Novigrad

Ein Poet in Nöten

Die Befreiung Rittersporns
Der Plan zur Befreiung Rittersporns ist geschmiedet: der von Dudu initiierte Gefangenentransport soll überfallen und der Barde so befreit werden. Wenn ihr Djikstra in der Hauptquest „Graf Reuvens Schatz“ geholfen habt, könnt ihr ihn um Unterstützung bitten. Sucht ihn dazu im Badehaus auf, worauf er eine kleine Truppe Söldner zur Unterstützung losschickt. Begebt euch also zum Treffpunkt mit Zoltan und seiner Crew östlich von Novigrad. Kurz nach Geralts Eintreffen taucht auch Priscilla dort auf. Sie wird in jedem Fall bleiben, egal was ihr zu ihr sagt. Wie dem auch sei, kurze Zeit später zieht der Transport auf der Straße vorbei. Der Überfall beginnt. Während des Angriffs entkommt jemand mit Rittersporn zu Pferde. Nehmt die Spur des Bardens mit den Hexersinnen auf, sobald die Lage wieder übersichtlich ist.

Folgt den Hufeisenabdrücken, bis ihr nach einem ziemlich langen Weg ein Bauernlager erreicht. Schaltet auf das zweite Quest-Ziel, damit der ansprechbare Bauer am Amboss markiert wird. In der Nähe des Lagers liegt Rittersporns Parfum auf der Straße. Untersucht die Flasche, damit Geralt als Nächstes der Duftspur folgen kann. Die Spur führt zu einem Waldarbeiterlager, wo ihr einen Pferdekadaver entdeckt. Geht zur Hütte neben dem Wegweiser „Einsame Hütte“, aus der die Stimmen von Rittersporn und dessen Entführer drängen. Da die Tür abgeschlossen ist, müsst ihr mit der Gruppe Halblinge und dem Zwerg in der Siedlung sprechen.

Anzeige

Wenn ihr versprecht, den Hexenjäger aus der Hütte zu vertreiben, erhaltet ihr den Schlüssel zum Kellereingang der Hütte. Betretet den Keller und Tunnel. Bereitet euch auf einen Kampf auf engsten Raum gegen den Hexenjäger vor, bevor ihr die Leiter nach oben klettert. Wart ihr siegreich, könnt ihr Rittersporn befreien. Endlich kann Geralt etwas Neues über Ciris Schicksal erfahren. Dazu startet der nächste Flashback: „Ciris Geschichte: Halsbrecherisches Tempo“.

Hat Rittersporns letztes Stündlein geschlagen?

Ciri in Novigrad
Wieder steckt ihr in Ciris Haut und erlebt im Flashback „Ciris Geschichte: Halsbrecherisches Tempo“ die vergangenen Ereignisse hautnah. Ihr startet in Novigrad und müsst die Tempelinsel erreichen. Da der Oberbezirk vor Wachen und Juniors Halsabschneidern überfüllt ist, solltet ihr euch nicht mit langwierigen Kämpfen aufhalten. Sehr wahrscheinlich werdet ihr die Übermacht nicht überleben, wenn ihr die Quest auf dem empfohlenen Level spielt. Lauft deshalb so schnell wie möglich den Weg hoch zur Tempelinsel, so wie es der Name der Quest auch andeutet. Oben wartet Rittersporn auf Ciri. Vor dem Tor bleibt euch nichts Anderes übrig, als die Gegner zu töten. Anschließend seht ihr die Szene, die Rittersporn den Kerker eingebracht hat, während Ciri spurlos verschwindet.

Nach dem Flashback und der Unterhaltung mit Rittersporn endet die letzte Hauptquest in Novigrad im ersten Kapitel der Hintergrundgeschichte. Wer das Expanson Pack „Blood and Wine“ besitzt, erhält nun außerdem die Hauptquest „Gesandte und Männer des Weins“. Vor der Abreise werdet ihr noch mit einem Ölgemälde von Hierarch Hemmelfart beschenkt. Still und heimlich hat sich außerdem die neue Nebenquest „Kabarett“ von Rittersporn ins Quest-Buch eingetragen. Wenn ihr das nächste Mal im Rosmarin und Thymian in Novigrad vorbeischaut, könnt ihr euch die Nebenquests „Ein gefährliches Spiel“ von Zoltan holen.

Zurück zur Übersicht der The Witcher 3: Wild Hunt-Komplettlösung.