Story-Nebenmissionen

Arrae: Ehemalige Cerberus-Wissenschaftler

Nützliche Unterstützung
Spezialisten Traynor macht euch auf der Normandy auf ehemalige Cerberus-Wissenschaftler aufmerksam, die sich auf der Flucht befinden. Fliegt das „Minos-Ödland“-System an und taucht in den Cluster Arrae ein. Landet auf dem Planeten Gellix. Erobert die Umgebung vor dem Laboreingang, in der sich Cerberus-Truppen breit gemacht haben. Vor dem Eingang gibt es ein Wiedersehen mit Jacob. Nach dem Dialog mit Dr. Brynn Cole dürft ihr euch im Labor umsehen. Unterwegs könnt ihr eine Unterhaltung mit Dr. Archer führen. Bei der Waffen-Mod-Station liegt das Sturmgewehr Magazin-Upgrade.

Habt ihr Brynn erneut aufgesucht, aktualisiert sich das Missionsziel. Die Flugabwehr muss reaktiviert werden. Im oberen Bereich des Labors könnt ihr bei einem der Container in der Ecke noch die Turianer-Toxin-Daten mitnehmen, die ihr für die Citadel-Mission „Cererus-Gift für Turianer“ benötigt. Vor der Ausgangstür liegt das Upgrade Schrotflinte Großkaliberlauf auf dem Boden. Ihr könnt euch mit Jacob in der Krankenstation über die aktuelle Situation unterhalten, wo außerdem eine Kassa Fabrication Beinschienen-Panzerung liegt.

Anzeige

Wenn ihr euch im oberen Teil des Labors genug umgesehen habt, dann verlasst das Labor über den Ausgang. Ihr müsst als Nächstes die Satelliten-Konsole finden. Wenn ihr die Konsole erobert habt, geht es weiter in Richtung der beiden Flugabwehrgeschütze gegenüber der Konsole. Rückt langsam vor, während Shuttles Cerberus-Einheiten absetzen. Die Kanone oben auf dem Dach könnt ihr leicht unschädlich machen, wenn ihr über biotische Fähigkeiten verfügt. Fegt den Schützen in diesem Fall einfach von seinem Sitz. Ansonsten müsst ihr ihn auf konventionelle Weise erwischen.

Klettert anschließend auf den linken Turm, dessen Leiter noch intakt ist. Aktiviert oben das „Flakgeschütz-Zugangssteuerpult“ und geht anschließend auf dem Dach hinüber zum zweiten Flakgeschütz. Beauftragt ein Crewmitglied mit der Reparatur der Geschützsteuerung, während ihr die Stellung verteidigt. Cerberus-Einheiten werden per Transporter eingeflogen. Bemannt das Maschinengewehr, was euch die Feinde locker vom Hals hält. Unter den Cerberus-Truppen befindet sich ein Phantom, dem ihr eure volle Aufmerksamkeit widmen sollte, sobald er in Nahkampfreichweite kommt. Aktiviert die Flugabwehr, sobald sie fertig repariert wurde.

Zurück im Labor habt ihr die Möglichkeit, die Evakuierung zu unterbrechen. Das ermöglicht euch, noch einmal das Labor nach nützlicher Ausrüstung zu durchsuchen, und mit Brynn oder Jacob zu sprechen . Begebt euch dann zur Landezone und schützt die abfliegenden Shuttles mit den Wissenschaftlern. Ihr müsst einige Angriffswellen überstehen. Schießt auf die zahlreichen Schutzschildgeneratoren und nutzt sie anschließend für euch selbst. Besonders die letzten beiden Wellen können schwierig werden, wenn erst ein Phantom und später ein Atlas-Mech landen. Sind die Cerberus-Angreifer erledigt, werdet ihr zur Normandy ausgeflogen.

Zurück zur Übersicht der ‚Mass Effect 3‘-Komplettlösung.