Novigrad

Kabarett

Rittersporns Traum
Diese Nebenquest startet automatisch am Ende der Velen-Hauptquest „Ein Poet in Nöten“, nachdem Rittersporn befreit wurde. Besucht ihr ihn anschließend in Novigrad im Rosmarin und Thymian, verrät er euch seinen Traum: er will aus der Kneipe ein Kabarett machen. Aber dafür braucht er einen Kredit von Sophronia. Geralt soll ihm dafür als Erstes ein Requisitenschwert von Irina Renarde besorgen. Die Chefin der Schauspieltruppe des Theaters im Scherbenviertel dürfte ja schon bekannt sein. Begebt euch mit dem Schwert in der Nacht zu Sophronias Haus. Rittersporn und Geralt führen ein dramatisches Schauspiel vor Sophronia auf, in dem der Barde der große Retter auftritt.

Zurück im Rosmarin und Thymian sind bereits die Zwergen-Handwerker erschienen, jedoch nicht Rittersporn. Es bleibt also euch überlassen, in welchem Stil die Taverne umgebaut werden soll. Alternativ überlasst ihr die Entscheidung Priscilla, die dann eine zufällige Wahl trifft. Rittersporn dagegen steht vor Pollys Haus und ist um deren Wohlergehen besorgt. Der Zweitschlüssel zum Haus liegt im Krug rechts neben der Bank. Überzeugt Pollys Verlobten, sich Rittersporns Angebot anzuhören. Anschließend sollt ihr von Rautlec Plakate holen gehen. In dessen Haus halten sich jedoch zwei Geldeintreiber auf, da Rautlec ihnen offenbar Geld schuldet. Entweder besiegt ihr die Banditen oder werdet von ihnen verprügelt.

Anzeige

Wie auch immer müsst ihr als Nächstes zur Pferderennstrecke in der Nähe des Anwesens der Vegelbuds, wo ihr euch mit Henri Rautlec wegen den Plakaten unterhaltet. Geralt erfährt dabei von der Pferdewette, zur der ein Adliger Henri Rautlec geraten hat. Entweder ihr gewinnt das Pferderennen selbst, oder ihr übernehmt die Schulden von Henri. In diesen beiden Fällen kommt ihr an die Plakate. Bei eurer Rückkehr ins Rosmarin und Thymian ist das Kabarett fertig umgebaut.

Zurück zur Übersicht der The Witcher 3: Wild Hunt-Komplettlösung.