Velen

Der Kahle Berg

Zutritt zum Gipfel
Nach der Schlacht von Kaer Morhen landet ihr zusammen mit Ciri an der Westküste vor dem Kahlen Berg in Velen. Ciri will den fiesen Imlerith von der Wilden Jagd zur Rechenschaft ziehen. Am Fuß des Berges trefft ihr Anhänger der Muhmen aus dem Buckelsumpf, die hier den Hexensabbat feiern. Wenn ihr wollt könnt ihr euch mit den Leuten über den lokalen Brauch unterhalten, bevor ihr zum Gipfel aufbrecht. Auf jeden Fall müsst ihr mit Thekla im Lager reden, damit man euch auf den Berg lässt. Sie hat den Schlüssel für das große Tor. Unterhaltet euch mit Thekla solange, bis ihr euch einer Prüfung unterziehen dürft. Dazu springt ihr in den Abgrund und taucht mit eingeschalteten Hexersinnen nach der Münze. Die Münze ist der Schlüssel zum Bergtor.

Nachdem ihr durch das Tor die Höhle betreten habt, begegnet ihr dem Wächter Fugas, einem Silvan. Thekla hat vergessen zu erwähnen, dass die Münze in Wirklichkeit ein Hinterhalt ist. Sofort greift euch Fugas an. Während Geralt nun gegen Fugas kämpft, müsst ihr euch anschließend in Ciris Gestalt um die Muhmen kümmern.

Anzeige

Der Erste auf der To-Do-Liste: Imlerith

Imlerith
Danach steht der Zweikampf gegen den mächtigen Imlerith an. Durch seinen schweren Panzer ist der Krieger nicht besonders schnell, weshalb ihr ihm gut ausweichen könnt. Allerdings steckt seine Rüstung unglaublich viel Schaden weg. Außer ihr bringt den Eispanzer auf seiner Rüstung mit dem Igni-Zeichen zum Schmelzen. Ohne die Eisschicht könnt ihr Imlerith viel leichter Schaden zufügen. Durchsucht nach dem Kampf die Leiche von Imlerith. Ihr findet dabei eine magische Eichel, die euch ganze zwei Skillpunkte verschafft. Vergesst außerdem nicht, den Ort der Macht in der Nähe für einen weiteren Skillpunkt zu besuchen.

Zurück zur Übersicht der The Witcher 3: Wild Hunt-Komplettlösung.