Der Tempel

Öffne die große Zugbrücke

Die Suche nach der Karte
Bei der großen Zugbrücke einige Meter weiter ist erst einmal Schluss mit dem Vormarsch. Natürlich bleibt an euch wieder die ganze Arbeit hängen. Biegt in den rechten Gang ab, in dem der Kommandant gerade Stellung bezogen hat. Auf der gegenüberliegenden Seite erkennt ihr eine Winde. Magier mit Stil benutzen hier einen Levitations-Zauber, um bequem über die Lava auf die andere zu schweben, oder wirken einen Telekinese-Zauber auf die Winde. Profane Naturen benutzen hier am besten eine Fernkampfwaffe, die auf die Winde abgefeuert wird. Danach fährt eine Brücke über die Lava aus. Lauft nun in den Gang hinein, der euch in eine größere Höhle führt. Dort trefft ihr Brent, der euch von einer Karte des Tempels erzählt. Ihr sollt deshalb seinen Kollegen Jorgensen beim Sumpf suchen. Brent verrät euch, dass der Weg mit den großen Pilzen neben zum Sumpf führt.

Sobald ihr Jorgensen im Sumpf gefunden habt, könnt ihr ihn nach dem Jagdtrupp fragen, der die Karte bei sich führen soll. Geht danach den steilen Weg direkt hinter Jorgensen nach oben. Auf den folgenden Metern begegnen euch mehrere Echsen-Krieger. Schließlich erreicht ihr kurz vor dem besagten Ausgang in das Tal eine Wachmannschaft der Schuppenträger. Habt ihr sie besiegt, findet ihr bei einem der Wächter den Zellenschlüssel zu Dorks Gefängnis. Befreit den Oger, der euch auf Wunsch bei eurer Suche nach dem Jagdtrupp begleitet. Verlasst nun die Höhle und betretet das Tal. Haltet nun immer nach Echsen-Leichen Ausschau. Damit geht ihr sicher, auf dem richtigen Weg zu sein.

Anzeige

Hinter der kleinen Brücke entdeckt ihr zwei Echsen-Jäger. Erledigt sie und geht durch den Felsdurchbruch hinter ihnen hindurch. Dahinter entdeckt ihr eine Echsen-Leiche. Lauft weiter nach Süden am Bach entlang, bis ihr bei der nächsten Echsen-Leiche auf eine Aschenbestie geratet. Zusammen mit Dork sollte euch das Biest keine großen Schwierigkeiten bereiten. Einige Meter weiter trefft ihr auf den Druiden Eldric. Laut Eldric hat die Jagdgruppe gerade die Jägerhütte von Rupert erreicht. Macht euch dorhthin auf den Weg, um dem Aussteiger-Pärchen gegen die Echsen zur Seite zu stehen. Nehmt schließlich dem Anführer des Jagdtrupps die gesuchte „Karte der Höhlen und Wehranlagen unter dem Vulkan“ ab. Kehrt damit zu Mendoza bei der großen Zugbrücke zurück. Nachdem ihr ihm die Karte gezeigt habt, fordert er euch auf, ihm zu folgen.

Der Durchbruch zur Krypta
Er führt euch in eine Kammer neben der Zugbrücke und zeigt auf eine Wand. Ihr sollt Vince holen, damit er die Wand hier einreißt. Sprecht anschließend den Inquisitor wieder an, der euch zu einer verschlossenen Steintür führt. Nachdem er euch die Büste ausgehändigt habt, könnt ihr sie auf den Altar in der Nähe stellen. Unterstützt Mendoza anschließend gegen die aus der geöffneten Tür herausströmenden Echsen-Krieger. Danach kehrt ihr wieder zu Vince zurück, der inzwischen ein kleines Stück durch Wand der Krypta gebrochen ist. Das Loch ist gerade groß genug, um als verwandelte Nautilus-Schnecke hindurch zu schlüpfen.

Erledigt in der Kammer auf der anderen Seite der Wand den Echsen-Krieger. Wenn ihr aus der Kammer heraustretet, befindet ihr euch in der Krypta. Lauft nun in den schräg gegenüberliegenden Gang (neben dem Gitter) und schleicht die Treppe nach oben. Besiegt die hier herumlungernden Echsen-Krieger und geht auf der folgenden Galerie weiter. An deren Ende trefft ihr auf den Torwächter. Tötet die Echse und schnappt euch den Schlüssel von ihm. Gleich in der Nähe befindet sich eine Winde, die zur großen Zugbrücke gehört. Betätigt die Winde, um die Zugbrücke zu senken. Daraufhin stürmen Mendozas Krieger den Tempel. Lauft nach unten und unterstützt die Truppen in der Schlacht!

Zum Inhaltsverzeichnis der ‚Risen‘-Komplettlösung