Die Superwaffe Experimentelle MIRV

Familientragödie
Wenn ihr durch das Ödland der Hauptstadt herumwandert, werdet ihr vielleicht oder vielleicht noch nicht auf einzelne Teile von mysteriösen Audio-Aufzeichnungen der Familie Keller gestoßen sein. Es handelt sich dabei um die sogenannten „Transkripte der Familie Keller“. Insgesamt existieren fünf Transkripte im Ödland, die jeweils einen Teil des vierstelligen Passcodes für den Bunker im Waffendepot der Nationalgarde beinhalten. Gleichzeitig beschreiben die Transkripte den Fundort der Superwaffe „Experimentelle MIRV“. Falls ihr noch nicht den Weg oder die Kartenmarkierung zum Depot der Nationalgarde kennt, beginnt eure Suche zum Beispiel bei der Metrostation Friendship Heights. Davon liegt nicht weit entfernt im Osten das Depot. Alternativ könnt ihr euch auch vom Norden her der Randzone von D.C. nähern. Geht in dem Fall in Richtung der nordöstlichen Ecke von DC. Nachfolgend findet ihr eine Übersicht über den Fundort jedes einzelnen Transkripts der Familie Keller, damit ihr im Besitz für das Passwort der Bunkeranlage kommt.

Transkript 1
Die erste Aufzeichnung findet ihr in der Nähe des Kraftwerks VAPL 58. Diese Umspannstation liegt nicht weit südwestlich von Arefu entfernt. Seid ihr beim Kraftwerk angekommen, müsst ihr einigen Strommasten in nördlicher Richtung folgen. Ihr erreicht schließlich einen mit Wellblechen umzäunten Strommasten, wo ihr das erste Transkript findet.

Anzeige

Transkript 2
Aufzeichnung Nr. 2 befindet sich auf dem Gelände des Hallowed Moor Friedhofs. Der Friedhof befindet sich beinahe genau in der Mitte zwischen der Station Northwest Seneca und Güterbahnhof Meresti. Betretet dazu die verfallene Kirche. Auf der Kanzel findet ihr das gesuchte zweite Transkript.

Transkript 3
Ein gutes Stück südlich von Old Olney und der Republik Dave liegt nach der Autobahngabelung das Grisly Diner nicht weit von der Straße entfernt. Im unbedachten Hinterzimmer findet ihr auf dem Schreibtisch Transkript Nr. 3.

Transkript 4
Genau nördlich von Little Lamplight liegt der Sendeturm KT8. Geht vom Sendeturm aus nach Osten. Ihr erreicht nach einigen Metern eine Hütte auf einem Hügel. Innen findet ihr auf der Werkbank das vierte Transkript der Familie Keller.

Transkript 5
Für das letzte Transkript müsst ihr euch nördlich des Anchorage Memorials in D.C. begeben. Falls ihr die Kartenmarkierung nicht besitzt, nehmt die Route über den Super Duper Mart und die Brücke. Hinter dem zerstörten LKW in Sichtweite des Memorials befindet sich ein Zelt, in dem sich die fünfte und letzte Aufzeichnung befindet.

Das Depot der Nationalgarde

Nun seid ihr nicht nur im Besitz aller Aufzeichnungen über das Schicksals der Kellers. Jetzt könnt ihr euch außerdem mit Hilfe des vollständigen Passcodes Zutritt zu deren Fluchtort im Bunker des Depots der Nationalgarde verschaffen. Deckt euch mit genügend Munition und gegebenenfalls mit Impulsgranaten ein. Begebt euch wie weiter oben beschrieben zum Depot der Nationalgarde. Ihr erkennt das Gebäude am Zaun und den zwei Wach-Protektrons im Hof vor dem Eingang. Im Depot bekommt ihr es ausschließlich mit Kampfrobotern aller Art zu tun.

Um in das Waffenhaus der Nationalgarde gelangen zu können, müsst ihr wegen dem ruinenhaften Zustand einen Umweg nehmen: Betretet zuerst das „Depot-Trainingslager“, durchquert diesen Bereich und nehmt dann die Tür zu den „Depot-Büros“. Am Ende der Büros führt die Tür „Depot der Nationalgarde“ in den zweiten Stock des Haupttrakts. Hier befindet sich gleich neben dieser Tür ein elektrischer Schalter an der Wand mit einer gelben Lampe darüber. Diesen müsst ihr nun betätigen, damit sich unten im Keller die Servicebereichstür zum Waffenhaus der Nationalgarde öffnet. Auch diese Tür wird mit einer gelben Lampe markiert. Ihr könnt die Tür durch die Löcher im Fußboden sehen. Begebt euch nun durch die Stockwerke nach unten in das Kellergeschoss des Depots. Passiert dort die jetzt geöffnete Servicebereichstür mit der gelben Lampe. Wenige Meter weiter steht ihr im Waffenhaus der Nationalgarde, in dem ihr euch die Taschen mit Waffen, Munition und Ausrüstung vollstopfen könnt. Die Wackelpuppe für kleine Waffen befindet sich außerdem hier.

In der Mitte des Waffenlagers bemerkt ihr zudem eine massive Stahltür zum Bunker, die sich nicht auf normalem Weg öffnen lässt. Daneben befindet sich das Bunker-Zugangsterminal. Aktiviert den Computer. Seid ihr im Besitz aller „Transkripte der Familie Keller“, verfügt ihr über den Zugangscode. Die Bunkertür öffnet sich nun. Damit seid ihr am Ziel: Hier findet ihr auf einem Tisch die „Experimentelle MIRV“ – eine Art weiterentwickelte Fatman. Die Waffe verschießt mörserartig gleichzeitig ganze acht Mini-Atombomben auf einmal. Zerstörung pur.

Zum Inhaltsverzeichnis der ‚Fallout 3‘-Komplettlösung