Fraktionen

Die Magiergilde

Gute Vorsätze
Sucht mit den neuen Informationen aus der vorherigen Quest Tolfdir auf. Es folgen Dialoge mit Ancano und Quarnir. Danach sollt ihr den Auguren von Dunlain aufspüren. Der richtige Ansprechpartner dafür ist Tolfdir, den ihr je nach Tageszeit in der Akademie oder in seinem Zimmer in der „Halle der Leistung“ antrefft. So erfahrt ihr von der „Müllgrube“, einer Falltür links neben dem Haupteingang der Akademie. Springt in der „Müllgrube“ geradeaus nach unten, so gelangt ihr ohne Umwege zum Eingang zur „Unteren Müllgrube“. An Feinden dürft ihr mit Draugr und Eisgeistern rechnen. Überquert die Brücke und wartet vor der Tür, bis euch der Augur von Dunlain eintreten lässt. Ihr erfahrt mehr über das Auge von Magnus und den dazugehörigen Stab. Danach werdet zurück an den Erzmagier Savos Aren verwiesen. Als Geschenk bekommt ihr noch ein „Magierdiadem“ (Magicka +70). Fertig.

Enthüllung des Ungesehenen
Nach dem Gespräch mit dem Erzmagier sollt ihr euch hinsichtlich des Stabs des Magnus mit Mirabelle unterhalten. Sie erzählt euch von den „Ruinen von Mzulft“, wo der Stab zu finden sein soll. Ebenfalls dorthin unterwegs ist eine Delegation der Synode. Begebt euch nach Windhelm und haltet euch nach Südosten. Nachdem ihr den Haupteingang betreten habt, findet ihr den sterbenden Gavros Plinius von der Synode. Bevor dessen Lebensgeister entweichen, erfahrt ihr, dass der Rest seiner Gruppe Gruppe bereits zum „Okular“ vorgedrungen ist. Nehmt Plinius den Schlüssel zu Mzluft ab, damit ihr das Tor öffnen könnt. Wenn ihr immer stur den Korridoren nach Norden folgt, erreicht ihr auf halben Weg eine Höhle. Unterwegs fällt das typische Spektrum zwergischer Abwehrmaschinen in Form von Spinnenarbeitern oder Zwergensphären über euch her. In der Höhle auf halben Weg könnt ihr zwei Mondsteinerzadern ausbeuten. Aber passt auf die Chaurusschnitter auf. Nach der großen Tür betretet ihr wieder einen Dwemer-Korridor. Schlagt euch zur nächsten Tür mit dem Übergang zum „Mzulft: Kesselhaus“ durch. Kurz vor dem Übergang könnt ihr eure Schlossknacken-Fertigkeit an einem Meisterschloss trainieren. Mehr als ein Trainingserfolg erwartet euch als Belohnung jedoch nicht.

Anzeige

Mzulft: Kesselhaus
Hier beginnt Falmer-Territorium. Folgt ihr dem Korridor, erreicht ihr einen Tunnel, der mitten durch ein Falmer-Camp führt. Stürmt also nicht blind darauf los, damit nicht alle Falmer und Charusse gleichzeitig alarmiert werden. Hier gibt es außerdem eine Mondsteinerzader. Das nächste Camp ist verlassen. Benutzt hier den Durchbruch, um wieder zurück zum Dwemer-Korridor zu gelangen. Schafft ihr es, das Schloss (Meister) zu knacken, gelangt ihr an das Talent-Buch „Der Mond Lorkhan“ (Veränderung) sowie den Zimmerschlüssel von Mzluft. Mit dem Schlüssel öffnet ihr im nächsten Gang das abgeschlossene Zimmer. Dahinter findet ihr eine Schlafmöglichkeit und Ausrüstungsgegenstände. Begebt euch zum nächsten rechteckigen Raum und schaltet die beiden Falmer und den Charus aus. Geht ihr durch die rechte Tür, kommt ihr zum Übergang „Mzulft: Aedrom“.

Mzulft: Aedrom
Hier trefft ihr auf den Falmerschattenmeister und weitere Falmer. Besiegt zuerst die niederen Falmer und danach den zähen Falmerschattenmeister, um von ihm den Fokuskristall zu erhalten. Für die verschlossene Tür im Westen benötigt ihr einen Schlüssel. Geht dazu durch den Gang Richtung Osten. Vor dem letzten Raum liegen viele Falmer-Leichen. Der Grund dafür ist hinter der Tür: ein knackiger Zwergenzenturiomeister. Zwergenzenturio können zwar nicht besonders viel Schaden wegstecken, sie teilen jedoch mehr als genug Schaden aus. Rüstet euch daher mit genügend Heiltränken aus und schluckt einen Trank zur Steigerung der Frostresistenz. Habt ihr den Zenturio besiegt, nehmt ihr ihm den Schlüssel zum Observatorium von Mzulft ab. Damit öffnet ihr die Tür im Westen. Hinter der nächsten Tür empfängt euch Paratus Decimus von der Synode, wenn ihr an der verschlossenen zweiten Tür rüttelt. Gebt ihr ihm zu verstehen, dass ihr im Besitz des Fokuskristalles seid, wird er verhandlungsbereit.

Decimius zeigt euch das Okular. Legt den Kristall in die Zwergenarmillarsphäre, die Linsen der riesigen Maschine. Begebt euch anschließend zu den Schalter. Aber bevor ihr an den Schaltern herum fummelt, müssen die kleinen Linsen ausgerichtet werden. Dazu braucht ihr Magie, genauer gleichzeitig die Zauber Frostblitz und Flammen. Ihr findet die entsprechenden Zauberbücher auf dem Tisch, falls ihr sie noch nicht gelernt habt. Es reicht, wenn ihr die Spiegel in der Mitte einmal mit beiden Zaubern gleichzeitig trefft, damit sie sich bewegen. Nehmt euch anschließend die Schalter vor und drückt sie der Reihe nach solange, bis jeder Spiegel vom Licht getroffen wird. Danach erzählt euch Decimus von „Labyrinthion“, wo der Stab des Magnus verborgen sein soll. Macht euch auf den Rückweg zur Akademie. Der Ausgang nach Himmelsrand befindet sich im Korridor vor dem Okular. Dort erhaltet ihr außerdem eine neue Vision. In der Akademie stehen der Erzmagier und Mirabelle vor einer magischen Barriere. Helft Mirabelle und dem Erzmagier mit Magie, die Barriere vor der Halle der Elemente zu brechen. Danach gibt euch Mirabelle die nächste Quest.

Auf der nächsten Seite findet ihr weitere Quests der Magiergilde.

Zurück zur Übersicht der ‚The Elder Scrolls 5: Skyrim‘-Komplettlösung.