Sequenz 9

Der Sturz

Erinnerung 1: Pax Romana
Auf geht’s zur letzten Sequenz von ‚Assassin’s Creed: Brotherhood‘. Die Ereignisse im März 1507 überschlagen sich. Die Borgia-Familie ist am Ende und es bleibt nur noch Cesare seinem verdienten Schicksal zu übergeben. Ihr findet euch mitten auf dem Schlachtfeld von Navarra wieder und sollt Cesare endlich den Todesstoß versetzen. Doch zuerst müsst ihr das Olivenfeld erreichen. Schwingt euch in den Sattel eures Pferdes und galoppiert auf dem Weg in Richtung des ersten Checkpoints. Irgendwann trifft euch ein Geschoss und bringt euch zu Fall. Begebt euch zu Fuß zu den Ruinen auf dem Olivenfeld das ihr passieren müsst.

Olivenfeld
Zwischen den Ruinen patrouillieren viele feindliche Soldaten. Wenn ihr still und heimlich so viele Soldaten wie möglich mit den Assassinen-Skills ausschalten könnt, erspart euch das langwierige Kämpfe. Versteckt euch hinter der Wand der ersten Ruine und schlüpft in einem günstigen Augenblick in den Heuhaufen auf der rechten Seite. Schaltet die erste vorbeigehende Wache mit einem Attentat aus. Die zwei Soldaten vor dem Heuhaufen könnt ihr anschließend mit einem „Flugattentat“ von der Mauer aus erledigen, sobald die Gruppe Soldaten vorbeigezogen ist. Schleicht euch weiter in Richtung norden zum Ausgang aus den Ruinen. Die Straße selbst, die aus den Ruinen führt wird von einer kompletten Gruppe Soldaten im Auge behalten. Ihr könnt aber an der Mauer auf der linken Seite hochklettern und euch im Heuhaufen verstecken. Eliminiert die vorbeigehende Wache und wartet die aus zwei Schützen bestehende Patrouille ab. Lauft dann schnell zum weiten Heuhaufen und neutralisiert dort die zweite Wache. Klettert anschließend bei den Fässern die Mauer nach oben.

Anzeige

Ihr erreicht so den oberen Teil der Ruinen. Rechts von euch verläuft die scharf bewachte Straße. Geht zur Mauer der Hausruine auf der linken Seite und führt im richtigen Augenblick ein „Flugattentat“ auf die Wache unter euch aus. Schlüpft danach schnell in den mit Heu beladenen Wagen. Vor euch verläuft die Straße. Sobald eine Lücke zwischen den Gruppen feindlicher Soldaten auf der Straße vorübergezogen entstanden ist, versucht ihr schnell zum gegenüberliegenden Heuhaufen zu gelangen. Wartet den richtigen Moment ab, bis ihr den einzigen Soldaten in der Nähe des Heuhaufens unbemerkt beseitigen könnt. Wenn nun die Straße gerade frei passierbar ist, könnt ihr zum nächsten Checkpoint laufen.

Viana
Ihr erreicht jetzt die Stadt Viana. Möchtet ihr euch nicht mit langwierigen Kämpfen gegen die vielen Soldaten in den Gassen und auf den Plätzen aufhalten, dann nehmt den Weg über die Dächer, Hauswände und Balken. Arbeitet euch in Richtung des nächsten Checkpoints vor. Dort erklimmt ihr den brennenden Belagerungsturm. Nachdem Ezio dem einstürzenden Turm mit einem Todessprung entkommen konnte, erreicht ihr den nächsten Checkpoint. Wieder könnt ihr euch entscheiden, ob ihr das Burgtor mit viel Blutvergießen am Boden oder etwas galanter über die Dächer der Häuser erreichen wollt. Seid ihr an der Treppe zum Burgtor angekommen, klettert ihr am Belagerungsturm nach oben. Seid ihr auf der Brüstung der Festungsmauer angekommen, müsst ihr an den kämpfenden Wachen vorbei. Tut dies, indem ihr sie besiegt oder einfach ungesehen an der Mauer nach rechts zum nächsten Checkpoint hangelt.

Der Endkampf gegen Cesare
Endlich steht ihr Cesare Borgia im Zweikampf gegenüber. Natürlich lässt sich der Fiesling nicht auf eine faire Auseinandersetzung ein und ruft regelmäßig Verstärkung. Schaltet die Soldaten aus, bevor ihr euch wieder um Cesare kümmert. Besonders die mit Streithämmer bewaffneten Angreifer können euch ziemlich gefährlich werden, da sie eure Rüstung Stück für Stück zerstören können. Sobald Cesare und ihr wieder ungestört seid, solltet ihr folgendermaßen vorgehen. Ihr könnt Cesare im Duell nicht wirklich verletzen oder dessen Angriffe kontern. Versucht besser seinen knallharten Angriffen auszuweichen, um eure Gesundheit zu schonen. Sobald Cesare die Pistole zückt, solltet ihr ihm einen gepflegten Fußtritt zu verpassen, um seinen Schuss zu verhindern. Mit mehreren Fußtritten habt ihr zudem die Chance, Cesare zu Fall zu bringen. Das Duell wird immer wieder durch eine Zwischensequenz unterbrochen, in der ihr durch Betätigung der entsprechenden Taste, ein Stück von Cesares Rüstung abreißt. Außerdem wird Cesare bei der Aktion regelmäßig verletzt, was in einer Reduzierung seiner Gesundheitsanzeige resultiert.

Vergesst dabei nicht, eure eigene Gesundheitsanzeige im Auge zu behalten. Nehmt regelmäßig Medizin ein, um Ezio zu heilen. Ihr braucht dabei nicht zu sparen, da ihr nach dem Kampf keine Ausrüstungsgegenstände mehr braucht. Habt ihr das ganze ein paar Mal wiederholt, ist Cesare geschlagen und wird von Ezio ins Jenseits befördert. Anschließend verlässt Desmond den Animus, um eine letzte Aufgabe zu erfüllen.

Zurück zur Übersicht der ‚Assassin’s Creed: Brotherhood‘-Komplettlösung.