Anzeige

Das Fort

Trau, schau, wem?

In Caesars Zelt erzählt euch Vulpes Inculta von der Spionin Martina Groesbeck im Vault 21-Hotel, das sich auf dem hintersten Teil des Strips von New Vegas befindet. Die Spielerin Martina hält sich in ihrem Zimmer im Süden der Spieler-Etage innerhalb der Vault auf. Kommt ihr dort an, überrascht ihr einige Schläger der Omertas, die Martina bedrohen. Folgende Möglichkeiten bieten sich euch, um die Situation aufzulösen. Wenn ihr die Omertas nicht einfach angreifen wollt, spielt ihr euer eventuell vorhandenes diplomatisches Talent (Sprache 50 Punkte) aus. In diesem Fall macht ihr den Bösewichten gegenüber deutlich, dass Martina unter dem Schutz der Legion steht. Die Schläger wollen es sich nicht mit der Fraktion verscherzen und verschwinden. Solltet ihr bereits die Nebenquest „Schweigen ist Gold“ absolviert haben, könnt ihr auch schöne Grüße von euren neuen Freunden, den Bossen der Omerta-Familie ausrichten. Die Schläger ziehen auch in diesem Fall kleinlaut ab.

Sprecht ihr anschließend mit Martina, könnt ihr ihr entlocken, dass sie für einen gewissen Captain Curtis von der RNK in Camp McCarran spioniert. Zurück bei Vulpes Inculta schließt ihr diese Aufgabe ab. Erwähnt ihr Inculta gegenüber, dass Martina angeblich für die RNK spioniert, erhaltet ihr die Nebenmission „Es fährt ein Zug nach nirgendwo“. Der gute Captain ist in Wahrheit auch ein Spion von Caesar’s Legion und hält sich in Camp McCarran auf.

Es fährt ein Zug nach nirgendwo (Caesar’s Legion-Alternative)

Hierbei handelt es sich um die Folgemission von Vulpes Inculta in Caesars Zelt. Diese Mission ist auch als RNK-Alterantive verfügbar. Captain Curtis, der örtliche Spion der Legion in Camp McCarran, hält sich in seinem kleinen Büro im Erdgeschoss des Terminalgebäudes auf. Curtis hat vor, die Einschienenbahn zum New Vegas Strip in die Luft zu jagen. Er weiht euch in seine Pläne dazu ein. Zuerst sollt ihr euch bei Col. Hsu melden, um eure Hilfe bei der Suche nach dem Spion auf der Basis anzubieten. Das ermöglicht euch später, dem Sündenbock den Anschlag auf den Zug in die Schuhe zu schieben. Col. Hsu hat sein Büro ebenfalls im Erdgeschoss des Terminalgebäudes. Bietet Hsu an, herauszufinden, wer „RNK-Informationen durchsickern lässt“. Die Bombe, die verdächtigen Bauteile sowie Anschlagspläne findet ihr in der Mülltonne beim Ticketschalter im Erdgeschoss.

Begebt euch mit dem ganzen Krempel in den ersten Stock des Terminalgebäudes. Passiert den Übergang zur „Camp-McCarran-Bahnhofshalle“. Im östlichen Teil der Halle stehen Feldbetten der Soldaten. Sucht nach „William Crenshaws Truhe“ und legt dort die Bomben-Bastelteile ab: Kernspaltungsbatterie, Stromleiter, Wunderkleber, Abroaxo-Putzmittel sowie die Anschlagspläne. Jetzt müsst ihr Private Crenshaw beseitigen, um ihn den Anschlag anzuhängen. Folgt dem langen Tunnel in der Bahnhofshalle nach Südosten. Der Ausgang bringt euch zum „Camp-Mc-Carran-Vorratsschuppen“, über den ihr den Ausgang zum Außenbereich erreicht. Hier schiebt der einsame Crenshaw seinen Dienst an der Mauer.

