Das Institut

Aktivierung

PR für das Institut
Jetzt wird es ernst. „Vater“ möchte bei der Gelegenheit der Aktivierung des Atomreaktors die Existenz des Instituts im ganzen Commonwealth bekannt machen. Setzt euch also an das Mikrofon neben dem Terminal und vervollständigt die Rede. Es ist dabei egal, welche der Möglichkeiten ihr wählt. Dadurch ergeben sich keine Auswirkungen auf die Hintergrundgeschichte. Mit der Aufzeichnung werdet ihr nach Diamond City geschickt, um die Rede per Radiosender im Commonwealth zu verbreiten. Travis Miles’ Radiosender „Diamond-City-Radio“ wurde für die „Ehre“ ausgewählt.

In der Metallkiste im Radiosender von Travis liegen die benötigten Teile, um den Sender am „Radioausrüstungsplatz“ eine höhere Reichweite zu verschaffen:

Anzeige

  • Radioding mit Drehschaltern: in die mittlere Konsole
  • Radioding mit Knöpfen: in die linke Konsole
  • Radioding mit Röhren: in die rechte Konsole

Leuchten alle Lampen am Radioausrüstungsplatz grün, habt ihr die drei Teile korrekt eingebaut. Kehrt zum Institut zurück, wo „Vater“ bereits im Reaktorraum in der Abteilung „Fortschrittliche Systeme“ auf euch wartet. Baut in Reaktorkern in der Reaktorkammer ein und geht anschließend zum Terminal vor der Kammer. Wählt „Reaktorstartsequenz einleiten“. Anschließend findet eine Sitzung des Direktoriums statt, an der ihr als neuer Leiter des Instituts teilnehmt. Die Mitglieder fordern den Angriff auf die konkurrierenden Fraktionen. Vom Vorhaben, die Bruderschaft des Stahls anzugreifen, können die Direktoriumsmitglieder nicht abgebracht werden. Entscheidet euch schließlich noch, ob die zukünftigen Anstrengungen auf die Synth-Produktion oder Waffenentwicklung gelegt werden soll. Ihr erhaltet die nächste Hauptquest des Institus „Endstation“.

Anmerkung für Railroad-Doppelagenten
Solltet ihr noch für die Railroad in der Quest „Verdeckt im Untergrund“ aktiv im Institut Informationen sammeln, wird jetzt ein Synth auf euch zukommen. Er erzählt euch von irgendeinem Schaden in den Wohnquartieren, weshalb ihr euch unbedingt mit Synth Z1-14 treffen sollt, eurem Kontaktmann für die Railroad-Quest. Z1-14 teilt euch mit, dass die Bruderschaft des Stahls das Railroad-HQ entdeckt hat und die Fraktion angreifen wird. Die bisher pausierte Quest „Verdeckt im Untergrund“ aktualisiert sich nun und ihr sollt Desdemona warnen.

Endstation

Vater fragt euch aus, was ihr über die Vernichtung der Bruderschaft des Stahls und der Railroad denkt. Auch wenn ihr offen eure Unterstützung der Konkurrenzfraktionen „Vater“ gegenüber offenbart, und um deren Verschonung bittet, wird das Institut nicht von seinen Angriffsplänen und euch als Nächstes die Tötung Desdemonas von der Railroad befehlen. Solltet ihr „Vater“ gegenüber eure Mitgliedschaft in der Railroad verheimlichen, bekommt ihr später im Railroad-HQ keine Dialogoption angeboten, Desdemona vor „Vaters“ Plänen zu warnen.

Entscheidet ihr euch den Auftrag im Sinne des Instituts auszuführen, dann teilt Desdemona im Gespräch mit, dass die Railroad ausgeschaltet werden muss. Oder ihr greift die Railroad-Mitglieder einfach an. Um das Missionsziel zu erfüllen, müssen alle Railroad-Mitglieder mit Namen getötet werden. Wahrscheinlich ist Glory mit ihrer schweren Panzerung und der Minigun der schwierigste Gegner. Sollte Deacon sich gerade nicht im Railroad-HQ aufhalten, dann sucht ihn mit Hilfe des Quest-Markers im Ödlung, um ihn zur Strecke zu bringen.

Zurück zur Übersicht der Fallout 4-Komplettlösung.