Persephone: Innenbereich

Gehe zum Arrestflügel

Dock-Plattform
Kaum seid ihr bei der Dock-Plattform angekommen, wird das Schott zum U-Boot verrammelt. Im Gefängnis von Persephone soll es einen Generalschlüssel geben. Geht dazu die Treppe nach oben auf die zweite Ebene der Dock-Plattform. Hackt das Geschütz, damit der Weg über die Brücke auf die andere Seite frei ist und euch Deckung gibt. Auf der Brücke bekommt ihr es mit Elite-Brute-Splicer zu tun. Auf der gegenüberliegenden Seite befindet sich der Eingang zum Gefängnistrakt (Holding) sowie der letzte Gatherer’s Garden-Automat im Spiel.

Gefängnistrakt
Ihr müsst die Tür in Richtung des Zellenblock Nored (Cell Block South Quad) öffnen, indem ihr durch das beschädigte Gitter des Wachraums (Security Checkpoint A) einen Hack-Pfeil auf die Türsteuerung schießt. Diesen Checkpoint könnt ihr von hier aus nicht betreten. Geht durch das Schott, das euch zum Security Checkpoint B führt. Von dieser Wachstation aus könnt ihr das Innere von Security Checkpoint A erreichen. Sichert den ersten Wachrraum, da ihr gleich Besuch von vielen Splicern bekommen werdet. Plündert anschließend den Safe und nehmt die Aufzeichnung „Niemand entkommt mir!“

Anzeige

Tipp:
Vergesst nicht, dass ihr nicht mehr alleine in Rapture seid. Sollten euch die Gegner an einigen Stellen zu sehr zu schaffen machen, dann ruft Eleanor mit dem neuen Plasmid zu Hilfe. Gemeinsam kriegt ihr auch die großen Brocken klein.

Cafeteria
Die Treppe nach unten führt in die Cafeteria. Dort müsst ihr weiter, da der direkte Weg verschüttet ist. Stürmt aber nicht blind in die Cafeterie, da es dort von starken Gegnern wimmelt. Präpariert entweder den Gang davor oder hackt die Überwachungskamera beim Eingang, um die Feinde abzulenken. Auf einem der hinteren Tische entdeckt ihr die Aufzeichung „Tiefste Verzweiflung“. Die Doppeltür hinter der Essensausgabe führt euch hinunter in die Küche. Zerlegt dort den kochenden Elite-Brute Splicer. Schlüpft durch den Mauerdurchbruch in der Küche. Der dunkle Korridor dahinter führt euch in die Wäscherei. Die Treppe führt euch hinauf zum Zellenblock Nord (Cell Block North Quad), wo ihr wieder auf Sinclair trefft.

Besiege Sinclair

Finde den Code
Sinclair hat sich im Wachturm verschanzt und sperrt euch im Zellenblock Nord ein. Ohne Kampf kommt ihr nicht an den Generalschlüssel, um das Schott vor dem U-Boot zu öffnen. Ihr müsst euch jetzt entweder mit dem passenden Code Zugang zum Wachturm verschaffen, oder Sinclair heraus treiben. Er gibt euch dazu einige Tipps. Dazu habt ihr gleich mehrere Möglichkeiten, auf die wir euch gleich in den folgenden Absätzen hinweisen. Bevor ihr euch darum kümmert, solltet ihr der Einzelhaft-Abteilung (Solitary Confinement) einen Besuch abstatten. Im überfluteten Bereich gibt es eine mit dem Delta-Zeichen markierte Zelle, in der das Gen-Tonikum Elementarvampir liegt. Wehrt den folgenden Houdini-Angriff ab und kehrt wieder in den Zellenblock zurück.

Der Tür-Code: Alternative 1 (mit Tonikum)
An den Code könnt ihr auf zwei Arten herankommen, die sich hauptsächlich in der Länge und einem Tonikum unterscheiden. Der längere Weg mit Belohnung beginnt im Block D. Hackt dort das Geschütz und untersucht die Zellen. In der rechten Zelle entdeckt ihr die Aufzeichnung „Ein Handel“, die einen Hinweis auf die kürzere Variante mit Code enthält. In der linken Zelle liegt die Aufzeichung „Die letzten beiden Ziffern“. So erfahrt ihr die eine Hälfte des Codes. Als Nächstes müsst ihr über den Tunnel zwischen den Blöcken in den verschütteten Block C gelangen. Die aufgehängte Leiche trägt die Aufzeichnung „Keine Hoffnung mehr“ bei sich. In der anderen Zelle bemerkt ihr das Graffito an der Wand: 2673. Das ist der komplette Code für die Tür des Wachturms. Im Waschbecken findet ihr schließlich das Gen-Tonikum Elementarschwarm.

Der Tür-Code: Alternative 2 (ohne Tonikum)
Hierbei handelt es sich um einen etwas schnelleren Weg zum Code. Von dieser Möglichkeit erfahrt ihr durch die Aufzeichnung „Ein Handel“ aus dem Block D sowie der Aufzeichnung „Großzügiges Angebot“. Aus letztere Aufzeichnung erfahrt ihr, dass der korrekte Code in der Gemeinschaftstoilette im letzten Spülkasten auf der linken Seite deponiert wurde. Untersucht also dort den entsprechenden Spülkasten, der neben dem Code einige Ausrüstungsgegenstände enthält.

Alternative 1 ohne Code
Die erste Alternative ohne Code beginnt ebenfalls in der Gemeinschaftstoilette. Dort bemerkt ihr einen Eisblock, den ihr mit dem Abfackeln-Plasmid zum schmelzen bringen könnt. Dahinter wird nun ein Wartungsschacht enthüllt. Kriecht ihr dort hinein, erreicht ihr ein Fenster in den Wachturm. Schießt nun einen Hack-Pfeil durch das Fenster, um den deaktivierten Sicherheits-Bot wieder zum Leben zu erwecken. Der Sicherheits-Bot beginnt Sinclair anzugreifen und treibt ihn dadurch aus dem Wachturm heraus.

Alternative 2 ohne Code
Schließlich bliebe noch eine Möglichkeit über den Block A. Hier befindet sich ein Loch in der Zelle, durch das ihr einen Hack-Pfeil direkt auf die Türsteuerung schießen könnt. Schickt anschließend Eleanor durch die geöffnete Tür des Wachturms, um Sinclair durch die andere Tür nach draußen zu treiben.

Wie auch immer ihr Sinclair aus dem Wachturm bekommen habt, ihr müsst ihn anschließend besiegen. Er kämpft und verfügt über die Stärke eines Big Daddys der Alphaversion. Mit schweren Geschützen und entsprechenden Plasmiden sollte Sinclair zügig zu besiegen sein. Nehmt Eleanors Hilfe an, falls er euch doch Probleme bereitet. Wart ihr erfolgreich, könnt ihr ihm den Generalschlüssel abnehmen. Bevor ihr den Schlüssel in die Konsole des Wachturms steckt, solltet ihr eure Vorräte auffüllen und die Waffen-Ugrade-Station im Raum benutzen. Anschließend beginnt der Rückweg zur Dock-Plattform. Unterwegs werdet ihr ständig von Splicern und Alpha-Big-Daddys angegriffen. Sobald ihr bei der Dock-Plattform angekommen seid, beginnt die nächste Aufgabe.