Die Burg

Alte Waffen

Die Waffenkammer der Burg
Diese Mission wird nach der Eroberung der Minutemen-Burg verfügbar, sobald ihr Preston Garvey wieder ansprecht. Sollte diese Aufgabe trotzdem noch nicht verfügbar sein, dann müsst ihr zuerst noch ein paar der kleineren Quests in den diversen Minutemen-Siedlungen erledigen und bei Preston anschließend vorbeischauen. Wenn euch Preston schließlich von Ronnie Shaw erzählt, könnt ihr sie in der Burg aufsuchen und ansprechen. Nachdem sie vom alten Anführer der Minutemen, General Becker, erzählt hat, verrät sie euch, was es mit der riesigen Stahltür im Hof auf sich hat: dahinter liegt die Waffenkammer der Burg. Anschließend führt sie zum ehemaligen Büro des Generals, wo ein Tunnel zur Waffenkammer beginnt.

Allerdings ist der Tunnel mit Geröll verschüttet. Der Quest-Marker zeigt euch jetzt die Werkbank in der Burg an. Klickt die Werkbank also an und geht anschließend wieder zurück in das Zimmer des Generals. Klickt nun auf den Schutt vor dem Tunneleingang, um diesen mit der entsprechenden Aktionstaste zu „verwerten“. Danach ist der Eingang zum „Burgtunnel“ frei. Bevor ihr nach unten geht, solltet ihr euch gut vorbereiten. Neben dem obligatorischen Stimpack-Vorrat sind schwere Waffen oder Granaten empfehlenswert. Ein Raketenwerfer liegt zum Beispiel auf dem Schreibtisch im Büro des Generals. Spätestens jetzt solltet ihr die alte Powerrüstung aus dem Museum von Concorde aufpolieren, denn eine sehr starke Panzerung wird gleich überlebenswichtig.

Anzeige

Sarge
Zunächst sieht es nach einem leichten Spaziergang durch die linearen Gänge im Keller der Burg aus. Höchstens die herumliegenden Splitterminen können lästig werden, wenn ihr sie überseht und nicht entschärft. Auch einen Fusionskern für die Powerrüstung könnt ihr hier unten beim Generator finden. Richtig hart wird es dann am Ende, wenn ihr plötzlich vor dem mächtigen Wachbot Sarge steht. Er greift euch gnadenlos an und kann euch in wenigen Augenblicken ins Jenseits schicken. Zögert also nicht lange, bis er sich aus dem Standby-Modus hochgefahren hat, sondern haltet gleich direkt mit Raketenwerfer, Granaten oder Minigun auf ihn drauf. Trotz der schweren Geschütze kann Sarge sehr viele harte Treffer einstecken und ihr solltet tunlichst im Nebentunnel Munition nachladen und euch heilen. Wenigstens verlässt Sarge nicht seinen Sektor und ihr könnt in Ruhe im Seitentunnel den nächsten Angriff vorbereiten.

Habt ihr Sarge überwunden, entdeckt ihr im Raum dahinter die sterblichen Überreste von General McGann. Außerdem befindet sich hier der Zugang zur Waffenkammer. Während ihr euch in der gut bestückten Waffenkammer umseht, gibt euch Ronnie Shaw die nächsten Aufträge: die Artilleriepläne und Rauchgranaten aus der Waffenkammer besorgen, um eine Artillerie in der Burg zu bauen. Seht euch mit der aktivierten Werkbank die benötigten Bauteile an, und besorgt sie bei Bedarf aus den Werkstätten eurer Siedlungen. Einige wichtige Bauteile liegen als „Artillerienachschub“ neben den Plänen. Nutzt einen der Plätze, wo sich früher die Artilleriegeschütze befanden, um dort ein neues Geschütz zu bauen.

Nun sollt ihr euch mit aktivierter Frequenz von Radio Freedom, und ausgerüstet mit einer der Rauchgranaten ins Zielgebiet kurz vor der Burg begeben. Werft die Granate und zieht euch zurück, bis der Beschuss eingestellt wird. Sprecht nun mit Ronnie Shaw, die euch nun als Waffenhändlerin zur Verfügung steht, und danach mit Preston Garvey in Sanctuary, um diese Quest abzuschließen.

Zurück zur Übersicht der Fallout 4-Komplettlösung.