Story-Nebenmissionen

Rannoch: Admiral Koris

Leuchtendes Vorbild
Während der Hauptmission „Priorität: Geth-Schlachtschiff“ ist der hoch geschätzte Admiral Koris mit seinem Schiff auf der Quarianer-Heimatwelt Rannoch abgestürzt. Ihr sollt ein Rettungskommando anführen. Dazu erhaltet ihr auf Rannoch den NaviPunkt „Rettungskapsel“. Nachdem euch Cortez bei der Landezone abgesetzt habt, bewegt ihr euch in Richtung „Geth-Turm“, um die Flugabwehr auszuschalten. Kurz nach dem Lager mit toten Quarianer findet ihr bei einem deaktivierten Geth die Waffe Javelin. Nach einiger Zeit Fußmarsch und sporadischen Geth-Begegnungen erreicht ihr die „Flakgeschütz-Steuerung“. Ein Crewmitglied muss sich um die Deaktivierung des Geschützes kümmern, während ihr die Geth aufhaltet. Schaltet zuerst die niederen Geth aus und kümmert euch dann um den dicken Geth-Kommandanten. Neben der Geschützsteuerung liegt die Geth-Spitfire, die euch das Leben vor allem gegen den Kommandanten erheblich erleichtert.

Unterwegs zum nächsten „Geth-Turm“ kommt ihr am Upgrade Schrotflinte Shredder-Mod sowie an dem im Sterben liegenden Quarianer Dorn’Hazt vorbei. In seiner Nähe liegt außerdem das MP Magazin-Upgrade. Auf der linken Seite der Anlage erreicht ihr das zweite Flugabwehrgeschütz. Erobert die Umgebung und kommandiert wie gehabt jemanden an die Geschützsteuerung, während ihr ihm oder ihr den Rücken freihaltet. Bemannt das montierte Geschütz und ihr habt leichtes Spiel mit den Geth. Wiederholt das ganze nochmal bei dem dritten Geschütz und das Shuttle kann anfliegen, um den störenden „Geth-Turm“ zu pulverisieren.

Anzeige

Jetzt ist die Kommunikation mit Admiral Koris wiederhergestellt. Im Dialog habt ihr, entsprechend hohem Ruf vorausgesetzt, die Möglichkeit, Krois von seiner Rettung auf Kosten seiner Crew zu überzeugen. Ihr helft ihm dann vom Shuttle aus gegen die Geth, während seine Crew verloren ist. Nach einem kleineren Geplänkel mit der quarianischen Admiralität, in der ihr eine Seite unterstützen dürft, ist auch diese Nebenmission erledigt.

Rannoch: Geth-Jägerstaffeln

Gewöhnungsbedürftig
Die zweite Nebenmission auf Rannoch dreht sich um die Geth-Jägerstaffeln, die quarianische Lebensschiffe bedrohen. Dazu soll der Geth-Server-Knoten abgeschaltet werden. Dass das nicht so einfach geht, erklärt euch Geth-VI/Legion unterwegs zum Server. Shepard muss in den „Geth-Konsens“, um in der Realität der Geth an den Server ran zu kommen. Bewegt euch im „Geth-Konsens“ auf den Plattformen in Richtung des Zugriffspunktes. Wenn orange Reaper-Programme den Weg blockieren, blast sie einfach mit dem Gewehr weg. Beim Zugriffspunkt schickt man euch weiter zum „Daten-Cluster“, der von Reaper-Programmen überwuchert ist. Schießt den Cluster mit der Kanone frei, damit der Informationszugriff erfolgen kann. Wiederholt die Vorgehensweise auch beim zweiten „Daten-Cluster“. Nachdem ihr auch den dritten „Daten-Cluster“ passiert habt, funktioniert der Zugriffspunkt für den ersten Server-Knoten.

Nach der Zwischensequenz geht es zu den nächsten beiden „Daten-Clustern“. Die Reaper-Programme haben sich zwischenzeitlich an eure Aktionen angepasst. Die orangen Leitungen hin zu den Knoten regenerieren sich sofort. Verfolgt die Leitungen jeweils ein Stück zurück, wo sich immer ein Zwischenstück befindet, das ihr mit dem Gewehr ausradieren könnt. Sobald das zurückliegende, verwundbare Zwischenstück eliminiert wurde, kann auch die direkte Leitung zum „Daten-Cluster“ zerschossen werden. Nach eurer Rückkehr in die organische Welt bekommt ihr den Kriegsaktivposten „Geth-Kommandanten-Zug“ gut geschrieben.

Zurück zur Übersicht der ‚Mass Effect 3‘-Komplettlösung.