Werbung

Camp McCarran

Es hat gar nicht wehgetan

Spätfolgen
Lieutenant Gorobets von der Ersten Aufklärung der RNK-Scharfschützen hat Arbeit für euch. Ihr findet ihn im Zelt der Ersten Aufklärung auf dem großen Platz. Gorobets erzählt euch von Betsys traumatischen Erfahrung als Gefangene von Cook-Cook bei den Unholden. Danach bittet er euch, Betys zu überzeugen, sich wegen ihrem mentalen Zustand in medizinische Behandlung zu geben. Dazu habt ihr zwei Möglichkeiten. Der längere Weg führt zunächst über Einzelgespräche mit den Mitgliedern von Betys Einheit: Corporal Sterling, Pikzehn und Sergeant Bitter-Root. Mit ihren Aussagen überzeugt ihr Betsy, zu Dr. Usanagi vom Krankenhaus New Vegas zu gehen. Gorobets bittet euch, Dr. Usanagi vorzuwarnen. Bei der Ärztin schließt ihr nicht nur den Auftrag ab, sondern lernt außerdem die interessanten Dienstleistungen des Krankenhaus wie zum Beispiel das Einsetzen von Implantaten kennen.

Bei 40 Punkten in Medizin oder 60 Punkten in Sprache redet ihr Betsy erfolgreich ins Gewissen. So überzeugt ihr die Soldatin, sich umgehend in die Behandlung bei Dr. Usanagi zu begeben. Wie in der obigen alternative schickt euch Lt. Gorobets schon mal vorsorglich zum Krankenhaus New Vegas, um Dr. Usanagi von der baldigen Ankunft Betsys zu informieren. Wählt ihr diesen Weg, erhaltet ihr neben der normalen Belohnung zusätzlich gutes Karma. Falls ihr Cook-Cook während eurer Streifzüge durch das Unhold-Territorium schon erledigt habt, spendiert Betsy ein bisschen Kleingeld in Form von RNK-Währung. Natürlich könnt ihr Betsy auch noch nachträglich vom Ableben ihres schlimmsten Peinigers berichten.

Drei-Karten-Kopfgeld

Vor dem Terminalgebäude von Camp McCarran hält sich Major Dhatri auf. Der Kommandeur der Ersten Aufklärung hat noch ein paar Rechnungen mit den Unholden offen. Wollt ihr dabei helfen, erhaltet ihr drei Aufträge zur Liquidierung von Anführern der Unholde: Violet, Cook-Cook sowie Driver Nelphi. Als Beweis bringt ihr die Köpfe in einem möglichst guten Zustand zu Major Dhatri. Südwestlich von New Vegas ab den „Südvegas Ruinen“ erstreckt sich der große Komplex des „Unhold-Teritoriums“. Der mit einem Flammenwerfer bewaffnete Cook-Cook und dessen Freunde halten sich nördlich der Übergänge der Ruinen auf. Violet hat sich innerhalb des „Unhold-Territoriums“ in einer Wagenburg eingerichtet. Sie wird von einem Rudel wilder Hunde beschützt. Der Kopf beziehungsweise das Gehirn der Rudel-Anführerin Violetta ist eines von drei potentiellen Gehirnen für Rex in dessen Begleitermission „Nothin‘ But a Hound Dog“. Nehmt also vorsorglich neben Violets Rübe auch den Kopf von Violetta mit.

Schließlich bleibt noch Driver Nephi. Wegen dessen Unzurechnungsfähigkeit bietet euch Dhatri die Hilfe seiner Scharfschützen-Einheit an. Wollt ihr das Angebot annehmen, dann sagt Lt. Gorobets im Zelt der Ersten Aufklärung bescheid. Die Scharfschützen begeben sich zur „Samson-Felszerkleinerungsanlage“ in der Nähe von Driver Nephis Versteck. Solltet ihr dort früher eintreffen, dann wartet auf das Eintreffen der Soldaten. Je nachdem ihr euch entschieden habt, kämpfen die Soldaten an eurer Seite oder schießen mit Präzisionsgewehren gezielt aus der Distanz auf die Unholde. Neben dem Kopf könnt ir Driver Nephis zudem die einzigartige Nahkampfwaffe „Nephis Golddriver“ abnehmen. Übergebt die Köpfe an Major Dhatri, der euch dafür sprichwörtlich ein nettes Kopfgeld bezahlt. Mission abgeschlossen.

