Skellige

Aus einem fernen Land

Oberklassendrama
An der Ostküste der Hauptinsel von Skellige liegt das Dorf samt Wegweiser „Rotbach“. Wenn ihr hier ein Boot nehmt und genau nach Osten in Richtung der Insel Hindarsfjall segelt, kommt ihr auf halben Weg an einer winzigen Insel vorbei. Dort entdeckt ihr eine Leiche mit einem Tagebuch, worauf diese Nebenquest startet. Nachdem ihr das Tagebuch gelesen habt, sollt ihr die versunkene Truhe im Wasser finden. Die Truhe befindet sich beim Wrack, dessen Mastspitze vor der Insel aus dem Wasser ragt. Lest den mit wasserundurchlässigem Wachs versiegelten Brief aus der Truhe, um die Quest zu aktualisieren.

Ihr erfahrt von einem zweiten verunglückten Schiff in Velen. Dazu wird euch der Suchkreis im Umfeld des Wracks südlich von Novigrad markiert. Das Schiff zerschellte an den Felsen am nordwestlichen Rand des Suchkreises gegenüber der kleinen Insel. Schaltet die Hexersinne ein, um das Wappen am Wrack zu untersuchen. Sucht anschließend mit den Hexersinnen nach den Fußspuren der Frau in der Nähe der Wrackteile, die das Unglück offenbar überlebt hat, und folgt der Spur. Sie führt euch zu einer fremden Frau, die in Richtung der „Witwengrotte“ flieht.

Anzeige

In der Höhle beruhigt Geralt die aufgeregte Viki und übergibt ihr die verschlüsselte Nachricht des Schiffskapitäns. Bei ihr befindet sich außerdem ein Kind. Wenn der fremde Krieger plötzlich in der Höhle auftaucht, und die Übergabe der „bösen Frau“ verlangt, müsst ihr euch entscheiden. Liefert ihr Playetin und das Kind dem Krieger aus, wird sie in Ohnmacht fallen. Beschützt ihr hingegen die beiden, müsst ihr den Krieger besiegen. Viki schenkt dem Hexer daraufhin ein Medaillon, und verlässt mit dem Jungen die Grotte.

Zurück zur Übersicht der The Witcher 3: Wild Hunt-Komplettlösung.