Hatmandor

Maliels Träne

Reesas Spiel
Reesa hat es auf den Edelstein „Maliels Träne“ im Tempel von Hatmandor abgesehen. Begebt euch zum Tempel und schleicht euch an den Tempelwachen vorbei, was nicht sehr schwer ist. Im zweiten Teil des Tempels betätigt ihr alle Hebel an den vier Statuen, um die Tür auf der rechten hinteren Seite aufzuschließen. Werdet ihr dabei von den Wachen bemerkt, müsst ihr gegen sie kämpfen. Habt ihr den unterirdischen Teil des Tempels betreten, müsst ihr die zwei zähen steinernen Wächter aus dem Weg räumen. Betätigt dann den Schalter in der kleinen Kammer im Westen des Korridors. Er öffnet die Steintür am Ende der Treppe. Durchquert die große Halle und passiert die Steintür an deren Ende. Schleicht euch dabei entweder an den steinernen Wächter vorbei oder erledigt sie.

Der Raum mit der großen Statue hinter der Steintür ist eine Sackgasse. Ihr müsst jetzt zwei Gittertüren auf der rechten Seite passieren, um weiterzukommen. Sobald ihr den Wandhebel gezogen habt, nehmt ihr die Beine in die Hand und rennt wie der Teufel durch die beiden kurz geöffneten Gitter. Schafft ihr es nicht beim ersten Anlauf, öffnet der zweite Hebel an der Wand das erste Gitter, wo ihr es noch einmal von vorne probieren könnt. Erledigt den steinernen Wächter im folgenden Korridor und passiert den sich darauf anschließenden Raum, der das „Skillbuch des Klingenstoßes“ birgt. Bekämpft die beiden Wächter oder schleicht euch an ihnen vorbei. Danach passiert ihr den engen kleinen Raum, in dem die vier leblosen Wächter erfreulicherweise nur der Ausstattung dienen.

Anzeige

Ihr seid jetzt in der oberen linken Ecke im westlichen Teil des Gewölbes angekommen. Zieht am Wandhebel auf der rechten Seite, bevor ihr euch in der großen Halle auf die untere Ebene begebt. Dort unten gibt es einen Zugang in den nächsten Korridor. Nun geht es nur noch geradeaus. Hin und wieder stellen sich euch steinerne Wächter in den Weg. Habt ihr irgendwann die letzte Kammer erreicht, werdet ihr dort eingeschlossen. Eine Horde Mumien taucht auf und will euch an den Kragen. Falls ihr Probleme mit den Untoten habt, dann versteckt euch einfach zwischen den Säulen. Die Mumien können euch dort nicht erreichen. Seid ihr endlich ungestört, könnt ihr euch „Maliels Träne“ vom Sarkophag schnappen. Kehrt mit dem wertvollen Klunker zu Reesa nach Cheznaddar zurück.

Die Transaktion
Kaum mit dem Edelstein bei Reeza zurück, erfahrt ihr die nächste Überraschung. Endlich erfahrt ihr, wer Mirages Leute umbringt. Trefft euch zuerst mit Tongue am vereinbarten Ort, um anschließend den Kanalisationseingang neben der Kneipe „Under the Influence“ zu betreten. Hier trefft ihr auf Reesa. Zusammen begebt ihr euch zum Übergabeort, wo Tongue und Mirage auftauchen. Entscheidet euch nun für eine Seite. Helft ihr Reesa bei ihrer Rache am Mörder ihres Vaters, müsst ihr Tongue beseitigen. Reesa ist euch dafür wirklich sehr dankbar. Nach der anregenden Zwischensequenz könnt ihr jetzt außerdem die Nebenquest „Valarins Informant: Mirages Identität“ bei Valarin in der Stadtwache von Hatmandor abschließen, und Reesa vor dem Zugriff Valarins schützen. Wollt ihr alternativ mit Mirage gemeinsame Sache machen, hat das für Reesa böse Auswirkungen. Dafür erhaltet ihr von Basel 30.000 Auras Schweigegeld. Zudem könnt ihr in diesem Fall Valarin für die entsprechende Nebenquest keine Angaben zur Identität von Mirage mehr machen.

Zurück zur Übersicht der ‚Two Worlds 2‘-Komplettlösung.