Megaton

Blutsverwandschaft

Gruselige Angelegenheit
Früher oder später werdet ihr in Megaton Lucy West über den Weg laufen, oder sie in der Bar antreffen. Was sich zunächst nach einem langweiligen Botenjob anhört, entwickelt sich im Verlauf zu einem gruseligen Abenteuer. Steckt also den Brief für Lucys Eltern ein und macht euch auf ins nordwestlich von Megaton gelegene Arefu. Das Örtchen befindet sich auf einer ehemaligen Autobahnbrücke über den ehemaligen Potomac River. Die Rampe am Anfang führt euch nach oben. Am Posten werdet ihr von Evan King empfangen. Hört euch die Geschichten über die mysteriösen Vorkommnisse der letzten Zeit rund um die Gang „die Familie“ an. Danach beauftragt er euch, drei Häuser zu überprüfen. Geht also zu den Häusern der Ewers, Schenzys und der Wests. Bei den beiden ersten müsst ihr zuvor klopfen, damit man euch einlässt. Da hier keine besonderen Vorkommnisse zu verzeichnen sind, nehmt ihr euch nun das Haus der Wests vor.

Drinnen könnt ihr nur noch die Leichen von Lucys Familie. Ihnen könnt ihr also nicht mehr den Brief übergeben. Zurück bei Evan King erfahrt ihr von Ian, dem Bruder Lucys. Angeblich wurde er von der Familie entführt. Ihr sollt euch bei der Gelegenheit gleich um die ganze Bande kümmern, wenn es nach Evan geht. Fragt ihn, wo ihr am besten mit der Suche beginnen könnt. So erhaltet ihr unter anderem die Kartenmarkierung „Station Northwest Seneca“. Blickt ihr von der Brücke nach Osten, könnt ihr sie schon von Weitem erkennen. Macht euch auf den Weg dahin.

Anzeige

Der Weg zur Gang
Betretet die „Station Northwest Seneca“, um nach einigen Metern auf den Ghul Murphy zu treffen. Er unterhält hier ein kleines Labor. Fragt ihr ihn, wo sich die Familie verstecken könnte, gibt er euch den Hinweis auf die Metrostation Meresti. Wenn ihr euch ein paar Kronkorken extra verdienen möchtet, dann müsst ihr ihm Kartons mit Zuckerbomben beschaffen. Einige findet ihr zum Beispiel unter der Kasse im Gemüsemarkt neben der Seneca-Metrostation. Geht in Murphys Labor in den hinteren Raum. Hier entdeckt ihr bei den strahlenden Tonnen einen Gullideckel. Das Loch führt euch in einen Gang, der am Ende im Meresti-Servicetunnel endet. Unterwegs müsst ihr zwei Mirlelurks erledigen. Habt ihr die schließlich die Gleise erreicht, müsst ihr bei den Wagonwracks in den linken Gang abbiegen. Passt auf die zahlreichen Bärenfallen am Boden auf. Einge Meter weiter erreicht ihr einen Posten, an dem Familienmitglied Robert Wache schiebt. Entweder überzeugt ihr ihn mit der Sprach-Fertigkeit, um durchgelassen zu werden, oder ihr kommt auf Lucys Brief zu sprechen.

Nun erhaltet ihr die offizielle Erlaubnis, das Hauptquartier der Familie in der Meresti-Station betreten zu dürfen. Lauft nach Westen, bis ihr angekommen seid. Unterhaltet euch ein wenig mit den verschiedenen Mitgliedern, um mehr über die obskure Gang mit dem speziellen Appetit zu erfahren. Irgendwann wisst ihr, dass Ian im Meditationszimmer steckt. Jetzt müsst ihr den charismatischen Gangleader Vance überreden, euch trotz des Besuchsverbots zu Ian durchzulassen. Zeigt Vance gegenüber daher Interesse an der Familie. Daraufhin gibt er euch den Tipp, im „Terminal der Familie“ zu stöbern. Nehmt euch also den Computer neben der Speisetafel vor und seht euch die Einträge an. Redet ihr nun wieder mit Vance, vertraut er euch soweit, dass ihr mit Ian reden dürft. Ihr erhaltet außerdem das Kennwort für die Sicherheitstür, hinter der sich Ian befindet. Geht also die Rolltreppen nach oben und sucht den verschlossenen Raum. Sprecht mit Ian und erzählt ihm von Lucys Brief, sobald ihr die Möglichkeit dazu habt.

Blut für den Frieden
Danach möchte Ian wieder nach Arefu zurückkehren. Sagt deswegen Vance Bescheid. Ihr könnt ihm jetzt außerdem einen Vorschlag unterbreiten, der die Probleme von Arefus Einwohnern mit den Familie für alle Zeiten lösen soll. Würden Blutbeutel für die Gang von Arefu gespendet werden, könnte die Familie im Gegenzug den Schutz der Siedlung übernehmen. Kehrt mit dieser diplomatischen Angelegenheit nach Arefu zurück und übermittelt den Deal an Evan King. Endlich herrscht wieder Frieden und Ordnung, Quest abgeschlossen.

Zum Inhaltsverzeichnis der ‚Fallout 3‘-Komplettlösung