Commonwealth

Den Stecker ziehen

Wahrscheinlich ist das eine der ersten Nebenquests, auf denen ihr während den ersten Erkundungen außerhalb von Sanctuary stoßt. Im überfluteten Steinbruch von „Dickicht-Ausgrabungen“ bittet euch Sully Mathis insgesamt drei Rohre mit Lecks zu reparieren, bevor die Pumpe aktiviert werden kann. Dazu müsst ihr unter Wasser, um die Ventile zu erreichen. Die drei defekten Rohre erkennt ihr an den aufsteigenden Blasen im Wasser. Nehmt ein Rad-X gegen das verstrahlte Wasser, bevor ihr abtaucht. Nachdem alle drei Ventile geschlossen wurden, dürft ihr die Pumpe mit dem Schalter aktivieren. Besiegt anschließend die Weichpanzer-Mirelurks, um die Aufgabe zu beenden. Sully gibt euch dafür 50 Kronkorken und ihr erhaltet Erfahrungspunkte. Im Wohnwagen beim Abgang zum Wasser liegt ein „Taboo Tatoos“-Magazin.

Wasser marsch

Ein Mr. Handy mit Namen Aufseher White aus „Graygarden“ bittet euch, die „Weston-Wasseraufbereitungsanlage“ westlich von „Oberland Station“ zu untersuchen. Die Kläranlage wird im Außenbereich von Supermutanten bevölkert. Im Inneren der Analge treiben sich Mirelursk herum. Ihr solltet es also mit diesen Gegnerarten aufnehmen können, wenn ihr diese Nebenquest meistern wollt. Da die Aufbereitungsanlage geflutet wurde, steht auch der Außenbereich halb unter Wasser. Steigert also eure Strahlenresistenz mit Rad-X und nehmt zur Vorsicht auch einige Rad-Aways mit. Betretet die Anlage und geht die Treppe nach unten.

Anzeige

Weston-Wasseraufbereitungsanlage: Untergeschoss
Achtet auf das Geschütz an der Decke vor dem Aufzug. Drückt den roten Knopf, um die Sicherheitstür auf der rechten Seite zu öffnen. Ihr könnt euch hinter der Tür in das Büro schleichen, um dort am „Gebäudeverwaltungs-Terminal“ die insgesamt zehn automatischen Geschütztürme im Inneren der Anlage ausschalten. Neben dem Terminal liegt ein “Picket Fences“-Magazin, zur Errichtung eines Sonderobjekts in den Werkstatt-Siedlungen. Ein Experten-Safe bietet sich außerdem zum Plündern an. Geht man dann die Metalltreppe unter dem Büro runter kommt eine weitere Sicherheitstür mit kaputtem Knopf. Also zurück in den Raum mit Aufzug und von dort die Treppenstufen nach unten.

Weston-Wasseraufbereitungsanlage: Pumpenraum
Ihr erreicht jetzt ein Pult mit dem „Pumpensteuerungsschalter“. Damit kann man das Wasser aus der überfluteten Wasseraufbereitungsanlage ablassen. Die erste Pumpe schafft aber nur einen Teil des Wassers. Öffnet danach die Sicherheitstür zur überfluteten Halle und killt die Mirelurks. Lauft über die Metallstege zur nächsten Tür mit einem roten Knopf und dahinter durch den Gang zur nächsten Sicherheitstür. Dahinter befindet sich der zweite Pumpensteuerungsschalter. Der Wasserstand senkt sich weiter und man kann über den Metallsteg vorwärtsgehen. Am Ende des Stegs sieht man jetzt den dritten Pumpensteuerungsschalter. Weitere Mirelurks inkl. einem Legendary Mirelurk tauchen hier auf. Zerstört die Eier um die dritte Pumpe herum, werft ein Rad-X ein und schwimmt dann zur Pumpe. Nach dem Absinken des Wasserpegels sieht man Pumpe Nr. 4. Springt einfach nach unten, erledigt die Mirelurks und schwimmt in den Raum zur Pumpensteuerung Nr. 5. Damit wäre alles Wasser aus der Anlage abgelassen. Der letzte Pumpensteuerungsschalter vor der großen Doppelsicherheitstür setzt die Hauptpumpe wieder in Betrieb. Im Raum hinter der Sicherheitstür liegen noch drei „technische Dokumente“ für Proktor Quinlan von der Stählernen Bruderschaft sowie Munitionsvorräte.

Wird nun die Mission bei Aufseher White in Graygarden abgeschlossen, erhaltet ihr neben den Erfahrungspunkten außerdem Zugriff auf die Werkstatt und könnt in Greygarden eine Siedlung mit allem Drum und Dran gründen.

Junge im Kühlschrank

Ein kurzes Stück östlich der Siedlung Jamaica Plains bzw. südlich von University Point könnt ihr eine Stimme aufschnappen. Sie stammt von Billy, der in einem Kühlschrank eingeschlossen festsitzt. Wenn ihr euch dem Kühlschrank nähert, startet ein Dialog. Auch wenn ihr einen mittelschweren Charisma-Check meistert, erfahrt ihr außer dem Namen nicht viel mehr über die Absichten der Person. Ihr müsst die Kühlschranktür schon öffnen und Billy befreien. Billy entpuppt sich als Ghul, der so seit dem Krieg im Kühlschrank überlebt hat. Ihr könnt ein wenig mit Billy plaudern und zwei Charisma-Checks wegen seinen Eltern absolvieren. Wie auch immer, ihr müsst euch entscheiden, ob ihr den Jungen nach Hause bringen wollt oder nicht.

Alternative: Billy nach Hause bringen
Billy lebte vor dem Krieg im Peabody-Haus südlich von Quincy. Da Quincy heute von unzähligen Gunnern besetzt gehalten wird, könnt ihr auch außen um die Stadt herum zum Peabody-Haus gehen, was euch Zeit und Nerven sparen kann. Der Quest-Marker bringt euch direkt zum Peabody-Haus. Dort leben noch immer Billys Eltern, die ebenfalls zu Ghulen mutierten. Nachdem Billy bei seinen Eltern angekommen ist, taucht kurze Zeit später Bullet mit einigen Gunnern vor dem Haus auf. Er verlangt, dass ihr die Familie den Gunnern überlasst. Entweder kämpft ihr gegen die Gunner, oder ihr lügt Bullet an („sie sind weg“), wofür ihr einen schweren Charisma-Check überstehen müsst. Sobald das Gunner-Problem durch Kampf oder Diplomatie erledigt ist, schenkt euch Matt Peabody 250 Kronkorken und die Quest wird abgeschlossen.

Alternative: Billy an Bullet verkaufen
Auf dem Weg nach Qunicy wird euch der Gunner Bullet über den Weg laufen. Er bietet euch Kronkorken, um euch den Ghul-Jungen abzukaufen. Möchtet ihr so einen Deal machen, könnt ihr je nach der Höhe eures Charismas den Verkaufspreis mit steigernder Schwierigkeit von den ursprünglich 200 auf bis zu 350 Kronkorken steigern. Wenn ihr Billy an Bullet verkauft, wird die Quest abgeschlossen.

Zurück zur Übersicht der Fallout 4-Komplettlösung.