Daedra-Quests

Eine denkwürdige Nacht

Spaß mit Folgen
Sobald euer Charakter Level 14 erreicht hat, taucht in irgendeiner der Tavernen der Provinzhauptstädte Sam Guenvere auf. Er fordert euch zu einem Trinkwettstreit heraus. Nach drei Bechern wacht ihr im Tempel von Dibela in Markarth auf. Die Priesterin Senna verlangt, dass ihr die angerichtete Sauerei aufräumt. Alternativ könnt ihr euer Sprachtalent einsetzen, um der Arbeit zu entgehen und Sams Aufenthaltsort gleich zu erfahren. Seid ihr dazu nicht in der Lage, müsst ihr einige markierte Dinge im Tempel aufheben und bei Senna abgeben. Am Ende erfahrt ihr, dass Sam in Rorikstatt gesehen wurde.

In Rorikstatt beschuldigt euch Bauer Ennis, dessen wertvolle Ziege an einen Riesen in der Nähe verschachert zu haben. Entweder holt ihr nun die Ziege zurück, oder setzt wieder euer Sprachtalent oder den Geldbeutel ein, um an die nächste Information zu kommen. So oder so erfahrt ihr als Nächstes von Ysolda in Weißlauf, bei der ihr offenbar einen Verlobungsring erworben habt. Sie hält sich tagsüber auf dem Marktplatz auf. Wie üblich könnt ihr euch nun selbst die Hände schmutzig machen, um den Ring zurückzuholen, oder ihr bezahlt ihn bzw. überredet/schüchtert Ysolda entsprechend ein. Jetzt erfahrt ihr von „Morvunskar“, wo sich Sam aufhalten soll.

Anzeige

Die Festung „Morvunskar“ wird von feindlichen Magiern aller Art bevölkert. Öffnet in der Festung die Tür zum Keller. Nachdem ihr die dortigen Zauberer vertrieben habt, entdeckt ihr ein Portal nach „Nebelhain“. Dort entpuppt sich Sam als der daedrische Fürst Sanguine. Amüsiert schenkt er euch den Zauberstab Sanguines Rose, der einen Dremora für eine Minute beschwört. Damit habt ihr ein weiteres Daedra-Artefakt aufgetrieben.

Zurück zur Übersicht der ‚The Elder Scrolls 5: Skyrim‘-Komplettlösung.