Railroad-HQ

Rockets’ Roter Glanz

Gegenangriff
Damit hat die Bruderschaft des Stahls wohl nicht gerechnet. Stand die Railroad gerade noch vor der Auslöschung, geht es jetzt durch gezielte Attacken den Konkurrenzfraktionen an den Kragen. Zuerst ist die Bruderschaft des Stahls an der Reihe: das Flaggschiff Prydwen soll in die Luft gesprengt werden. Nach „Abgründe des Krieges“ steht euch dafür ein Vehikel zur Verfügung. Steigt in den Vertibird auf dem Dach des Polizeireviers von Cambridge, in dem bereits Deacon und Tüftel-Tom sitzen. Während dem Anflug auf die Prydwen gibt euch Deacon Stealth Boys, und damit einen Hinweis, dass der Ausflug auf der Prydwen auf verschiedene Weise ablaufen kann. Grundsätzlich müsst ihr es schaffen, insgesamt drei Sprengladungen an den Gasbehälter-Ventilen auf dem Hauptdeck der Prydwen anzubringen. Die Ventile erreicht ihr über die seitlichen Treppen des Hauptdecks. Folgende Wege bieten sich an, um die Mission durchzuführen und zu überleben:

Die Prydwen infiltrieren
Von Deacon erhaltet ihr eine SB-Uniform, mit der ihr ungestört die Prydwen und die Decks betreten könnt. Die Uniform wirkt so echt, dass sämtliches Wachpersonal nicht auf euch aufmerksam wird. Nichtsdestotrotz werdet ihr mit ziemlicher Sicherheit von höherrangigem Personal (NPC mit Namen) in Gespräche verwickelt, aus denen ihr euch mit Charisma-Checks herauswinden könnt. Das Spektrum reicht von leichten bis zu schweren Dialogoptionen. Seid ihr in einem Gespräch nicht erfolgreich, fliegt ihr sofort auf und werdet angegriffen. Möchtet ihr trotz geringem Charisma-Wert trotzdem diese Variante ausprobieren, kann die Einnahme von Trauben-Mentats den Charisma-Wert und das Tragen einer entsprechenden Kopfbedeckung mit Charisma-Bonus euer Grund-Charisma und damit eure Erfolgsaussichten ordentlich erhöhen. Dem Aufseher bei den Gasbehälter-Ventilen könnt ihr aber auch einfach aus dem Weg gehen, da er den Gang auf- und abgeht. Sobald er euch den Rücken zukehrt, bringt ihr unbemerkt die Sprengladungen an.

Anzeige

Dies ist die unblutige und schnellste Variante, diese Quest zu erledigen. Ihr steigt am Ende wieder in den Vertibird und fliegt in Sicherheit. Aus der Ferne werden die Sprengladungen gezündet. Natürlich entgeht euch dabei die Ausrüstung auf der Prydwen bis hin zur Uniform des Ältesten Maxson, die ihr im Kampf ansonsten erbeuten könntet.

Diese Gasbehälter-Ventile sind das Ziel für die Sprengladungen.

Diese Gasbehälter-Ventile sind das Ziel für die Sprengladungen.

Frontalangriff
Wenn ihr die SB-Uniform nicht tragt, werdet ihr sofort als Feind der Bruderschaft identifiziert. Bevorzugt ihr diese Variante könnt ihr also gleich in eine Powerrüstung schlüpfen, was sich aufgrund der gewaltigen Feuerkraft des Bruderschafts-Personals auch empfiehlt. Springt ihr nach dem Andocken an die Prydwen aus dem Vertibird, wird sofort das Feuer eröffnet. Zusätzlich schießen die auf dem Flughafen stationierten Einheiten in Richtung der Prydwen. Kämpft euch also zügig zum Eingangsschott durch. Im Inneren der Prydwen bekommt ihr es, wenig überrasend, mit sämtlichen Besatzungsmitgliedern der Bruderschaft zu tun. Ihr müsst zum Hauptdeck und dort die seitlichen Treppen nach oben zu den Gasbehälter-Ventilen, sobald ihr die Gegenwehr ausgeschaltet habt.

Sollte euch vor und nach dem Anbringen der Sprengladungen der Älteste Maxson noch nicht begegnet sein, werden er und weitere Einheiten sich euch spätestens auf dem Rückweg auf dem Kommandodeck in den Weg stellen. Geht vor den Gatling-Lasern schnell in Deckung und schaltet das letzte Aufgebot der Bruderschaft aus.

Zurück zur Übersicht der Fallout 4-Komplettlösung.