Oberstadt

Minenmassaker

Vorkehrungen
Geschäftspartner Hubert hat schon wieder Probleme mit der Knochengrubenmine. Sprecht ihn zum Beginn des dritten Kapitels auf dem Markt in der Oberstadt an, um mehr davon zu erfahren. Demnach sollt ihr zur Knochengrube reisen, um den Problemen auf den Grund zu gehen. Im dritten Kapitel wird ein neuer Bereich des Gebiets betretbar. Dort erwartet euch der wahrscheinlich schwierigste Gegner in ‚Dragon Age 2‘. Wer bereits den Vorgänger gespielt hat, wird sich noch gut an den mächtigen Drachen im Gebirge erinnern. Ihr dürft euch freuen, denn ihr tretet erneut gegen einen riesigen Drachen an. Doch ihr solltet nicht überstürzt aufbrechen. Mit ein wenig Planung und Vorbereitung ist auch der Hohe Drache irgendwann zu Kleinholz geschlagen.

Der Hohe Drache
Zunächst müsst ihr für ausreichend Reserven für einen extrem langen Kampf vorsorgen. Wenn ihr selbst keinen Heiler spielt, führt an Heilmaschine Anders kein Weg vorbei. Zudem kann er gefallene Gefährten während des Gemetzels wiederbeleben, was durchaus vorkommen kann. Neben Anders sollte ein sehr großzügiger Vorrat an Heil- und Manatränken (10+) im Marschgepäck mitgeführt werden. Da Drachen bekanntermaßen eng mit dem Element Feuer verbunden sind, empfiehlt es sich, die Feuerresistenz eurer Charaktere nach oben zu pushen. Baut also Runen der Feuerabwehr in sämtlich verfügbare Rüstungsslots der Gruppe ein. Wenn ihr über 90% Feuerresistenz verfügt, werden euch später der Feueratem sowie die Feuerbälle des Hohen Drachen buchstäblich kaum noch ins Schwitzen bringen können. Gleichsam verbaut ihr Runen des Frosts in die verfügbaren Waffenslots eurer Nahkämpfer, da Drachen empfindlich auf Eis reagieren. Eure Siegeschancen steigert ihr weiter, indem ihr vor dem Kampf Gift auf die Klingen schmiert. Natürlich könnt ihr auch Tränke zur Steigerung der Angriffsfähigkeit oder Rüstungssteigerung schlucken.

Anzeige

Steht ihr schließlich dem Hohen Drachen gegenüber, greift ihr das Biest frontal an. Sorgt dafür, dass euer Krieger mit Hilfe der Verspotten-Fähigkeit stets die Aufmerksamkeit des Monsters auf sich zieht, während die anderen Gruppenmitglieder in sicherer Entfernung alles geben. Immer wenn ihr dem Hohen Drachen einen Teil seiner Lebensenergie genommen habt, zieht er sich unerreichbar auf einen Felsen zurück. Während er nun mit Feuerbällen nach euch wirft, stürmen Horden von Drachenjungen und in späteren Phasen zusätzlich ausgewachsene Drachen auf euch ein. Zieht euch in die Nische unterhalb des Hohen Drachens zurück. Hauptsache ihr werdet nicht von allen Seiten eingekesselt. Steht ihr nahe unterhalb des Felsens, auf dem der Hohe Drache gerade sitzt, können euch dessen Feuerbälle zudem schwerer erreichen. Habt ihr den Nachwuchs besiegt, greift der Hohe Drache wieder an. Falls ihr die Zeit findet, solltet ihr versuchen, die Leichen der Drachenjungen zu plündern. Sie sind eine gute Möglichkeit für den Nachschub. Sollte während der Schlacht euer Hauptkrieger fallen, dann seht zu, dass ihr ihn von Anders schnell wiederbeleben lasst oder für den Zauber selbst aus. Während euch dank dem Einbau der entsprechenden Feuerrunen in die Rüstungen über eine sehr hohe Feuerresistenz verfügt, solltet ihr dennoch besonders auf die Prankenschläge des Hohen Drachen achten. Sie treffen eure Nahkämpfer mit voller Wucht und können eure Heilfähigkeiten überfordern, falls ihr nicht schnell genug reagiert. Zieht die Krieger deshalb sofort zurück, sobald das Biest zu einer Serie Prankenhiebe ansetzt.

Der Kampf dauert in jeden Fall extrem lange. Zögert nicht, hin und wieder eine Pause einzulegen, falls eure Konzentration nachzulassen beginnt. Mit der beschriebenen Taktik und einem wachen Verstand, solltet der Hohe Drache aber irgendwann geschlagen zu Boden fallen. Die Mühe lohnt sich auf jeden Fall. Neben der Handwerkszutat „Drachenblut“ findet ihr bei der Leiche des Hohen Drachen ein Füllhorn an einzigartigen Rüstungen, Waffen wie die Rüstungsverbesserung „Verzaubertes Harz“ für Fenris oder die „Robe des Champions“ für das entsprechende Rüstungsset. Außerdem entdeckt ihr die „Feuerdrüse des Hohen Drachen“, was euch die Sekundärquest „Aufgaben des Kräuterkundigen“ für das dritte Kapitel in das Tagebuch einträgt. Die Knochengrube ist sicher, hoffentlich für immer.

Zurück zur Übersicht der ‚Dragon Age 2‘-Komplettlösung.