Merrill

Tröstende Worte

Auch bei Merill braucht ihr zu Beginn des zweiten Kapitels nur kurz vorbeizuschauen, wie es der alten Weggefährtin so ergangen ist.

Spiegelbild

Seid ihr ein wenig in der Story des zweiten Kapitels vorangeschritten beziehungsweise habt ihr die Hautpquest „Angeboten und verloren“ freigeschaltet, taucht diese Gefährtenquest von Merrill im Tagebuch auf. Sie benötigt Hilfe, bei der Reparatur ihres Zauberspiegels. Das benötigte Werkzeug soll es im Lager der Dalish-Elfen im Gebiet des „Sunderhügels“ geben. Sprecht im Lager mit Hüterin Marethari. Das Schnitzwerkzeug rückt sie natürlich nicht ohne Gegenleistung heraus. So sollt ihr den Schreckenswolf Varterral in seiner Höhle aufspüren und besiegen. Wenn ihr für die Sekundärquest „Aufgaben des Kräuterkundigen“ das Herz eines Varterrals sucht, kommt die Angelegenheit natürlich sehr entgegen. Und weil ihr schon dabei seid, gibt euch Hüterin Marethari noch die Nebenquest „Ehre den Gefallenen“. Seid ihr fertig ausgerüstet, dann verlasst das Lager in Richtung des westlichen Ausgangs. Von dort führt der Weg nach Norden in das „Varterral-Jagdgebiet“.

Anzeige

Varterral-Jagdgebiet
Lauft im Dungeon nicht sofort hinunter zu Jägerin Radhas Leiche, sondern postiert eure Gruppe kompakt am Höhleneingang. Sobald ihr euch der Leiche nähert, seilen sich Höhlen- und Wespenspinnen von der Decke. Untersucht anschließend Radhas Leiche für die Nebenquest „Ehre den Gefallenen“. Folgt ihr weiter dem Gang nach Norden, der schließlich nach Süden abzweigt, kommt ihr an Jäger Harshals Leiche vorbei, die zweite Spur für die Nebenquest. Geht anschließend ein Stück zurück und lauft nun die Treppe nach unten, die euch weiter nach Norden führt. Nachdem ihr einen weiteren Spinnenangriff überlebt habt, kommt ihr an vielen leblosen Körpern am Boden vorbei. In der Ecke liegt die Leiche von Jäger Chandan, der letzte der vermissten Jäger. Einige Meter weiter trefft ihr auf den Elfen Pol, der dem Varterral direkt in die Arme läuft. Macht nicht den selben Fehler, sondern beobachtet die abartige Kreatur genau. Sobald der Varterral einen giftigen Sumpf zaubert oder zum Stampfangriff ansetzt, solltet ihr eure Gruppe schnell an eine andere Stelle weg kommandieren. Ihr könnt das große Areal auch nutzen, um eine Verschnaufpause einzulegen. Lauft dafür die Treppe nach oben und versteckt euch hinter den Felsen. Das Ungetüm ist zu groß für die Treppe. Sobald eure Kämpfer etwas ausgeruhter sind, könnt ihr sie in die nächste Runde schicken.

Konntet ihr die Bestie bezwingen, findet ihr bei ihren sterblichen Überresten das „Herz eines Varterral“, welches ihr für die Sekundärquest „Aufgaben des Kräuterkundigen“ benötigt. Vergesst nicht, die Schatztruhe des Vaterral zu plündern, bevor ihr euch auf den Weg zurück ins Lager der Dalish macht. Wenn euch zuvor die vielen scheinbar leblosen Leichen auf dem Boden komisch vorgekommen sind, wisst ihr spätestens jetzt warum. Kaum latscht ihr über die Leichen, erheben sich die Untoten. Besonders kurz vor dem Ausgang kann es wegen dem Frost-Schrecken noch einmal haarig werden. Zieht euch auf die Brücke zurück und lasst durch die Engstelle die Skelett-Horden gegen eure Tanks prallen. Kümmert euch schließlich um den schwebenden Zauberer. Entscheidet euch nun im Lager, ob ihr das Werkzeug an Merill geben wollt oder nicht. Ihr kassiert dafür je nach Bedarf Freundschafts- oder Feindschaftspunkte bei Merrill.

Zurück vom Sunderhügel / Hinterfragte Überzeugungen

Gleich im Anschluss nach der vorherigen Gefährtenquest erhaltet ihr die nächsten beiden Quests von Merrill, bei denen es sich wieder nur um reine Unterhaltungen handelt.

Zurück zur Übersicht der ‚Dragon Age 2‘-Komplettlösung.