Das Finale

I. Inquisitor Mendoza

Vorspiel
Endlich habt ihr das Finale von ‘Risen‘ erreicht. Was musste sich der namenlose Held zuvor durch unzählige Aufgaben und Nebenjobs plagen, um endlich gegen die große Bedrohung vorgehen zu können. Habt ihr den Vulkantempel unter der Vulkanfestung erreicht, meldet ihr Ursegors Geist von der erfolgreichen Wiederbeschaffung der Titanenrüstung und –Waffe. Bevor ihr jedoch gegen den Feuertitan hinter dem großen Tor antreten könnt, steht euch der durchgeknallte Inquisitor im Weg. Zudem braucht ihr zwingend Mendozas Okular, um den Titanen sehen zu können.

Nachdem alle Versuche die Angelegenheit friedlich aus der Welt zu schaffen scheitern, tretet ihr Mendoza gegenüber. Wenn er euch nicht gerade mit Feuerbällen eindeckt, habt ihr ihn schnell besiegt. Verwickelt ihn also in den Nahkampf, oder eröffnet selbst das Dauerfeuer. Nehmt ihm anschließend das Okular und Ursegors Schädel ab, mit dem ihr das große Tor öffnet. Rüstet euch spätestens jetzt mit dem Titanenlord-Spielsachen und dem Okular aus. Vergesst außerdem nicht, genügend Heiltränke auf die Schnelltasten für alle Fälle zu legen.

Anzeige

II. Der Feuertitan

Tipps gegen einen Unsterblichen
Der große Kampf gegen den weltenverschlingenden Feuertian ist endlich gekommen. Eigentlich gibt es dazu nicht besonders viele Dinge zu beachten, denn das Biest ist praktisch unverwundbar. Erschwerend kommt hinzu, dass die Lebensenergie des Monsters nicht angezeigt wird. Ihr wisst also nicht, welche Aktion überhaupt erfolgreich war. Das hört sich nicht gerade motivierend an, aber noch jede Bestie wurde bisher mit wenigstens einer Schwachstelle geboren. Man muss sie nur kennen. Doch zuvor hilft es eurem eigenen Überleben, wenn ihr die Tricks kennt, mit denen euch der Titan ans Leder will.

Feuert der Titan weiße Kugeln oder Feuerbälle auf euch ab, könnt ihr sie relativ leicht mit dem Schild abblocken. Der Aufprall drückt euch jedes Mal ein Stück zurück. Passt aber auf, dass ihr nicht über den Abgrund geschoben werdet. Gegen die Druckwellen der Fußstampfer schützt ihr euch, wenn ihr geschickt über sie hinweg springt. Lässt der Titan hingegen den Feuerstrahl kreisen, lauft ihr sofort vor dem Strahl weg. Darüber hinaus müsst ihr ständig die Plattform im Auge behalten. Aufleuchtende Runen künden das baldige Verschwinden einzelner Stellen an. Fallt also nicht in die tödliche Lava, sondern weicht zügig auf sichere Stellen aus.

Die Schwachstelle
Es besteht nur eine einzige Möglichkeit den Feuertitan überhaupt zu verletzen. Immer nachdem der Titan Feuerbälle oder Energiekugeln abgeschossen hat, muss er sich für einige Augenblicke hinknien. Während dieser wenigen Sekunden ist das Biest verwundbar. Springt ihm also entgegen und bringt einen Hammerhieb an! Wenn sich der Titan anschließend wieder zur vollen Größe erhebt, solltet ihr euch schon wieder in Richtung des Plattformrandes verzogen haben. Das Spiel beginnt von vorne. Entkommt geschickt den Angriffen und wartet auf eure Chance, wenn sich der Titan ausruhen muss. Konntet ihr fünf bis sechs Schläge anbringen, habt ihr den Feuertitan endlich bezwungen. Damit habt ihr die Vulkaninsel vor dem Untergang gerettet und alle Herausforderungen von ‘Risen‘ gemeistert. Herzlichen Glückwunsch!

Autor: Stephan Lindner

Diese Komplettlösung darf ohne die vorherige schriftliche Zustimmung des Autors nicht an anderer Stelle veröffentlicht werden.

Zum Inhaltsverzeichnis der ‚Risen‘-Komplettlösung