Werbung

Freeside

Ring-a-Ding-Ding!

Auf nach New Vegas
Endlich geht es Richtung New Vegas. Doch das ist leichter gesagt als getan, denn der glitzernde Strip wird von einem Wall umgeben. Auch Bennys Laden Tops befindet sich auf dem Strip. Vermutlich habt ihr bereits ein paar Kartenmarkierungen vor allem in Norden von New Vegas gesammelt, wo sich Freeside oder die Karminrote Karawanen-Kompanie befindet. Freeside betretet ihr durch das Nord- oder Osttor und ist ein guter Ort für den Anfang.

Ausgehend von Boulder City oder Novac folgt ihr dazu wieder dem Highway 95 nach Norden. Unterwegs komm ihr am 188-Handelsposten vorbei, wo ihr die potentielle Begleiterin Veronica kennenlernen könnt. Während der Unterhaltung fragt sie euch nach der Stählernen Bruderschaft. Ihr benötigt mindestens sechs Punkte im Attribut Intelligenz, wenn ihr Veronica die korrekte Antwort geben möchtet. Solltet ihr dafür nicht schlau genug sein, dann werft eine Packung Mentats ein, um eure Intelligenz temporär um zwei Punkte zu steigern. Veronica entpuppt sich daraufhin als ein Mitglied der Stählernen Bruderschaft und will an eurer Seite reisen. Entscheidet ihr euch für die Dame, erhaltet ihr das Begleiter-Extra „Gelehrten-Assistenz“, bei dem euch jederzeit eine mobile Werkbank zur Verfügung steht.

Freeside
Habt ihr es in den Norden von New Vegas geschafft, dann sucht die Umgebung zwischen den beiden Freeside-Toren auf. Hier könnt ihr Abstecher zur Kaminroten Karawanen-Kompanie, dem Waffenschieber-Shop oder dem Krankenhaus unternehmen. Betretet Freeside über eines der beiden Außentore. Wenn ihr euch innerhalb Freesides auf der Hauptstraße weit nach Süden durchschlagt, steht ihr vor dem Nordtor des Strips. Hier stellt sich euch der Sekuritron-Torwächter auf, der entweder einen Nachweis über 2000 Kronkorken auf dem Konto im Rahmen einer Bonitätsprüfung oder wenigstens einen New-Vegas-Pass sehen will. Alternativ können Informatik-Geeks mit einem Wert von mindestens 80 Punkten in Wissenschaft den Roboter einfach umprogrammieren. Normalsterbliche müssen also in absehbarer Zeit an einen Batzen Geld kommen, wollt ihr jemals das Allerheiligste von New Vegas betreten. Dazu bietet gerade Freeside eine Fülle an gut bezahlten Nebenaufträgen, die wir euch im einzelnen nun aufführen.

Es wird also Zeit für einen kleinen Rundgang durch Freeside, um die Möglichkeiten für den Bezug eines Strip-Passes oder eine Verbesserung der finanziellen Situation zu erkunden. Wir beginnen beim Osttor. Dort sitzt Ghul Faulfresse, der euch bei Bedarf gegen etwas Kleingeld nützliche Informationen über Freeside, die hier herrschenden Kings Kings und die hiesigen Geschäftsleute gibt.

Mick & Ralph’s
Die beiden Händler in der Nähe des Osttors von Freeside bieten Abenteurern ein gutes Sortiment an. Bei Mick könnt ihr vor allem waffentechnisch fündig werden. Besitzt ihr 30 Punkte in Sprache, zeigt er euch das Spezialsortiment. Sprecht ihr über die Omerta, erhaltet ihr eine entsprechende Notiz. Kollege Ralph bietet Vorräte aller Art. Viel interessanter sind aber dessen Spezialdienste. Mit mindestens 50 Punkten im Skill Sprache könnt ihr Ralph überreden, euch einen gefälschten Strip-Pass herzustellen. Diese Dienstleistung würde euch 500 Kronkorken kosten. Seid ihr gut im Feilschen, könnt ihr ihn auf die Hälfte herunterhandeln. Ralph fertigt den Strip-Pass übrigens auch umsonst an, wenn ihr im Verlauf eures Aufenthalts in Freeside die Erlaubnis vom King für den Ausweis erhalten habt.

Auf der nächsten Seite findet ihr alles Wissenswerte und die Nebenmissionen im Old Mormon Fort, Atomic Wrangler, Silver Rush und beim charismatischen King.

Zurück zur Übersicht der ‚Fallout: New Vegas‘-Komplettlösung.