Das Institut

Mass Fusion

Mehr Power
Ein Beryllium-Beschleuniger für Allie Filmores Atomreaktorprojekt soll aus dem „Mass Fusion“-Reaktorkeller aufgetrieben werden. Optional kann auch Proktor Ingram im Flughafen von Boston informiert werden, da auch die Bruderschaft des Stahls eigene Pläne mit dem Beryllium-Beschleuniger hat. Tut ihr das, enden eure Beziehungen mit dem Institut, diese Quest scheitert und die Hauptquest der Bruderschaft „Kriegsbeute“ wird aktiviert. Aber auch umgekehrt kann Allie Filmore im Institut optional über die Pläne der Bruderschaft informiert werden, sobald ihr die Bruderschafts-Quest „Kriegsbeute“ erhaltet, woraufhin die Beziehungen zur Bruderschaft des Stahls abgebrochen werden.

Entscheidet ihr euch weiter für das Institut zu arbeiten, dann geht zum Transmitterraum, damit ihr direkt zur Vorstandssuite auf das Dach des „Mass Fusion“-Gebäudes teleportiert werdet. Führt ihr die Teleportation durch, wird die Bruderschaft des Stahls für immer feindlich. Solltet ihr also noch Quests für die Bruderschaft abschließen oder Gegenstände von der Prydwen holen wollen, dann erledigt das vorher. Der Teleporter bringt euch auf dem Dach des „Mass Fusion“-Gebäudes. Alles Weitere im „Mass Fusion“-Gebäude läuft exakt wie in der alternativen Quest „Kriegsbeute“ der Bruderschaft ab. Schlagt daher diesen Abschnitt nach, um alle Informationen bis zur Bergung des Beryllium-Beschleunigers oder der Stärke-Wackelpuppe zu erhalten. Der einzige Unterschied in diesem Abschnitt ist, dass euch anstatt Synths nun Einheiten der Bruderschaft in „Mass Fusion“ anriefen. Kehrt ihr am Ende ins Institut zurück, schließt ihr die Quest bei Allie Filmore ab. Ihr erhaltet die nächste Instituts-Quest „Festgenagelt“.

Anzeige

Zurück zur Übersicht der Fallout 4-Komplettlösung.