Die Titanenrüstung

Der Helm des Titanenlords

Zur westlichen Vulkangrotte
Für das letzte Rüstungsteil, Ursegors Helm, begebt ihr euch am besten wieder vor den Priestergrab-Eingang in der östlichen Vulkangrotte. Doch dieses Mal geht ihr nicht nach rechts, sondern lauft in den linken Gang hinein. Der Weg führt euch in eine große, von Lava geflutete Halle. Ihr könnt euch dem Priestergrab aber genau so gut auch von der westlichen Grotte her nähern. Dieser Höhleneingang befindet sich nördlich über den Sumpfbauern im Banditenlager. Gleich am Beginn der Höhle könnt ihr bei Bedarf bei einer Leiche dort die ensprechende Karte für die westliche Vulkangrotte entdecken. Für unseren Lösungsweg verfolgen wir die gerade beschriebene erste Variante über die östliche Vulkangrotte weiter.

Steigt die Wendeltreppe weiter nach unten. Am Boden tummeln sich viele Skorpione. Dreht ihr euch hier nach Westen, entdeckt ihr einen sehr schmalen Pfad. An dessen Ende lauert eine Aschenbestie. Habt ihr das Biest besiegt, folgt dem schmalen Pfad bis ihr nicht mehr weiter gehen könnt. Gegenüber dem Abgrund mit der Lava erkennt ihr hier eine kleine Ruine mit zwei Etagen. Benutzt einen Levitations-Zauber, um zum Eingang auf der unteren Ebene hinab zu schweben. Betretet nun den Korridor, der euch zum versiegelten Zugang des zweiten Priestergrabes führt. Zerstört die magische Barriere und nehmt es mit den Elitekriegern in der Kammer dahinter auf. Falls sie euch zu sehr zu schaffen machen, könnt ihr die Speerfalle in der Kammer für eure Zwecke ausnutzen.

Anzeige

Die erste Büste
In der Kammer befindet sich im Norden ein Steintor mit zwei Altaren links und rechts. Wie gewohnt braucht ihr Echsen-Büsten zum Öffnen des Tores. Die erste „Büste eines Königs“ für die Altare findet ihr gleich in der kleinen Kammer im Westen. Jedoch fällt sofort das Gitter der kleinen Kammer nach unten, sobald ihr nach der Büste greift. Ihr müsst sie euch deshalb von draußen mit einem Telekinese-Zauber bzw –Spruchrolle schnappen.

Die zweite Büste
Die Suche nach der zweiten Büste für das Steinportal beginnt ihr im Korridor im Osten gleich neben der Speerfalle. Die Steintür am Ende des Ganges kann mit einer Spitzhacke eingeschlagen werden. Erledigt die beiden Skorpione in der Höhle dahinter. Wenn ihr durch den Durchbruch in der Höhlenwand im Norden laufen wollt, bekommt ihr es mit gleich zwei Aschenbestien zu tun. Versucht sie nacheinander anzulocken. Plündert die Schatztruhe und kehrt in den Raum mit den Skorpionen zurück. Untersucht die Mauer. Hier entdeckt ihr ein kleines Loch. Zaubert eine Nautlius-Verwandlung, um durch das Loch zu schlüpfen.

Der kleine Tunnel führt euch schließlich in die Kammer, die ihr wegen dem Gitter von außen nicht betreten konntet. Dort schiebt der Echsenkrieger Mortares Wache. Macht euch kampfbereit und verwandelt euch zurück. Habt ihr Mortares besiegt, findet ihr die zweite „Büste eines Königs“ bei seiner Leiche. Um die kleine Kammer verlassen zu können, müsst ihr die Büste zunächst auf den Altar in der Kammer abstellen. Verlasst die Kammer und holt euch die Büste wieder mit Hilfe eines Telekinese-Zaubers zurück. Jetzt seid ihr im Besitz beider Büsten, um sie auf die Altare neben dem Steinportal abzusetzen.

Auf der nächsten Seite erklären wir euch, wie es nach dem Öffnen des Steintores, hinter dem Ursegors Helm liegt, weiter geht. Außerdem zeigen wir euch, wie ihr einen alternativen Ausgang aus dem Priestergrab finden könnt.