Novigrad

Novigrad, die gesperrte Stadt I

Falsches Spiel
Lauft ihr in Novigrad auf der St.-Gregors-Brücke Brücke in Richtung der Tempelinsel, winkt euch auf der Mitte der Brücke Lussi heran. Sie spricht von einem angeblichen Geisterproblem in ihrem Haus und benötigt die Dienste eines Hexers. Diese Nebenquest ist mit der Nebenquest „Novigrad, die gesperrte Stadt II“ verbunden. Es ist aber egal, welche Quest ihr zuerst angeht.

Im Haus lauern jedoch schon einige Hexenjäger auf Geralt. Nachdem ihr die Hexenjäger besiegt habt, rückt Lussi mit der Warhheit heraus: sie wurde von den Hexenjägern erpresst. Nach dem Kampf gibt sie euch einen Schlüssel. Sie erzählt euch außerdem von einem Schatz und zwei weiteren Schlüsseln. Durchsucht ihr die Leichen der Hexenjäger, findet ihr einen Haftbefehl. Darin sind neben Lussi außerdem Fritz und Walter erwähnt. Bei der Markierung in der Mitte zwischen den Wegweisern „Platz des Hierarchen“ und „Oxenfurter Tor“ handelt es sich um die obere Etage eines Hauses. Ihr erreicht es über die Holztreppe. Darin liegt die Leiche von Fritz. Geht im Haus die Treppe nach oben. Entzündet die blutverschmierte Fackel bei der Treppe, um das Geheimzimmer im ersten Stock zu öffnen. Der Safe befindet sich im Schrank. Auf dem Tisch liegt der zweite Schlüssel sowie eine Notiz, die den versteckten Schatz erwähnt. Fehlt nur noch der dritte Schlüssel von Walter.

Anzeige

Walter findet ihr Südwesten von Novigrad in der Nähe von Hattoris Schmiede. Während Walter versucht, an die Tür hämmernd in einem Haus zu verschwinden, greifen Hexenjäger an. Rettet ihr Walter, schenkt er euch den dritten Schlüssel zum Safe im Haus von Fritz. Kehrt nun zurück zum Geheimzimmer und öffnet den Safe mit den drei Schlüsseln. Nachdem ihr den Schatz geplündert habt, wird die Quest abgeschlossen. Falls ihr noch nicht die Nebenquest „Novigrad, die gesperrte Stadt I (Banditen) aktiviert habt, könnt ihr das jederzeit noch tun. Sucht dazu die Banditen im nordwestlichen Viertel von Novigrad auf. Sie werden auf sich aufmerksam machen, wenn ihr an ihnen vorbei geht (s.u.).

Novigrad, die gesperrte Stadt II

Zwei Banditen sprechen Geralt in der Nähe der Docks auf einer Kreuzung im Nordwesten Novigrads an. Sie vermissen angeblich einen Kollegen. Diese Nebenquest ist lose mit der Nebenquest „Novigrad, die gesperrte Stadt II (Lussi, Fritz und Walter) verbunden. Es ist aber egal, welche Quest ihr zuerst angeht. Willigt ihr ein, den Banditen zu helfen, dann sucht die nähere Umgebung mit den Hexersinnen nach dem Blutgeruch ab. Habt ihr den Geruch gefunden, dann folgt von hier aus der Spur. Die Spur, Blut und Fußabdrücke werden jedoch immer wieder mal unterbrochen, weshalb ihr der Spur sehr aufmerksam folgen bzw. sie nach einer Unterbrechung nach der Fortsetzung der Spur in der Nähe suchen müsst. Ihr findet schließlich einen verletzten Hexenjäger im Gebüsch, der vor den Banditen geflohen ist.

Nun liegt es an euch, ob ihr den Hexenjäger den Banditen überlasst, oder ihm helft. Lasst ihr ihn zurück, werden die Banditen den Hexenjäger töten. Helft ihr dem Hexenjäger, müsst ihr gegen die Banditen kämpfen. Danach könnt ihr den Verletzten zum Hospital von Joachim von Gratz bringen, wo die Quest abgeschlossen wird. Falls ihr noch nicht die Nebenquest „Novigrad, die gesperrte Stadt I (Lussi, Fritz und Walter) aktiviert habt, könnt ihr das jederzeit noch tun. Sucht dazu Lussi auf der St.-Gregors-Brücke zur Tempelinsel auf.

Zurück zur Übersicht der The Witcher 3: Wild Hunt-Komplettlösung.