Werbung

Novac

Dem Ingeniör ist nix zu schwör

Ein Kraftwerk mit Geheimnis
Nördlich vom Gibson-Schrottplatz in Novac liegt das Kraftwerk HELIOS-One, das die RNK der Stählernen Bruderschaft abgetrotzt hat. HELIOS-One ist außerdem öfters Thema im Radio, ein weiterer Grund dort einmal vorbeizuschauen. Den Eingang zum Kraftwerk bewacht Lt. Haggerty, die nicht jeden reinlässt. Wenn ihr noch keine hohe Reputation bei der RNK besitzt, bleibt euch noch eine Möglichkeit, trotzdem durchgelassen zu werden: Verfügt ihr über mindestens 30 Punkte im Sprache-Skill, könnt ihr Haggerty erfolgreich anlügen.

Sucht im Inneren von HELIOS-One nach der Zentrale, die sich im Westen des Kraftwerks befindet. Hier halten sich die Wissenschaftler auf. Deren nervöser Chef Fantastic beauftragt euch, die beiden Sonnenreflektor-Terminals mit dem Zentralrechner zu verbinden. Ihr könnt von ihm außerdem 100 Kronkorken erpressen, wenn ihr droht (Sprache 25 Punkte), seinen Posten zu übernehmen. Ihr erhaltet außerdem das Kontrollterminalkennwort für den Westreflektor. Sprecht als Nächstes mit dem Wissenschaftler Ignacio Rivas. Er verrät euch das Kennwort für den Ostreflektor. Wenn ihr euch weiter mit Ignacio unterhaltet, erfahrt ihr vom Waffensystem ARCHIMEDES irgendwo Kraftwerk, hinter dem die Stählerne Bruderschaft her war. Außerdem gehört er der Gruppierung Anhänger der Apokalypse an, die gegen eine militärische Nutzung des Kraftwerks ist. Verlasst den Kontrollraum über die Tür im Norden. Ihr erreicht das offene Gelände hinter dem Kraftwerk mit dem Sonnenkolletoren-Park.

Geradeaus findet ihr das Terminal des Westreflektors. Entschärft nach Möglichkeit Bärenfallen, Stolperdraht und Tretminen vor dem Terminal. Wählt am Rechner die Funktion „Reset der Zentralrechnerverbindung“ aus. Östlich steht das zweite Terminal, bei dem ihr zuerst die wild gewordenen Wachhunde erledigen müsst. Führt an diesem Terminal ebenfalls den Reset aus. Jetzt sind die beiden Terminals mit dem Zentralrechner verbunden. Als Nächstes müsst ihr zum HELIOS-One Zentrallrechner im Sonnenkollektorturm im Zentrum des Parks.

Sonnenkollektorturm
Im Sonnenkollektorturm macht ihr Bekanntschaft mit dem Sicherheitssystem. Es empfiehlt sich, panzerbrechende Munition einzusetzen. Falls ihr mit Begleitern unterwegs seid, solltet ihr sie erst einmal am Eingang stehen lassen, damit sie kein Kreuzfeuer auslösen. Der erste Raum wird von drei automatischen Geschütztürmen sowie Sicherheitsrobotern überwacht. Versucht aus der Deckung als Erstes die Geschütztürme zu neutralisieren und erledigt anschließend die Roboter. Eine andere Möglichkeit wäre, sich schnell in den kleinen Raum hinter der Tür zu schleichen, um das Geschützturmsteuersystem am Terminal zu hacken. Die Türme arbeiten dann für euch. Geht anschließend die Metalltreppe nach unten. Hinter dem Schott findet ihr einen Safe. Könnt ihr ihn knacken, findet ihr einen Vorrat Impulsgranaten und -Minen; sehr nützliche Helfer gegen Roboter. Geht wieder nach oben und öffnet nun das große Tor im Westen der Anlage.

Der Tunnel, in dem ein Mr. Gutsy auf euch lauert, führt euch zu einem weiteren Treppenhaus. Wenn ihr gleich zum Aufzug gehen möchtet, müsst ihr mittelschwere Schlösser knacken können. Geht in diesem Fall durch die Tür im Süden. Seid ihr dazu nicht in der Lage, müsst ihr euch durch die Gänge kämpfen. Im Wartungsraum der Protektrons gibt es eine Tür, die auch zum Aufzug führt. Vergesst in beiden Fällen nicht, im Raum vor dem Aufzug eine der beiden Poseidon Energy-ID-Karten in der Nähe des Skeletts mitzunehmen, falls eure Werte in Wissenschaft oder Reparieren noch sehr niedrig sind.

HELIOS-One-Aussichtsplattform
Nach dem Aufzug steht ihr vor dem großen HELIOS-One-Zentralrechner. Wenn ihr das seitliche Terminal benutzt, geschieht nichts. Es gibt zu wenig Strom. Zwar funktioniert der Hilfsgenerator neben dem Rechner, aber das Stromkabel ist beschädigt. Entweder repariert ihr das Kabel selbst, wofür ihr 35 Punkte im Reparieren-Skill und ein Stück Altmetall benötigt, oder ihr geht die Treppe nach oben. Dort liegt ein deaktivierter Mr. Gutsy in seiner Station. Hier könnt ihr die Poseidon Energy-ID-Karte einstecken, worauf Phyton zum Leben erwacht. Er repariert automatisch das Stromkabel des Hilfsgenerators. Nun dürft ihr selbst an der Konsole Hand anlegen und euch aussuchen, wohin das Kraftwerk den Strom leiten soll. Mit Hilfe der Reaktor-Kontrolltafel draußen auf der Plattform setzt ihr schließlich eure jeweilige Auswahl in Gang. Während die erste Möglichkeit die Mission in Sinne von Fantastic (RNK) beendet, bedeuten die Möglichkeiten zwei, drei und fünf eine Wahl in Sinne von Ignacio (Anhänger der Apokalypse). Wobei unter Punkt 5 eher das Unbrauchbar machen des Stromnetzes (neutral) zu verstehen ist, damit keine Partei vom Kraftwerk profitieren kann. Möchtet ihr diese Mission hingegen mit dem optionalen Ziel beenden, müsst ihr die Aktivierung des Waffensystems ARCHIMEDES II auswählen. Bedenkt dabei, dass durch den Tod vieler RNK-Soldaten eure Reputation bei der RNK drastisch sinkt. Die folgende Liste zeigt euch die Belohnungen und Auswirkungen auf die Reputation der jeweiligen Option zur Konfiguration des Stromnetzes

  • 1) McCarran und Las Vegas-Strip, Fantastic: RNK positiv
  • 2) Fremont und Westside, Ignacio, 3 Stimpacks, Anhänger der Apokalypse (neutral +)
  • 3) Gesamte Region, Ignacio: Großes Buch der Wissenschaften, 2 Arzttaschen, 3 Stimmpacks, Anhänger d. Apokalypse (akzeptiert ++)
  • 4) ARCHIMEDES II: RNK negativ
  • 5) Gesamte Region (Notstromversorgung), Ignacio: 2 Arzttaschen, keine Auswirkungen auf Ruf

Zurück zur Übersicht der ‚Fallout: New Vegas‘-Komplettlösung.