Die Titanenrüstung

Ursegors Titanenhammer

Besorge die Rune
In das vierte Kapitel von ‘Risen‘ tretet ihr ein, wenn ihr in der Krypta des Vulkantempels das große Tor zum Titanengefängnis geöffnet habt. Sobald ihr euch vom Desaster wegen Mendozas fiesem Verrat erholt habt, sprecht ihr wieder mit den Geist von Ursegor. Er erklärt euch nun genau, was ihr zum Bezwingen eines Titanen benötigt. Demnach sollt ihr alle Teile einer Titanenrüstung sowie den Titanenhammer auftreiben, die in den Gräbern von insgesamt fünf Echsen-Priestern liegen sollen. Auf derQuestkarte werden nun alle fünf Gräber eingezeichnet. Bevor ihr aufbrecht, müsst ihr euch noch die Rune „magische Barriere zerstören“ (2. Siegel der Runenmagie) aus Ursegors Sarg besorgen. Diese Rune braucht ihr, um später die magischen Barrieren vor den Eingängen der Gruften zu deaktivieren. Verlasst nun den Vulkantempel und sucht die Meister der Vulkanfestung auf, um ihnen von Mendozas Treiben zu berichten.

Anzeige

Tipp:
Falls ihr über keinerlei Kenntnisse in der Runenmagie verfügt, könnt ihr bei dieser Gelegenheit alternativ Meister Illumar in der Vulkanfestung aufsuchen. Er stellt euch fünf Spruchrollen mit dem Zauber „magische Barriere zerstören“ her. Kehrt zu ihm zurück, falls ihr noch mehr braucht.

Zurück in der Vulkanfestung rät euch Meister Ignatius, mit Don Esteban im Banditenlager und Kommandant Carlos in der Hafenstadt zu sprechen. Neben ihrer moralischen Unterstützung erhaltet ihr ein paar Geschenke für die kommenden Aufgaben. Wenn ihr schon mal im Banditenlager seid, solltet ihr den Alchemisten Cormac in der Höhle des Dons auf die unteren Gewölbe des Tempels ansprechen. Es handelt sich dabei nämlich um eines der Priester-Gräber. Dabei ist aber unerheblich, welches Grab ihr euch euch jeweils vornehmt. Unser Lösungsweg beginnt im Banditenlager und dem dort befindlichen Priestergrab, damit ihr wegen dem dort zu findenen Titanenhammer frühzeitig eure weitere Charakterentwicklung planen könnt.

Der Titanenhammer
Laut der Questkarte muss sich eine der Gruften der fünf Echsen-Priester unter dem Banditenlager befinden. Besorgt euch Spruchrollen mit dem Levitations-Zauber, falls ihr keine Runenmagie beherrscht. Führt außerdem eine Spitzhacke im Inventar mit. Ein Gerät, das man bei Ausflügen in Dungeons sowieso immer dabei haben sollte. Der Eingang zur Gruft befindet sich in der Höhle des Dons, und zwar auf der linken Seite hinter der Tänzerin. Dringt ins Innere vor, bis ihr die magische Barriere zum Eingang der Gruft erreicht habt. Verwendet die Rune zur Zerstörung magischer Barrieren und besiegt die Skelett-Krieger im dahinter liegenden Korridor.

Am Ende erreicht ihr einen größeren Raum, in dem eine Horde untoter Krieger herumlungert. Habt ihr die Kammer erobert, dann seht euch das große Steintor in der Mitte des Raumes an. Links und rechts davon stehen zwei Altare, auf denen ihr wie gewohnt Büsten abstellen müsst. Dreht euch dazu nach rechts, wo sich mehrere Steinsäulen befinden. Um dorthin zu gelangen, müsst ihr einen Levitations-Zauber wirken. Seid ihr bei den Säulen angekommen, erledigt ihr die Skelette im Gang. Untersucht anschließend die mittlere Steintür, die der namenlose Held mit der Spitzhacke einschlägt. In der Kammer dahinter enteckt ihr einen Schalter. Drückt ihr den Schalter, öffnet sich die rechte Steintür und gibt einen Korridor frei. Ihr erreicht eine kleine Kammer mit mehreren Sarkophagen. In einem der Sarkophage liegt eine „Echsische Magierbüste“. Ihr findet dort außerdem die mächtige Titanenaxt (Klingenschaden 120). Damit habt ihr eine der beiden Büsten für die Altare vor dem großen Steinportal gefunden.

Kehrt zurück in den großen Raum und springt nun über die Trümmer in den erhöhten Gang auf der linken Seite. Untersucht auch dort die Steintüren, von denen ihr zwei mit der Spitzhacke einreißen könnt. Hinter der linken Steintür befindet sich der Schalter, der die Türe in der Mitte öffnet. Zwischen euch und dem Sarkophag befinden sich viele in den Boden eingelassene Speerfallen. Mit dem Levitations-Zauber schafft ihr es nicht rechtzeitig auf die andere Seite. Es ist aber auch so nicht schwer, unbeschadet zum Sarkophag zu gelangen. Stellt euch dazu vor die erste Platte auf der linken Seite und wartet ab, bis die Speere im Boden versenkt werden. Tretet nun auf diese Platte und wartet wieder, bis die geradeaus vor euch liegende Falle eingezogen wird. Nach diesem Schema tretet ihr immer auf die nächste freie Falle, sobald sie eingezogen wird, bis ihr schließlich vor dem Sarkophag steht. Der Hebel an der rechten Wand deaktiviert die Fallen. Aus dem Sarkophag springt ein Skelett-Krieger heraus, der die zweite „Echsische Magierbüste“ bei sich trägt. Jetzt seid ihr im Besitz beider Büsten für die Altare und die große Steintür. Auf der nächsten Seite verraten wir euch, wie ihr den vermeintlich unverwundbaren Schattenlord besiegt.