Fontaine Futuristics

Zerstöre die vier Signalsender: Teil 2

Büros
Als Nächstes kümmern wir uns um die Büros im ersten Stock. Am Ende der Treppe liegt gleich neben dem Sister-Lüftungsschacht die Aufzeichnung „Leben nach der Schwesternschaft“. Haltet euch nach links, um den Bürotrakt zu erreichen. Nachdem ihr die konferierenden Splicer vernichtet habt, könnt ihr euch der defekten Türsteuerung auf der rechten Seite des Zimmers widmen. Schießt einen Electrobolt auf die Steuerung. Im Raum dahinter findet ihr das „instabile Teleport-Plasmid“. Kümmert euch darum am besten, nachdem ihr den Sender im Büro neutralisiert habt. Im übernächsten Absatz erfahrt ihr alles nötige zum Teleport-Plasmid.

Wendet euch nun der Tür auf der linken Seite des Raums zu. Das Zimmer dahinter steht komplett unter Wasser und Strom. Durch das Loch in der Wand könnt ihr aber einen Hackpfeil auf den Sicherungskasten schießen. Dadurch schaltet ihr den Strom aus. Links von euch liegt die Aufzeichnung „Quelle an Freiwilligen“. Hackt schließlich die Überwachungskamera hinter der Wand, um ungestört den dritten Sender zerstören zu können. Auf dem Rückweg solltet ihr auf der Hut sein, denn Alex der Große hat mal eben einen Raketenwerfer am Ausgang postiert.

Anzeige

Berührt ihr das Teleport-Plasmid zweimal hintereinander, verschwindet es plötzlich völlig aus den Büros.. Es taucht draußen vor der Eingangstür neben dem defekten Geschütz wieder auf. Bei der nächsten Berührung erscheint das Tonikum auf dem abgebrochenen Stützpfeiler auf der rechten Seite. Lauft anschließend nach unten und biegt nach links ab. Auf der Theke rechts neben dem Automaten kommt das Tonikum wieder zum Vorschein. Berührt es noch einmal und es erscheint im Norden links neben der mit Speeren an die Wand genagelten, verbrannten Leiche. Nachdem ihr anschließend mehrmals selbst durch die Gegend herumteleportiert wurdet, findet ihr euch in einem dunklen Raum wieder. Schnappt euch das Gen-Tonikum vom Sockel und wartet, bis ihr wieder in der Lobby erscheint.

Plasmid Laboratory
Erinnert ihr euch noch an die große Glasscheibe am Ende der Lobby? Es gibt einen Weg in das Plasmid Laboratory. Dazu müsst ihr von der Treppe aus in den ersten Stock nach links gehen. Ihr kommt zu einem Durchbruch in der Wand. Überwindet das Geschütz im Gang und springt schließlich durch das Loch im Boden nach unten. Jetzt steht ihr mitten im Plasmid Laboratory, das ihr zuvor nur von außen betrachten konntet. Schnappt euch hier das Gen-Tonikum Bohrerkraft 2 und die Aufzeichnung „Ein neues kognitives Modell“. Kaum habt ihr die Sachen aufgenommen, wird das Schaufenster gesprengt. Benutzt es als Ausgang aus dem Labor, nachdem ihr die Splicer abgewehrt habt.

Frank Fontaines Büro
Bevor ihr das Büro betreten könnt, must ihr euch um das Geschütz davor kümmern. Kaum habt ihr die Tür geöffnet, greift euch ein Big Daddy der Alphaserie an. Seht euch anschließend den Wildschweinkopf an der Wand genauer an. Dreht am „verdächtigen Wildschwinpräparat“, woraufhin mehrere Safes und die Aufzeichnung „Auf Wiedersehen, Fontaine“. Sucht anschließend nach dem vierten Signalsender im Büro und zerstört ihn. Der Sicherheits-Bot Alex der Große verabschiedet sich daraufhin mit einem Knall.

Öffne das Plasmid-Labor
Wenn ihr alle vier Signalsender wie beschrieben zerstört habt, könnt ihr problemlos die Tür zum Sicherheitsbüro im Raum vor der Lobby öffnen. Gill Alexander klärt euch dort mit einer weiteren Videobotschaft über das weitere Vorgehen auf. Danach sollt ihr euch als Nächstes zum Plasmid-Labor begegnen, wo ihr seinem Elend als Alex der Große ein Ende setzten sollt. Der Hebel neben dem Monitor öffnet den Zugang zum Plasmid-Labor. Räumt das Sicherhetisbüro lehr, benutzt die Waffen-Upgrade-Station und marschiert schließlich in Richtung des Laborzugangs.

Der Zugang befindet sich hinter dem unscheinbaren Personaleingang neben den Toiletten. Zwischen der Lobby und dem Personaleingang stellen sich euch viele Splicer in den Weg. Brecht also vorbereitet auf. Passiert das Schott zur Labor-Luftschleuse. Draußen auf dem Grund des Meeres sucht ihr nach einem Loch im Boden. Dort gehtes hinunter und anschließend einfach dem gelben Richtungspfeil nach zum Laboreingang. Mehr dazu auf der nächsten Seite.