Weißgarten

Flieder und Stachelbeeren

Einführung
Nachdem ihr das Grundlagen-Tutorial in der Festung Kaer Morhen in den Blauen Bergen erfolgreich absolviert habt, heißen wir euch Willkommen zu unserer Komplettlösung von ’The Witcher: Wild Hunt’. Ihr befindet euch in Person von Geralt Riva zusammen mit Vasemir auf der Straße in Richtung Weißgarten, wo Yennefer zuletzt gesehen worden sein soll. Unterwegs seid ihr wahrscheinlich schon dem Bauern Bram begegnet, den ihr vor einem Greifen rettet, und der euch den Besuch der Taverne von Weißgarten für weitere Hinweis auf Yennefer empfohlen hat.

Taverne von Weißgarten
Die erste Anlaufstelle im Ort Weißgarten ist die Taverne. Sobald ihr das Lokal betretet, beginnt eine Unterhaltung mit Wirtin Elsa. Sie gibt euch allgemeine Informationen über den Ort und verweist euch hinsichtlich Yennefer auf die Gäste der Taverne. Sprecht also mit den Gästen, und probiert zum Beispiel mal das Axii-Zeichen der Hexer zur Beeinflussung von Gesprächspartnern aus; oder unterhaltet euch gleich mit dem Gelehrten. Er erzählt euch von der Garnision der Nilfgaarder nördlich von Weißgarten. Doch bevor ihr zur Garnision aufbrechen könnt, werdet ihr von einer Gruppe Schläger vor der Taverne aufgehalten. Entscheidet ihr euch im Dialog für die provozierende Antwort, müsst ihr es nicht mit allen drei Gegnern gleichzeitig aufnehmen. Bei der Axii-Option müsst ihr nur gegen zwei Gegner kämpfen. Gebt ihr die umsichtige Antwort, fallen sofort alle drei Schurken über euch her.

Anzeige

Nilfgaarder Garnison
Der Kommandant der Nilfgaarder weiß wohin Yennefer aufgebrochen ist. Aber ohne Gefälligkeit für die Schwarzen, werdet ihr nicht an die Information kommen. Es soll der Greif von Weißgarten zur Strecke gebracht werden, woraufhin sich die Hauptquest „Die Bestie von Weißgarten“ in das Quest-Buch einträgt. Wenn ihr also mit der Hintergrundstory weitermachen wollt, dann verfolgt als Nächstes diese Quest. Oder lest hier weiter, da es in Weißgarten noch zahlreiche Nebenbeschäftigungen gibt.

Beschäftigungsmöglichkeiten in Weißgarten
Selbstverständlich könnt, und solltet ihr, jederzeit von der Hauptgeschichte ausbrechen und Nebenquests oder lukrative Hexeraufträge vom Anschlagbrett in der Dorfmitte erledigen. Ihr lernt dabei die riesige Spielwelt noch besser kennen. Am Anfang von Weißgarten könnt ihr auf den Kaufmann treffen, bei dem ihr nicht mehr benötigte Gegenstände oder Beute eintauschen könnt. Rüstungsschmied Willis in der abgebrannten Schmiede vergibt zum Beispiel die Nebenquest „Durchgeknallter Brandstifter“. Benötigt ihr die Dienste eines Waffenschmieds, dann begebt ihr euch zur Nilfgaarder Festung. Die Alte Frau bei der Fischerhütte nordwestlich von Weißgarten bittet in der Nebenquest „Eine blitzblanke Bratpfanne“ um eure Hilfe. Alle weiteren Nebenquests in Weißgarten schlagt ihr hier nach.

Wenn ihr genug von Weißgarten gesehen und entdeckt habt, kehrt ihr nach dem Abschluss der Hauptquest „Die Bestie von Weißgarten“ wieder zur Garnison zurück, um Yennefers Spur wieder aufzunehmen. Sie soll also in Richtung Wyzima aufgebrochen sein, wie ihr endlich vom Kommandanten als Belohnung für den Greifen-Auftrag erfahrt.

Der Vorfall in Weißgarten
Zwar als Hauptquest im Buch verzeichnet, ist diese Aufgabe ziemlich kurz. Vielmehr besteht die Quest nach der Schlägerei in der Taverne aus einer langen animierten Zwischensequenz. Nach der Flucht vor der Wilden Jagd landen Yennefer und Geralt schließlich im Schloss von Wyzima.

Zurück zur Übersicht der The Witcher 3: Wild Hunt-Komplettlösung.