Es fährt ein Zug nach Nirgendwo (RNK-Alternative)

In Camp McCarran gibt es einen Spion der Legion. Möchtet ihr diese Nebenmission auf Seiten der RNK bestreiten, und damit entsprechende Reputation einfahren, startet ihr die Mission bei Col. James Hsu im Terminalgebäude von Camp MCCarran. Man schickt euch zu Captain Ronald Curtis, der euch mit den Nachforschungen über den Spion auf der Basis beauftragt. Curtis nennt euch als mögliche Ansprechpartner Corporal Sterling (Zelt der 1. Aufklärung) sowie Lt. Carrie Boyd (Terminalgebäude, Obergeschoss). Fragt ihr Sterling nach verdächtigen Aktivitäten, berichtet er von den nächtlichen Besuchen des Kontrollturms. Auch Lt. Boyd kommen unter anderem die regelmäßigen Einbriche im Kontrollturm verdächtig vor. Lasst euch von ihr den Schlüssel zum Kontrollturm geben.

Als Nächstes steht der Besuch des besagten Kontrollturms auf dem Plan. Tut dies in der Nacht, damit ihr den Spion erwischt. Dazu passiert ihr die Doppeltür im ersten Stock des Terminalgebäudes zum Bahnhof. Haltet euch danach nach links, wo ihr die Tür zum RNK-Lagerraum passiert, in dem Sergeant Contrerars Dienst schiebt. Wenn ihr Lt. Boyds Auftrag, zur Überführung von Contrerars als Schmuggler erfüllen wollt, müsst ihr dessen Terminal auf der oberen Ebene des Lagerraums für den Beweis hacken. Verlasst ihr den Lagerraum, erreicht ihr das freie Feld des Flughafens. Begebt euch zum Kontrollturm.

Seid ihr zur rechten Zeit am Ort, könnt ihr den Verräter Captain Curtis bei seinem Funkspruch mit der Legion belauschen. Wartet das Ende des Gesprächs ab, um von der bereits platzierten Bombe in der Einschienenbahn zu erfahren. Verlasst den Turm und kümmert euch nun zuerst um die Entschärfung der Bombe. Im Terminalgebäude führt die Tür in der nordöstlichen Ecke auf der oberen Etage zum Bahnsteig mit einem Waggon. Die Bombe wurde im Lüftungsschlitz am Kopfende installiert. Ihr benötigt entweder 35 Punkte in Sprengstoffe oder 45 Punkte in Wissenschaft, um den Sprengsatz zu entschärfen. Habt ihr das geschafft, macht ihr Meldung bei Col. Hsu. Curtis wird exekutiert und die Mission schließt sich erfolgreich ab.

Die weiße Wäsche

Anhänger auf Abwegen
Vielleicht hattet ihr im Camp McCarran bereits mit Lt. Carrie Boyd im Terminalgebäude hinsichtlich dem Verhör des gefangenen Centurios zu tun. Die Feldjägerin hat neben kleineren Jobs jedoch noch einen Spezialauftrag für euch, wenn ihr die richtigen Fragen stellt. Beginnt mit den Erkundigungen, ob jemand vermisst wird. Nachdem Boyd euch von Anders berichtet, fragt ihr sie anschließend, ob „sonst noch jemand fehlt?“. Jetzt erfahrt ihr von Cpl. White und von der Prostituierten Dazzle vom Gomorrha, mit der er regelmäßig Kontakt hatte. Außerdem erhaltet ihr nun die optionale Aufgabe, die persönlichen Sachen von White zu untersuchen. Ihr findet seinen Spind bei den Feldbetten in der Bahnhofshalle von Camp McCarran. Im Spind liegen „Corporal Whites Aufzeichnungen“.