Jetzt müsst ihr noch die Bombe deponieren. Geht im ersten Stock des Terminalgebäudes zum bewachten Ausgang zum „Mojave-Ödland“, um zum Zugwaggon zu gelangen. Wartet einen der Wachwechsel um 9:00 oder 18:00 Uhr ab. Natürlich könnt ihr auch eine RNK-Uniform anziehen, um unbehelligt die Tür zu passieren. Während des Wachwechsels passiert ihr unbemerkt den Ausgang zum Zug. Am Kopf des Waggons befindet sich der Lüftungsschacht, den ihr aktivieren müsst. Die Bombe ist nun platziert. Sobald ihr den Zug verlassen habt, fährt er ab und explodiert wenige Meter weiter. Anschlag ausgeführt.

Die Einschläge kommen näher

In Caesars Zelt hält sich neben Vulpes Inculta außerdem der Chef der Prätorianer auf. Lucius sucht nach einer Ersatzabfeuervorrichtung für die Haubitze neben dem Zelt. Das Teil gibt es auf der Nellis Air Force Base. Erledigt dazu die Nebenmission „Volare!“, damit ihr mit den Rumsern Freundschaft schließt. Danach erweisen euch die Leute jeden Gefallen. Fragt in diesem Fall Pearl von den Rumsern nach einer Ersatzabfeuervorrichtung. Sie schickt euch zur Werkstatt, wo ihr im Gewehrschrank das benötigte Ersatzteil findet. Baut die Ersatzabfeuervorrichtung in die Haubitze von Caesars Fort ein, um sie wieder einsatzbereit zu machen.

Cottonwood Cove

Ich hab mein Herz im Ödland verloren

Untersucht ihr die Hauptgebäude von „Cottonwood Cove“ näher, entdeckt ihr hinter dem Lagerraum einen Zwinger. Dort wird die Familie Weathers als zukünftige Sklaven für die Legion gefangen gehalten. Sprecht den Schluchtenläufer an, wenn ihr die Familie befreien wollt. Wenn ihr 50 Punkte in Sprache aufbringen könnt, erzählt ihr dem Schluchtenläufer etwas über eine angeblich ansteckende Krankheit der Leute. Zum Sonderpreis von 150 Kronkorken kauft ihr nun die Familie frei. Andernfalls müsst ihr 300 Kronkorken auf den Tisch legen. Solltet ihr auf die Idee kommen, das Schloss zu knacken oder den Schlüssel aus den Taschen des Schluchtenläufers zu klauen, gelingt zwar die Flucht der Weathers. Gleichzeitig greifen euch aber die Legionäre an, was eure Reputation bei der Legion dezimiert.


Anmerkung:
Diese Mission startet übringens auch an einem anderen Ort. Betretet ihr den “Aerotech-Bürokomplex” östlich von Camp McCarran trefft ihr dort auf ein weiteres Mitglied der Weathers-Familie. Unterhaltet euch mit Frank Weathers, woraufhin diese Mission aktiviert wird.

Eigentlich ist damit die Mission auch schon wieder vorbei. Habt ihr euch jedoch zuvor mit Mutter Weathers etwas intensiver unterhalten, erfahrt ihr von eben jenem Frank Weathers. Während die restliche Familie in Richtung des Old Mormon Forts in Freeside unterwegs ist, knöpft ihr euch den Tyrannen im “Aerotech-Bürokomplex” vor. Mit 35 Punken in Sprache überzeugt ihr ihn, entweder mit dem Trinken aufzuhören oder sich umzubringen.

Caesarengunst

Nach den ersten Aufträgen für die Legion steigt euer Ruf bei dieser Fraktion. Bleibt es dabei, löst euer gutes Verhältnis zu Caesar eine automatische Begegnung mit einem verkleideten Frumentarius im Ödland. Er gibt euch die Koordinaten für einen Legions-Briefkasten in der Umgebung von „Cottonwood Cove“. In mehreren Kisten werden dort Vorräte für euch hinterlegt.

Zurück zur Übersicht der ‘Fallout: New Vegas’-Komplettlösung.