New Vegas Strip

Wildcard: Führungswechsel

Der Platinchip
In ‚Fallout: New Vegas‘ habt ihr die Möglichkeit, die Story in insgesamt vier Alternativen zu beeinflussen. Grundsätzlich schließt ihr euch bei den ersten drei Möglichkeiten einer der Hauptfraktionen wie Mr. House, der RNK oder der Legion an. Die folgenden Abschnitte befassen sich mit der vierten, neutralen Alternative. Hier arbeitet ihr ganz auf eigene Rechnung und müsst als finales Ziel alle großen Fraktionen aus dem Westen vertreiben. Zu Beginn erhaltet ihr von Ja-Sager zwei Hauptmission gleichzeitig. In „Wildcard: Führungswechsel“ sägt ihr am Ast von Mr. House, während ihr in „Wildcard: Nebenwetten“ fleissig Nebenmissionen bei den wichtigen Gruppierungen des Ödlands absolvieren müsst.

Die neutralen Hauptmissionen beginnen bei Ja-Sager, den ihr am Ende der Hauptmission „Ring-a-ding-ding!“ kennengelernt habt. Ja-Sager erzählt euch von der Möglichkeit, die Sekuritrons von Mr. House für eure eigenen Zwecke und gegen die alle anderen Fraktionen einzusetzen. Dazu benötigt ihr zu Beginn aber erst einmal den Platinchip, um erstens das Waffenupgrade der Sekuritrons und schließlich die Kontrolle über die Roboterarmee übernehmen zu können. Da Benny mittlerweile zu Caesar geflüchtet ist, ist das Fort euer nächstes Reiseziel. Was ihr dort im Geheimbunker im Fortification Hill genau machen müsst, um Mr. House und Caesar nicht zu verärgern, erfahrt ihr im Abschnitt zur Hauptmission „Der House gewinnt immer“.

Anzeige

Mr. House töten oder deaktivieren
Nachdem ihr den Platinchip in euren Besitz gebracht, die Sekuritron-Armee nicht zerstört sondern Caesar darüber angelogen habt und schließlich Mr. House das Software-Upgrade vornehmen habt lassen, berichtet ihr Ja-Sager auf dem Strip von euren Aktionen. Ihr erhaltet nun von Ja-Sager den Auftrag, Mr. House entweder zu töten oder zu deaktivieren. Alles dazu steht in den Absätzen zur RNK-Hauptmission „Für die Republik, Teil 2“.

Wildcard: Der Feinschliff

Sobald Mr. House aus dem Spiel genommen worden ist, zieht Ja-Sager ins Lucky 38 ein. Damit wird diese Hauptmission abgeschlossen. Er schlüpft in die „Haut“ des verblichenen oder deaktivierten Mr. House und erteilt euch im Penthouse die letzten Aufgaben. In der Nebenmissin „Es geschah am hellichten Tag“ sollt ihr euch um den Schutz von Präsident Kimball kümmern. Anschließend baut ihr in der Hauptmission „Wildcard: Der Feinschliff“ analog zu „Der House gewinnt immer, VII“ das Überbrückungsmodul in das „Eldorado-Umspannwerk“ installieren. Beachtet dabei, dass ihr das Überbrückungsmodul zwingend nach der Nebenmission „Es geschah am hellichten Tag“ einbauen müsst, da ansonsten die Nebenmission automatisch scheitert. Wenn ihr aber sowieso nicht an der Verhinderung des Attentats interessiert seid, ist dies eine schnelle Möglichkeit zur nächsten Hauptmission voranzuschreiten.

Sobald die letzten beiden Hauptmission abgeschossen wurden, kann das Finale am Hoover-Staudamm beginnen. Seid euch bewusst, dass ihr nicht mehr ins Ödland zurückkehren könnt, sobald ihr Ja-Sager eure Bereitschaft zum Abmarsch gegeben habt. Überlegt euch also, ob ihr nicht noch offene Nebenmissionen oder anderweitige Beschäftigungen vorher erledigen wollt. Zudem solltet ihr gut ausgerüstet am Staudamm entscheiden, da ihr im Notfall nicht mehr einfach den nächsten Shop aufsuchen könnt. Seid ihr schließlich zu allen Schandtaten bereit, geht es mit der finalen Mission „Freiheit zu, Freiheit von“ Am Hoover-Staudamm weiter.

Zurück zur Übersicht der ‚Fallout: New Vegas‘-Komplettlösung.