Da das Casino Gomorrha auf dem Strip von New Vegas liegt, benötigt ihr natürlich Zugang zu diesem Gebiet. Ihr solltet deshalb entweder bereits über die Hauptquests den Strip erreicht haben, oder bei der RNK dank bereits erledigter RNK-Missionen hoch genug im Ansehen (ab beliebt) gestiegen sein. Im letzteren Fall dürft ihr mit der Einschienebahn ab CampMcCarran (Terminalgebäude, bewachte Tür im 1. Stock) direkt zum Strip reisen. Dazzle findet ihr ihm „Hof“ des Gomorrhas bei den Zelten. Fragt ihr Dazzle, was White vor hatte, erfahrt ihr von Trent Bascom. Begebt euch zu den „RNK-Pachtfarmen“, um dort als Nächstes mit Bascom zu sprechen. Der Quest-Marker weist euch den Weg. Dieser verweist euch an Lt. Romanowski, der ebenfalls in diesem Areal zu finden ist. Wieder werdet ihr weiterverwiesen. Nun sollt ihr mit Tom Anderson von den Anhängern der Apokalypse in Westside reden. Anderson hält sich im Hotel Casa Madrid Apartments in Westside auf. Leider endet bei ihm vorerst die Spur.

Begebt euch wieder auf die Straßen von Westside und folgt dem Quest-Marker. Dieser führt euch zu Hector, der ein Wasser-Brahmin im Schlepptau führt. Zwar gibt der kleine Bengel vor, nichts über Cpl. White zu wissen. Trotzdem scheint es eine Verbindung zwischen den beiden zu geben. Verfügt ihr über 80 Punkte in Sprache, könnt ihr dem Geheimnis gleich auf die Spur kommen. Ansonsten erhaltet ihr den Hinweis, Hector tagsüber zu seiner Wasserquelle zu folgen. Hängt euch also an ihn ran, sobald er den Startpunkt verlässt. Sein Weg führt zur „Nordzisterne“, die ihr näher untersuchen solltet. Sprecht in der Zisterne erneut mit Hector, was es mit der geheimen Wasserquelle auf sich hat. Ihr erfahrt, dass Tom Anderson nicht die ganze Wahrheit gesagt hat. Es wird also Zeit, den Mann erneut im Hotel einen Besuch abzustatten.

Der Abschluss
Um die Mission bei Anderson abzuschließen, bieten sich euch mehrere Möglichkeiten mit unterschiedlichen Auswirkungen. Möchtet ihr Andersons Verbrechen decken und die Westsider weiterhin mit kostenlosen Wasser versorgen, steigt euer Ansehen in Westside. Gleichzeitig kassiert ihr für die Vertuschung des Mordes schlechtes Karma. Bringt ihr alternativ Anderson dazu, sich der RNK zu stellen bei gleichzeitiger Aufrechterhaltung der Wasserversorgung für Westside, erhaltet ihr gutes Karma. Law & Order-Typen kennen natürlich keine Gnade. Sobald ihr Anderson verhaften wollt und die gratis Belieferung mit Wasser beendet, greift euch Anderson an. Dafür sinkt ihr im Ansehen bei den Anhängern der Apokalypse. Vergesst bei dieser Entscheidung nach dem Kampf nicht, die Notiz „Andersons Geständnis“ von seiner Leiche an euch zu bringen. Lt. Boyd gibt euch als Entschädigung für die Mühen den Schlüssel für die Feldjäger-Truhe vor den Gefängniszellen des Terminalgebäudes von Camp McCarran.

Zurück zur Übersicht der ‚Fallout: New Vegas‘-Komplettlösung.