Die Titanenrüstung

Der Schild des Titanenlords

Zur östlichen Vulkangrotte
Die letzten beiden Priestergräber, die wir in Angriff nehmen, bergen den Schild sowie den Helm des Titanelords. Die Gräber befinden sich beide in einem großen Höhlensystem, dessen Osteingang nördlich über Eldrics Hütte liegt – die sogenannte Vulkangrotte. Folgt dazu dem Pfad neben der Hütte des Druiden zum Hintereingang des Osttempels, den ihr früher einmal zusammen mit dem Oger Dork beschritten habt. An der Stelle, an der sich der Weg gabelt (nach links zu den Donnerechsen vor dem Echsen-Gefängnis), nehmt ihr dieses Mal den rechten Pfad. Dort haben zwei Oger ihr Lager aufgeschlagen. In der Nähe befindet sich der östliche Eingang zur Höhle mit dem ersten Priestergrab.

Habt ihr die Oger vor dem Eingang erledigt, dann betretet den Dungeon. Bei den Skorpionen findet ihr ein Skelett. Untersucht es, damit ihr die Karte zu den „Grotten unter dem Vulkan“ (Osten) findet. Haltet euch nun nach links und lauft die Erhöhung nach oben und vorbei an den Panzergrillen. Dahinter müsst ihr mehrere Brontoks und Echsen-Menschen erledigen. Biegt bei der Schatztruhe nach rechts auf den schmalen Pfad ab und kämpft gegen die Aschenbestie vor dem Eingang zum ersten Priestergrab.

Anzeige

Die erste Büste
Benutzt nun die Rune oder die entsprechende Spruchrolle, um die magische Barriere beim Eingang zu zerstören. Betretet den Korridor und besiegt die Elitekrieger der Echsen. Wenn ihr den folgenden Raum schließlich erobert habt, seht ihr eine Kartensäule. Studiert sie, um eine Karte des Priestergrabes zu erhalten. Seht ihr euch weiter um, entdeckt ihr ein großes Steinportal im Westen mit zwei Altaren, auf denen ihr Büsten platzieren müsst. Begebt euch zuerst in den Korridor im Osten der großen Kammer mit der Kartensäule. Am Ende des Ganges gelangt ihr zu einem Gitter, das ihr mit dem Hebel an der Wand daneben öffnet. Springt über die Falltür hinweg und schnappt euch die erste Büste.

Tipp:
Falls ihr doch durch die Falltür gefallen seid, gibt es einen einfachen Weg zurück. Darüber hinaus könnt ihr hier unten einen wertvollen Schatz heben, wenn ihr euch zur Nische auf der gegenüberliegenden Seite begebt und dort grabt. Ihr findet dann unter anderem das Schwert „Titanenschwinge“. Kehrt über den Durchgang auf der rechten Seite und die Treppe nach oben wieder zurück. Der Hebel an der Wand öffnet die Steintür zurück in den Korridor.

Die zweite Büste
Seid ihr im Besitz der ersten Büste, solltet ihr euch nun tatsächlich mit Hilfe der Falltür bei der ersten Büste in die Höhle darunter fallen lassen. Magier sollten dabei aber wissen, dass dort unten Antimagiekristalle herum stehen. Für die Zauberkundigen erklären wir deshalb gleich im Anschluss eine alternative Route. Verlasst anschließend die Höhle unter der Falltür über den Durchbruch in der Wand. Ihr erreicht einige Meter weiter eine Steintür, die ihr mit einer Spitzhacke einschlagen könnt. Und hier die versprochene alternative Route für die Stoffträger: Dazu müsst ihr im Korridor mit der Speerfalle nach rechts abbiegen. Bei einem der beiden folgenden Sarkophagen befindet sich ein kleines Loch in der Wand, durch das ihr mit einer Nautilus-Verwandlung hindurch schlüpfen könnt. Springt auf der anderen Seite die Stufen nach unten und ihr steht vor der eben erwähnten Steintür.

Habt ihr die Steintür eingeschlagen, werdet ihr von zwei Elitekriegern empfangen. Biegt in der Kammer mit den Kriegern nach links ab. Seid vorsichtig, in diesem Gang gibt es eine Steinfalle. Ihr entschärft die Falle mit Hilfe des Hebels an der rechten Wand hinter der Falle. Schießt mit einer Fernkampfwaffe oder zaubert Telekinese auf den Hebel. Im folgenden Korridor müsst ihr es mit einem untoten Biest aufnehmen. Fernkämpfer und Magier können hier zudem die Aschenbestie auf der gegenüberliegenden Seite zu erwischen. Als Nächstes benutzt ihr einen Levitations-Zauber und schwebt über die Lava hinweg auf die andere Seite mit der Aschenbestie. Untersucht dort die Wand. Es gibt hier ein kleines Loch, durch das ihr mit Hilfe einer Nautilus-Verwandlung schlüpfen könnt. So gelangt ihr in die Kammer, in der sich die zweite Büste befindet. Besiegt den Elitekrieger und schnappt euch die Büste. Das Gitter der Kammer öffnet ihr mit dem Hebel auf der linken Seite. Lauft nun den Weg zurück zur Steintür, die ihr mit dem Wandhebel öffnen könnt. Dadurch betretet ihr die große Kammer mit der Kartensäule und dem großen Steinportal.

Stellt jetzt die beiden Büsten auf die Altare neben dem großen Steinportal. Nachdem es geöffnet wurde, müsst ihr es mit einem Elitekrieger und dem Hohepriester aufnehmen. Habt ihr sie besiegt, könnt ihr euch die Beute vom Sockel am Ende des Korridors holen, den „Schild des Titanenlords“. Sollte ihr vom Hohepriester in der Kammer eingesperrt werden, wenn ihr den Schild einsteckt, müsst ihr die Echse in der Seitenkammer erledigen. Dort befindet sich ein Hebel zum Öffnen des Steinportals. Alternativ bietet sich ein Teleport nach draußen an. Jetzt fehlt nur noch ein Rüstungsteil, der Helm Ursegors.

Zum Inhaltsverzeichnis der ‚Risen‘-Komplettlösung