Vault 111

Zeitreisen für Anfänger

Allgemeine Hinweise
Zu Beginn werdet ihr in mehreren Szenen und kurzen, selbsterklärenden Interaktionen vor und nach dem großen Krieg in das Spielgeschehen eingeführt. So seht ihr, wie die Hauptfigur von „Fallout 4“, ihr selbst, beim Vault-Tec-Vertreter einen Vertrag für Plätze für die Familie im Atombunker unterschreibt. Wie kann es anders sein, tritt kurz darauf der Ernstfall ein und die Welt wie sie bisher bekannt war, hört auf zu existieren. Aber ihr seid ja im Bunker sicher, oder? Nachdem ihr als einziger Überlebender von Vault 111 aus dem Kryoschlaf erwacht, führt euch das Tutorial in Richtung des Ausgangs und erklärt euch die wichtigsten Aktionen des Gameplays.

Ein Hinweis zur Komplettlösung
Die ersten Hauptquests in „Fallout 4“ laufen zunächst strikt linear ab und führen euch durch das Commonwealth und wichtige Orte in Boston. Es steht euch natürlich frei, zwischen den Hauptmissionen diversen anderen Beschäftigungen nachzugehen. Ihr könnt Nebenquests erledigen, euch als Waffen- und Rüstungshandwerker austoben, Siedlungen errichten – oder einfach die riesige Open-World nach wichtigen Sammelgegenständen erkunden. Nachdem ihr die Hauptmission „Die Molekularstufe“ absolviert habt, fächert sich jedoch die Hintergrundgeschichte auf. Ab diesem Zeitpunkt wird von euch eine Entscheidung verlangt, welcher der Fraktionen (Minutemen, Broderhood of Steel, die Railroad oder das Institut) ihr beitreten wollt beziehungsweise damit beginnen, die dazu nötigen Quests abzuarbeiten. Wenn ihr euch unsicher seid, könnt ihr die Komplettlösung zu den jeweiligen Fraktionen nachschlagen und die für euch passende Gruppierung finden. Die ersten Missionen der Fraktionen können dabei noch parallel erledigt werden, bevor die entscheidende Beitrittsquest beginnt. Aber jetzt müsst ihr erst einmal aus dem Vault 111 raus und nach Sanctuary gehen.

Endlich: der Ausgang aus Vault 111

Endlich: der Ausgang aus Vault 111

Anzeige



Nach Hause gehen
Endlich habt ihr es aus der Dunkelheit des beschädigten Bunkers an die Oberfläche geschafft und steht im gleißenden Tageslicht auf dem Eingangsschott von Vault 111. In östlicher Richtung seht ihr in der Ferne den Ort Sanctuary, wohin ihr euch laut Quest-Beschreibung als Nächstes begeben sollt. Falls noch nicht geschehen, solltet ihr euch bei dieser Gelegenheit mit den einzelnen Informationsanzeigen und vor allem der Kartefunktion des Pip-Boys vertraut machen.

Betretet vor dem Abmarsch nach Sanctuary noch die kleine Hütte neben dem Vault-Zugang. Ihr findet dort nützliche medizinische Ausrüstung wie Stimpacks, Rad-X, eine volle Nuka-Cola-Flasche und Kronkorken, die Währung in „Fallout 4“. Auch im Wohnwagen in der Nähe könnt ihr fündig werden. Falls ihr später im Spiel Vault 111 noch einmal betreten wollt (z. B. um das Kryogewehr im Aufseherbüro zu holen), dann findet ihr im Häuschen außerdem den Aufzugsknopf für den Zutritt in den Bunker.

Sanctuary
Unterwegs auf der Hauptstraße von Sanctuary trefft ihr auf euren Hausroboter Codsworth. Unterhaltet euch mit ihm, bis er mit euch zusammen Jagd auf Ungeziefer in der Siedlung macht. Nachdem ihr einige Häuser gesäubert habt, verrät euch Codsworth die Position des Ortes Concord, wo ihr hoffentlich Informationen über Shauns Entführer bekommen könnt. Concord findet ihr ab sofort auf der Karte des Pip-Boys verzeichnet.

Ihr habt nun Zeit, die Häuser nach brauchbaren Gegenständen abzusuchen, oder das Holoband „Hey, Schatz!“ im Pip-Boy zu anzuhören. In eurem ehemaligen Zu Hause liegt noch immer eine Ausgabe des Comics „Grognak der Barbar“ (Skill: +5% kritische Treffer Nahkampf) auf dem Tresen in der Küche.

Im Haus mit der Halloween-Verzierung befindet sich auch ein Safe, an dem ihr das Schlösserknacken-Feature trainieren könnt. Ihr braucht dazu eine Haarklammer. Falls ihr noch keine Haarklammer bei euch habt, dann geht zur Werkstatt und öffnet den Koffer in einem der Zimmer. Dort befinden sich außerdem Werkbänke zur Modifikation von Waffen und Rüstungen. Auch ein Computer-Terminal befindet sich in einem der zerstörten Häuser, an dem ihr erste Erfahrungen im Hacken machen könnt. Im letzten Haus kurz hinter dem Ortschild von Sanctuary befindet sich unter der Kommode im Schlafzimmer ein Bodensafe mit fortgeschrittenem Schloss, der bereits eine Investition in den Schlossknacker-Skill voraussetzt.

Red-Rocket-Raststätte
Wenn ihr in Sanctuary fertig seid, macht ihr euch auf den Weg nach Concord. Die Lage des Ortes hat euch ja Codsworth verraten. Gleich nach der Brücke solltet ihr dem toten Raider auf der Straße das Outfit abnehmen, da selbst dieser Fetzen etwas höheren Schutz als der Vault-Jumpsuit bietet. Unterwegs kommt ihr an der Red-Rocket-Raststätte vorbei. Dort begrüßt euch der Hund Dogmeat, ein alter Bekannter für „Fallout“-Veteranen, und der euch ab jetzt in jedem Fall begleiten wird. In der Werkstatt der Tankstelle entdeckt ihr eine Powerrüstungs-Station. Die Werkstatt-Werkbank selbst wird später für den Siedlungsbau wichtig. Auf der Rückseite des Gebäudes gibt es neben weiteren Handwerksstationen außerdem eine Chem-Werkbank. Wenn ihr euch die Einträge im Büro-Computer durchlest („geschäftliche Einträge“ / „sichere Verwahrung“) erfahrt ihr von einer Höhle („Maulwurfsratten-Bau“) gleich in der Nähe der Tankstelle. In der Höhle lauern ein paar Maulwurfsratten und schließlich im letzten Raum eine Elite-Version dieser Kreaturen. Sie bewacht einen Safe (leicht) mit nützlicher medizinischer Ausrüstung.

Concorde
Habt ihr Concorde erreicht, hört ihr nach einigen Metern schon Schüsse. Pirscht euch an die Raider von hinten an, die sich gerade auf das Museum der Freiheit im Zentrum des Ortes konzentrieren. Eine kleine Gruppe der Minutemen-Fraktion verteidigt das Museum. Wenn alle Raider besiegt sind, habt ihr die erste Hauptquest „Zeitreisen für Anfänger“ erfolgreich abgeschlossen. Ihr werdet mit ordentlich Erfahrungspunkten belohnt, die euch spätestens jetzt zu einem Level-Up verhelfen sollten. Plündert die toten Raider, um an etwas bessere Rüstungsteile als euren Vault-Jumpsuit zu gelangen. Gleichzeitig beginnt die nächste Hauptquest „Wenn die Freiheit“ ruft.

Zurück zur Übersicht der Fallout 4-Komplettlösung.