ein Lastwagen am Rand des Abgrunds. Auf der Ladefläche des LKW befinden sich Fässer mit radioaktivem Müll. Öffnet ihr die Klappe des Fahrzeugs, kullern die strahlenden Fässer den Abhang hinab und verseuchen das gesamte Legionslager. Ihr müsst nur ein wenig abwarten, bis die Strahlung alle Legionäre erledigt hat. Danach schließt ihr bei Astor die Mission erfolgreich ab. Anmerkung: Im Lager werden die Weathers Familie als Sklaven gefangen gehalten. Wenn ihr nicht wollt, dass die Nebenmission „Ich hab mein Herz im Ödland verloren“ scheitert, solltet ihr die Familie befreien, bevor ihr das Lager radioaktiv verseucht.

Ich hatt‘ einen Kameraden

In der nächsten Aufgabe von First Sergeant Astor sollt ihr euch mitten in das verstrahlte Camp Searchlight begeben. Euer Auftrag besteht in der Liquidierung der in Searchlight herumstreunenden Ghul-Soldaten und deren RNK-Erkennungsmarken zu bergen. Zehn Stück gilt es aufzutreiben. Da ihr wegen der radioaktiven Strahlung nur wenig Zeit in Searchlight verbringen könnt, solltet ihr euch gut auf den Trip vorbereiten. Besorgt euch einen Strahlenschutzanzug, die ihr zum Beispiel beim Händler im Hauptquartier der Karminroten Karawanen-Kompanie kaufen könnt. In der unten stehenden Mission „Glücksrad“ kommt ihr auch an einen Anzug. Nehmt euch zusätzlich einen großzügigen Vorrat an Rad-X sowie RadAway mit, um die trotz Schutzanzug immer noch schädlichen Auswirkungen der Strahlung zu minimieren. Damit erhöht ihr die Verweildauer im Gebiet beträchtlich.

Während eurer Jagd auf die Ghul-Soldaten sammelt ihr neun RNK-Erkennungsmarken ein. Es fehlt also noch eine. Betretet für die letzte Hundemarke das „Haus in Searchlight“, wo ihr auf Private Edwards trefft. Zwar ist dieser bereits zum Ghul mutiert, er hat sich jedoch noch unter Kontrolle. Es ist deshalb möglich, Prvate Edwards mit 60 Punkten in Sprache zur Herausgabe der Erkennungsmarke zu überreden, oder ihm mit 7 Punkten in Stärke Gewalt zu drohen. Schließlich bliebe noch, den armen Wicht einfach zu töten. Zurück bei First Sergeant Astor erhaltet ihr als Belohnung für die Erkennungsmarken 250 Kronkorken, 110 Erfahrungspunkte und ein Dienstgewehr.

Glücksrad

In der Kirche von Camp Searchlight fällt eine Bodenluke zum Keller ins Auge. Die „Kellertür zum RNK-Lager“ führt euch zu einer Gruppe Prospektoren. Sie sind auf der Suche nach verschwundenen Strahlenschutzanzügen der RNK, damit sie den Ort plündern können. Unterhaltet ihr euch mit ihrem Anfüher Logan, dürft ihr euch nach einigem hin und her am Terminal im Keller zu schaffen machen. Dafür benötigt ihr 50 Punkte in Wissenschaft, um das Terminal mit der „RNK-Lagerdatenbank“ zu knacken. Lest euch die Protokolleinträge durch, um von verschwundenen RNK-Lieferungen in Nipton zu erfahren. Berichtet ihr jetzt Logan von euren erfolgreichen Ermittlungen am Terminal, trägt sich diese Nebenmission in euren Pip-Boy ein.

Besucht den Gemischtwarenladen von Nipton und sprecht dort mit Boxcars über die RNK-Vorräte. So erfahrt ihr von der „Versteckten Vorratshöhle“, die sich östlich des „Kojoten-Baus“ nördlich von Nipton befindet. Um die Höhle zu betreten, benötigt ihr mindestens 50 Punkte im Skill Dietriche. Plündert die Kisten, in der das „Strahlenanzugspaket“ liegt und außerdem bei Bedarf ein Anzug für euch selbst. Zurück in Camp Searchlight übergebt ihr die Schutzanzüge an die Prospektoren. Logan rückt nun die Schlüssel zum Polizeirevier und der Feuerwache von Camp Searchlight heraus. Der Beutezug kann beginnen.

Polizeirevier
Schießt euch den Weg zum Polizeirevier frei. Redet mit Logan im Polizeirevier, damit ihr wisst, wonach ihr suchen sollt: in den Schreibtischen jeweils zwei RNK-Computerteile sowie -Funkgeräteteile. Außerdem liegt in der rechten Zelle eine RNK-9-mm-Maschinenpistole auf dem Boden. Im Funkraum liegt auf dem Schreibtisch in der Ecke eine RNK-10mm-Pistole. Im Lagerraum entdeckt ihr drei RNK-Splittergranaten und auf der Kiste daneben ein RNK-Granatengewehr. Sobald ihr alle Teile gefunden habt, zieht ihr weiter zur Feuerwache.

Feuerwache
In der Feuerwache von Camp Searchlight lauft ihr nicht nur der RAD-Skorpionskönigin über den Weg, sondern seid zudem deutlich erhöhter Strahlung (+2 RAD/sec.) ausgesetzt. Die gesuchten RNK-Gegenstände befinden sich (neben vielen Vorräten an RadAway) alle im ersten Stock der Feuerwache. Im Büro des leitenden Feueroffiziers liegt eine RNK-9-mm-Pistole. Der Schlafraum auf der rechten Seite des Gangs birgt zwei RNK-Fungeräteteile. Durchsucht die Seesäcke, in denen insgesamt vier RNK-Computerteile liegen. In der Küche entdeckt ihr schließlich noch eine RNK-10mm-Pistole. Möchtet ihr eine einzigartige Waffe aufspüren, dann betretet die Toilette. Neben dem Skelett liegt die Feuerwehraxt „Klopf Klopf“. Geht nun vorsichtig vor, wenn ihr euch bei Logan zurückmeldet. Sobald ihr mit ihm gesprochen habt, greifen euch die Prospektoren ohne Vorwarnung an. Erledigt die Verräter, um die Mission abzuschließen und verschwindet von diesem unwirtlichen Ort.

Zurück zur Übersicht der ‚Fallout: New Vegas‘-Komplettlösung.