Mission 7

New Alexandria

Nachtflug
Zur Abwechslung dürft ihr in dieser Mission einen Falcon steuern. KAT gibt euch per Funk die Angriffsziele durch. Macht euch mit der Steuerung des Helikopters vertraut und düst los. Zuerst müsst ihr bei dem markierten Wolkenkratzer (Club Errera) die Landezone feindfrei schießen. Die beiden MG-Schützen unterstützen euch dabei. Zerstört zuerst die beiden Geschütze und anschließend die Allianz-Infanterie. Zwischendurch müsst ihr immer wieder lästige Banshees vom Himmel holen. Landet danach den Falcon auf einer der runden Landeplattformen und steigt aus. Dringt in den Club Errera ein. Dort bewachen einige Hunter den gesuchten Störsender der Allianz. Ihr müsst nicht jeden der zähen Biester, die nur von hinten verwundet werden können, erledigen. Geht auf einen der hinteren Balkone, um im richtigen Moment auf einen der Hunter zu feuern. Wenn es einigermaßen sicher ist, könnt ihr seitlich hinauf zum Störsender sprinten und den obligatorischen Button drücken. Kehrt danach wieder zum Falcon zurück.

Kat schickt euch als Nächstes zu einer auf dem Dach festgenagelten Einheit Marines. Vernichtet die Banshees, die dort herumschwirren. Danach geht’s weiter zum nächsten Störsender bei Sinoviet Industries. Erledigt nach dem üblichen Muster die Banshees um den Wolkenkratzer und anschließend die Bodentruppen in der Nähe des Landeplatzes. Rückt dann in die Lobby von Sinoviet Industries vor. Schaltet die Allianz-Truppen aus Hier bekommt ihr es vor allem mit Brutes zu tun. Schlagt euch zum Fahrstuhl durch. Ihr erreicht einen großen Raum mit einem künstlichen Teich. Geht rechts oder links herum und rüstet euch bei Bedarf mit einer der herumliegenden Panzerungsfähigkeiten aus. Bei den toten Soldaten findet ihr außerdem gute Waffen und Munition. Folgt der Markierung zum Störsender und drückt auf den Knopf. Kaum ist der Sender explodiert, greifen euch Drohnen an. Hört auf Kats Rat und zieht euch schnell zum Fahrstuhl zurück. Bemannt den Falcon und fliegt zum nächsten Auftrag, in dem ihr wieder ein paar Marines raus hauen sollt.

Anzeige

Auf geht’s zum dritten und letzten Störsender beim Krankenhaus. Im Inneren des Krankenhauses treiben sich einige Grunts mit Schutzschilden herum. Sie werden vom Ingenieur zur Verfügung gestellt, der in der Mitte des Raums schwebt. Versucht also, zügig den Ingenieur auszuschalten. Nehmt euch dann ein Stockwerk nach dem anderen vor. Da ihr den Höhenvorteil genießt, sollten auch die vielen Grunts und der Brute auf der untersten Ebene kein großes Problem darstellen. Anders sieht es hinter der nächsten Ecke aus. Hier hat sich vor dem Störsender eine ganze Brute-Armee verschanzt. Geht also vorsichtig vor und vor allem sparsam mit der Munition um. Zielt auf die Köpfe, um maximalen Schaden anzurichten. Zieht euch rechtzeitig zurück, wenn euer Schild zur Neige geht. Allianz-Waffen liegen auch genügend in der Gegend herum. Habt ihr die erste Hälfte des Raums erobert, bietet die Galerie in der Mitte einen guten Höhenvorteil gegen die restlichen Brutes. Auf der Galerie erreicht ihr außerdem den Ingenieur, der die Brutes mit Energieschilden versorgt. Schnappt euch danach eines der Jetpacks und zerstört den Störsender.

Danach geht der Stress erst richtig los. Mehrere ebenfalls mit Jetpacks ausgerüstete Elites wollen euch an den Kragen. Geht am besten beim Störsender in Deckung versucht einen nach dem anderen ins Zielkreuz zu bekommen. Rückt langsam vor. Wenn ihr noch die restlichen Feinde im Treppenhaus erledigt habt, könnt ihr zum Falcon zurückkehren.

Der letzte macht das Licht aus
Kaum seid ihr wieder in der Luft, erhaltet ihr den nächsten Auftrag. Ihr müsst alle Flak-Shade-Geschütze zerstören, die die Evakuierung des Olympiaturms bedrohen. Habt ihr alle Geschütze erwischt, könnt ihr auf der Turmplattform landen und die Mission erfolgreich abschließen.

Zum Inhaltsverzeichnis der ‚Halo: Reach‘-Komplettlösung