Ein Paragon der anderen Art

Zugang zu Jarvias Versteck

Die verdächtige Tür
Wenigstens bei einem Thema sind Prinz Bhelen und Lord Harrowmont einer Meinung: In der zweiten Aufgabe für die beiden Adeligen sollt ihr der Gangsterchefin Jarvia eliminieren. Macht euch auf in die Stadt des Staubs. Sprecht dort mit Nedezda am Lagerfeuer. So erfahrt ihr, dass die Schurken Fingerknochen mit Zeichen bei sich tragen. Andernfalls könnt ihr die Verstecke nicht betreten. Die „verdächtige Tür“, die ihr bisher nicht öffnen konntet, ist so ein Zugang. Betretet das „Haus in der Stadt des Staubs“. Darin halten sich einige Mitglieder von Jarvias Bande auf. Kämpft gegen die Banditen, um am Ende an einen der Fingernknochen zu kommen. Damit geht ihr zur „verdächtigen Tür“ und schiebt den Fingernkochen durch den Schlitz. Nun habt ihr Zugang zum Versteck der Carta.

Kämpft euch im Tunnelsystem nach Süden durch. Bei der ersten Kreuzung findet ihr im Westen in der kleinen Kammer das Buch, das die Nebenquest „Jammers Kiste“ startet. Schlagt euch anschließend bis zur dritten Kreuzung druch und plündert die angrenzenden Räumlichkeiten. Östlich der dritten Kreuzung erreicht ihr einen großen Raum. Nachdem ihr die Feinde besiegt habt, geht es bei der tür im Süden weiter. Nach dem Tunnel erreicht ihr eine Abzweigung, von der sich westlich der Kerker befindet. Schaltet dort den Kerkermeister auf, damit ihr den Zellenschlüssel erhaltet. Damit könnt ihr Lesekes Zelle öffnen und den Zwerg befreien, der dort seit dem Abschluss der Gefährtenquest sein Dasein fristet.

Anzeige

Kehrt zur letzten Abzweigung zurück und geht jetzt nach Osten weiter. Erobert die folgenden Räume und umgeht oder entschärft die vielen Fallen. Sucht nach der Tür im Norden, die euch wieder in einen Tunnel führt. Im nächsten Raum lauern euch Elfen-Söldner auf. Danach geht es weiter nach Osten zur nächsten Kreuzung. In diesem verfallenen Korridor findet ihr im Osten Jarvia. Der andere Tunnel führt euch zum Ende der Nebenquest „Jammers Kiste“, die ihr dort abschließen könnt. Macht euch frisch, bevor ihr schließlich gegen die Schurkin Jarvia antretet. Versucht im Kampf eure leichter gerüsteten Gefähten vor ihren extrem gefährlichen Schleichangriffen zu beschützen. Es empfiehlt sich wie üblich zuerst die niederen Verbündeten von Jarvia auszuchalten, damit ihr euch konzentriert der Chefin widmen könnt.

Ist Jarvia besiegt, nehmt ihr ihn den „Carta-Schlüssel“ ab, ohne den ihr das Versteck nicht verlassen könnt. Plündert in der angrenzenden kleinen Kammer die Truhen. In einer der verschlossenen Truhen liegt ein „Korrespondenzus Interruptus“. Habt ihr den Laden verlassen, dann kehrt zu eurem jeweiligen Auftraggeber zurück, um die Quest abzuschließen. Als Nächste Hauptquest erhaltet ihr nun „Ein Amboss der Leere“, um die verschollene Paragon Branka in aufzuspüren. Diese Aufgabe steht direkt im Zusammenhang mit der Storyquest „Ein Paragon der anderen Art“.

Zum Inhaltsverzeichnis der ‚Dragon Age: Origins‘-Komplettlösung