Kaer Morhen

Blut auf dem Schlachtfeld

Unterhaltet euch mit den Mitstreitern, nachdem Vesemir verabschiedet wurde. Die Gruppe bricht anschließend auf, um nach Novigrad zu reisen. Um die Wilde Jagd ein für alle Mal zu besiegen, ist die Unterstützung der der mächtigen Zauberinnen nötig. Die Unterhaltung mit Ciri hat Auswirkungen auf Ciris Ausgang der Geschichte. Sagt ihr zu Ciri, dass sie nicht in allem gut sein müsse, gibt das einen negativen Punkt. Antwortet Geralt, dass er weiß, was sie aufmuntern könnte, addiert das einen positiven Punkt auf den Ausgang.

Kurze Zeit später beeinflusst ein weiteres Gespräch Ciris Schicksal im Finale. Unterhaltet ihr euch über die Reise zum Kahlen Berg, um den fiesen Imlerith zu vernichten, kann Geralt einen Besuch beim Kaiser in Wyzima erwähnen. Wenn Geralt die versprochene Belohnung annimmt, da er das Geld mehr braucht als der Kaiser, verärgert diese Entscheidung Ciri. Sagt Geralt hingegen, er hätte das nicht für das Geld gemacht, freut sich Ciri. Ganz allgemein ergänzt der Besuch beim Kaiser das Finale um ein drittes mögliches Ende.

Anzeige

Da Umas Schicksal aufgeklärt wurde, endet hier das zweite Kapitel. Mit der Jagd auf Imlerith beginnt nun das dritte und letzte Kapitel von „The Witcher 3“.

Zurück zur Übersicht der The Witcher 3: Wild Hunt-Komplettlösung.