Velen

Scheiterhaufen statt Begräbnis

Nehmt ihr den nördlichen Pfad aus dem Dorf Schwarzzweig heraus, kommt ihr am Wegesrand an einem Priester des Ewigen Feuers vorbei. Unterhaltet euch mit dem Geistlichen, um diese Nebenquest zu aktivieren. Der Priester markiert nach und nach drei Schlachtfelder auf der Karte, auf dem Leichen verrotten. Ihr sollt euch um insgesamt drei Massengräber kümmern, die von verschiedenen Untoten-Kreaturen unsicher gemacht werden. Wirkt einen Igni-Zauber, sobald ihr ein Massengrab mit Öl getränkt habt. Auf einem der Schlachtfelder stoßt ihr auf den Fisstech-Händler Titus Gielas. Er erzählt euch, worauf es dem Priester wirklich ankommt. Habt ihr alle drei Massengräber spirituell gereinigt, findet ihr den Priester im Norden im Flüchtlingslager am Fluss Pontar nach Novigrad. Entscheidet euch, ob ihr euer Schweigen über den Vorfall mit 60 Kronen bezahlen lassen wollt. Bleibt ihr unbestechlich, greifen euch der Priester und die beiden Leibwächter an. Überlebt ihr die Auseinandersetzung, findet ihr 200 Kronen bei der Leiche des Priesters. Für beide Alternativen erhaltet ihr Erfahrungspunkte in gleicher Höhe.

Verteidiger des Glaubens

Auf der Straße zwischen Heidfelde und Krähenfels, der Burg des Bluten Barons, könnt ihr auf eine alte Bäuerin treffen, die sich Sorgen um beschädigte Schreine an den Wegen macht. Möchtet ihr helfen, müsst ihr die beiden anderen beschädigten Schreine in Velen finden. Sie befinden sich weit im Süden von Velen, weshalb ihr wohl erst zu einem etwas späteren Zeitpunkt in diese Region vorstoßen werdet. Der zweite Schrein befindet sich direkt neben dem Wegweiser „Duén Hen“, ein Stück südlich von Mittelhain.

Anzeige

Der dritte Schrein liegt weit im Süden der Region Velen, deren Ortschaften zudem von Ghulen überrannt wurde. Ihr müsst euch also den Weg frei kämpfen oder schnell reiten.
Vor Ort erwischt ihr einige Studenten, die gerade den Schrein zerstören wollen. Wenn ihr die sogenannten Verkündiger des Blitzes einfach gewähren lasst, scheitert diese Nebenquest. Wollt ihr den Schrein beschützen, dann müsst ihr eine Schlägerei mit den Studenten überstehen. Quest abgeschlossen.

Die letzte Ölung

Solltet ihr die Nebenquest „Verteidiger des Glaubens“ bereits erledigt haben, dann habt ihr die Voraussetzung für diese Nebenquest erfüllt. Sucht das Dorf Schwarzzweig westlich des Krähenfelsens auf. Geht bei Nacht zur Brücke nördlich des Dorfes. Dort trefft ihr auf eine Alte Frau, die euch um Hilfe bittet: bringt den Ehering zu Jackamars Grab auf dem Friedhof in der Nähe. Identifiziert das korrekte Grab auf dem Friedhof mit den Hexersinnen, und legt anschließend den Ehering auf den Grabstein. Wenn ihr im Besitz der Magischen Lampe aus der gleichnamigen Nebenquest seid, erscheint nun ein Urnensymbol auf der Karte. Aktiviert ihr die Lampe, könnt ihr zwei Geister erscheinen lassen und extra Erfahrungspunkte sammeln. Zurück im Dorf trefft ihr auf Lessy, die im Haus der längst verstorbenen alten Frau wohnt. Lessy klärt den Hexer auf und die Nebenquest wird abgeschlossen.

Zurück zur Übersicht der The Witcher 3: Wild Hunt-Komplettlösung.