Tempel der Einheit

Staatsoberhaupt

Heiligtum der Ex-Sklaven
Östlich von Minefield bzw. nordwestlich von Canterbury Commons befindet sich der Tempel der Einheit. Kommt ihr dort an, steht ihr eher vor einer Ruine als einem glänzenden Heiligtum. Hier haben sich ehemalige Sklaven aus Paradise Falls häuslich eingerichtet. Sobald ihr vor das verschlossene Tor tretet, werdet ihr von einer Wache eingelassen. Sucht anschließend Anführer Hannibal Hamlin im Gebäude auf. Bevor er euch weiterziehen lässt, nötigt er euch ein Versprechen ab: ihr dürft Sklavenhändler gegenüber niemals vom Tempel der Einheit erwähnen. Sprecht ihr ihn anschließend auf „den großen Steinkopf“ an, um die Quest zu starten. Nach einer Aufklärung bittet er euch anschließend, seine Leute bei den Umzugsplänen ins Lincoln Memorial zu unterstützen.

Dafür müsst ihr zwei Dinge tun: Einerseits sollt ihr sicherstellen, dass sich beim Denkmal keine Supermutanten mehr herumtreiben. Außerdem benötigt Caleb Smith Hilfe bei der Restauration der großen Abraham Lincoln Statue des Memorials. Für letzteres erhaltet ihr den Hinweis, dass es im Geschichtsmuseum von D.C. eine Ausstellung eigens zu Abraham Lincoln gab. Hier sollte es eine passable Zeichnung des unzerstörten Zustandes der Statue geben. Dort findet ihr zudem sogenannte Lincoln-Artefakte, die ihr später während der Quest bei eurer jeweiligen Kontaktpersonen abgeben könnt.

Anzeige

Geschichtsmuseum
Im Geschichtsmuseum, das auch die Ghul-Stadt Underworld beherbergt, gibt es einen Zugang zu den „unteren Sälen des Geschichtsmuseums“. Die Tür dazu befindet sich in der Nische gleich neben dem Mammut. Dahinter trefft ihr überall auf wilde Ghule. Wer bereits die Tenpenny-Quest auf die böse Art erledigt hat, ist möglicherweise noch im Besitz der Ghul-Maske. Damit könnt ihr euch ungestört unter die wilden Ghule mischen. Lauft im ersten Raum in den unteren Sälen die Treppenstufen nach oben und passiert die Flügeltüren. Auf dem ersten Sockel auf der rechten Seite liegt das erste Lincoln-Artefakt: „Lincolns Tagebuch“. Auf der gegenüberliegenden Seite bringt euch die Tür zu den „Büros des Geschichtsmuseums“. Dazu geht ihr im Treppenhaus nach oben und nehmt anschließend den linken Gang.

Die erste Türe links im Gang ist mit einem harten Schloss verriegelt. Geht ihr jedoch ein paar Schritte weiter zur nächsten Tür auf der linken Seite, entdeckt ihr einen Durchbruch in der Wand. Hier könnt ihr in den verschlossenen Raum durchschlüpfen. Dort findet ihr das nächste Artefakt: „Action Abe-Actionfigur“. Auf Wunsch könnt ihr hier außerdem am Terminal die automatischen Geschütztürme der Ebene herunterfahren. Kehrt anschließend wieder in den Gang zurück und geht weiter. Nachdem ihr das sehr leichte Schloss der Gittertür geknackt habt, erreicht ihr einen Saal voller Bücher. Gleich gegenüber der Gittertür findet ihr wenige Schritte am Boden das Artefakt „Bürgerkriegs-Einberufungsplakat“. Das nächste Artefakt befindet sich im Regal an der rechten Wand des Raums: „John Wilkes Booth – Fahndungsplakat“. Lauft danach die Treppe nach oben. So stoßt ihr buchstäblich beim Schreibtisch mit der Nase auf das „Lincoln Memorial Plakat“ für Caleb Smith. „Lincolns Stimme“ befindet sich auf dem Schreibtisch links neben dem Loch in der Wand (vielen Dank an R. Steinberg für den Hinweis). Hinter diesem Durchbruch zum mittleren Raum der Etage findet ihr übrigens noch „Lincolns Repetiergewehr“. Auch auf „Lincolns antike Münzsammlung“ (Regal) kann man im Gang auf der rechten Seite bei der Treppe im ersten Zimmer stoßen.

Verlasst mit eurer Beute das Geschichtsmuseum kehrt per Schnellreise zunächst zum Tempel der Einheit zurück. Übergebt dort das „Lincoln Memorial Plakat“ an Caleb Smith, damit er mit der Arbeit beginnen kann. Als Nächstes steht die Aufgabe, das Denkmal von Supermutanten zu säubern, auf dem Plan. Spätestens jetzt solltet ihr euch Gedanken machen, auf welche Art ihr diese Quest abschließen wollt. Die Wahl beeinflusst erwartungsgemäß euer Karma. Vom Geschichtsmuseum aus führt die Straße nach Westen, vorbei an der Metrostation „Promenade Nordwest“ zum Lincoln Memorial. Dort macht ihr eine interessante Entdeckung.

Auf der nächsten Seite findet ihr die Auswirkungen aller alternativen Lösungswege beschrieben.